Bild
Verfügbare Ausgaben:
Über diese Box können Sie mehrere Seiten auswählen und deren PDFs dann zusammengefasst als ZIP-Datei laden.
Diese Seite als
PDF herunterladen
Teilbild wählen
Über diese Box können Sie mehrere Seiten auswählen und deren PDFs dann zusammengefasst als ZIP-Datei laden.
Diese Seite als
PDF herunterladen
Teilbild wählen
Über diese Box können Sie mehrere Seiten auswählen und deren PDFs dann zusammengefasst als ZIP-Datei laden.
Diese Seite als
PDF herunterladen
Teilbild wählen

Über diese Box können Sie mehrere Seiten auswählen und deren PDFs dann zusammengefasst als ZIP-Datei laden.
Diese Seite als
PDF herunterladen
Teilbild wählen
Über diese Box können Sie mehrere Seiten auswählen und deren PDFs dann zusammengefasst als ZIP-Datei laden.
Diese Seite als
PDF herunterladen
Teilbild wählen
Über diese Box können Sie mehrere Seiten auswählen und deren PDFs dann zusammengefasst als ZIP-Datei laden.
Diese Seite als
PDF herunterladen
Teilbild wählen
Über diese Box können Sie mehrere Seiten auswählen und deren PDFs dann zusammengefasst als ZIP-Datei laden.
Diese Seite als
PDF herunterladen
Teilbild wählen
Über diese Box können Sie mehrere Seiten auswählen und deren PDFs dann zusammengefasst als ZIP-Datei laden.
Diese Seite als
PDF herunterladen
Teilbild wählen
Über diese Box können Sie mehrere Seiten auswählen und deren PDFs dann zusammengefasst als ZIP-Datei laden.
Diese Seite als
PDF herunterladen
Teilbild wählen
Über diese Box können Sie mehrere Seiten auswählen und deren PDFs dann zusammengefasst als ZIP-Datei laden.
Diese Seite als
PDF herunterladen
Teilbild wählen
Über diese Box können Sie mehrere Seiten auswählen und deren PDFs dann zusammengefasst als ZIP-Datei laden.
Diese Seite als
PDF herunterladen
Teilbild wählen
Über diese Box können Sie mehrere Seiten auswählen und deren PDFs dann zusammengefasst als ZIP-Datei laden.
Diese Seite als
PDF herunterladen
Teilbild wählen
Über diese Box können Sie mehrere Seiten auswählen und deren PDFs dann zusammengefasst als ZIP-Datei laden.
Diese Seite als
PDF herunterladen
Teilbild wählen
Über diese Box können Sie mehrere Seiten auswählen und deren PDFs dann zusammengefasst als ZIP-Datei laden.
Diese Seite als
PDF herunterladen
Teilbild wählen
Über diese Box können Sie mehrere Seiten auswählen und deren PDFs dann zusammengefasst als ZIP-Datei laden.
Diese Seite als
PDF herunterladen
Teilbild wählen
Über diese Box können Sie mehrere Seiten auswählen und deren PDFs dann zusammengefasst als ZIP-Datei laden.
Diese Seite als
PDF herunterladen
Teilbild wählen
Über diese Box können Sie mehrere Seiten auswählen und deren PDFs dann zusammengefasst als ZIP-Datei laden.
Diese Seite als
PDF herunterladen
Teilbild wählen
Über diese Box können Sie mehrere Seiten auswählen und deren PDFs dann zusammengefasst als ZIP-Datei laden.
Diese Seite als
PDF herunterladen
Teilbild wählen
Über diese Box können Sie mehrere Seiten auswählen und deren PDFs dann zusammengefasst als ZIP-Datei laden.
Diese Seite als
PDF herunterladen
Teilbild wählen
Über diese Box können Sie mehrere Seiten auswählen und deren PDFs dann zusammengefasst als ZIP-Datei laden.
Diese Seite als
PDF herunterladen
Teilbild wählen
Über diese Box können Sie mehrere Seiten auswählen und deren PDFs dann zusammengefasst als ZIP-Datei laden.
Diese Seite als
PDF herunterladen
Teilbild wählen
Über diese Box können Sie mehrere Seiten auswählen und deren PDFs dann zusammengefasst als ZIP-Datei laden.
Diese Seite als
PDF herunterladen
Teilbild wählen
Über diese Box können Sie mehrere Seiten auswählen und deren PDFs dann zusammengefasst als ZIP-Datei laden.
Diese Seite als
PDF herunterladen
Teilbild wählen
Über diese Box können Sie mehrere Seiten auswählen und deren PDFs dann zusammengefasst als ZIP-Datei laden.
Diese Seite als
PDF herunterladen
Teilbild wählen
Über diese Box können Sie mehrere Seiten auswählen und deren PDFs dann zusammengefasst als ZIP-Datei laden.
Diese Seite als
PDF herunterladen
Teilbild wählen
Über diese Box können Sie mehrere Seiten auswählen und deren PDFs dann zusammengefasst als ZIP-Datei laden.
Diese Seite als
PDF herunterladen
Teilbild wählen

Über diese Box können Sie mehrere Seiten auswählen und deren PDFs dann zusammengefasst als ZIP-Datei laden.
Diese Seite als
PDF herunterladen
Teilbild wählen

Über diese Box können Sie mehrere Seiten auswählen und deren PDFs dann zusammengefasst als ZIP-Datei laden.
Diese Seite als
PDF herunterladen
Teilbild wählen
Über diese Box können Sie mehrere Seiten auswählen und deren PDFs dann zusammengefasst als ZIP-Datei laden.
Diese Seite als
PDF herunterladen
Teilbild wählen
Zoom
Textansicht einblenden

TitelFK

Schreiber, ran an die Tasten!

Das Kosmodrom veranstaltet mit Unterstützung des Landes einen Schreibwettbewerb. Das Sieger-Projekt wird in Bregenz aufgeführt. W&W begleitet die Aktion. Seite 12 Foto: Sams

Schreiber, ran an die Tasten!

Das Kosmodrom veranstaltet mit Unterstützung des Landes einen Schreibwettbewerb. Das Sieger-Projekt wird in Bregenz aufgeführt. W&W begleitet die Aktion. Seite 12 Foto: Sams

Schreiber, ran an die Tasten!

Das Kosmodrom veranstaltet mit Unterstützung des Landes einen Schreibwettbewerb. Das Sieger-Projekt wird in Bregenz aufgeführt. W&W begleitet die Aktion. Seite 12 Foto: Sams

Schreiber, ran an die Tasten!

Das Kosmodrom veranstaltet mit Unterstützung des Landes einen Schreibwettbewerb. Das Sieger-Projekt wird in Bregenz aufgeführt. W&W begleitet die Aktion. Seite 12 Foto: Sams

TitelBR

TitelDO

TitelBZ

Aktuell

Reha: Musikerlegende Jerry Lee Lewis erlitt leichten Schlaganfall

US-Musiker Jerry Lee Lewis (83) ist nach einem leichten Schlaganfall auf dem Weg der Besserung und hat das Krankenhaus verlassen. Das sagte ein Sprecher am Montag dem US-Portal „People.com“. Der Musiker sei in die Reha verlegt worden. Der behandelnde Neurologe sagte: „Es wird erwartet, dass sich Jerry Lee Lewis mit intensiver Reha wieder voll erholen wird.“ Einige geplante Auftritte muss der 83-Jährige, der auch „der Killer“ genannt wird, allerdings absagen. Foto: AP

Suche nach Ausweg

Die britische Regierung sucht nach der Ablehnung einer erneuten Abstimmung über ihren Brexit-Deal einen Weg aus der Sackgasse. Die EU drängt dabei auf eine klare Linie.

Abelpreis ging erstmals an eine Frau

Die norwegische Akademie der Wissenschaften hat die US-amerikanische Mathematikerin Karen Uhlenbeck (76) von der University of Texas at Austin mit dem Abelpreis ausgezeichnet. Es ist das erste Mal, dass eine Frau geehrt wurde. Der Preis ist mit 620.000 Euro dotiert und gilt als eine der bedeutendsten wissenschaftlichen Auszeichnungen auf dem Gebiet der Mathematik. Foto:AFP

Linienbus brennt aus

Ein auf einemFirmenparkplatzabgestellter Bus hat aus nicht abschließend geklärter Ursache Feuer gefangen.

Große Clubs sind nicht unbedingt das Ding von Susanna aus Rankweil – sie feiert am liebsten auf Hauspartys. Mehr von der hübschen 19-Jährigen gibt’s auf Feldkirch.com. Bewirb dich unter: ww-girl@wannundwo.at; Foto: Sams

Interview

Kickl vs. Kickl

Sonntagsdemo-Rednerin Daniela Kickl ist dieCousine von Innenminister Herbert Kickl – und eine seiner schärfstenKritikerinnen.

Sonntagsdemo-Mitorganisator Klaus Begle: „Wir sind nicht taubstumm!“

Am Sonntag, um 10.30 Uhr, wird wieder am Salomon-Sulzer-Platz in Hohenems für mehr Menschlichkeit im Asylwesen demonstriert – da, wo die Sonntagsdemos ihren Anfang nahmen. „Es wird widersprochen, sichtbar, angreifbar, nicht taubstumm und nicht dumm“, sagt Mitorganisator Klaus Begle gegenüber WANN & WO im Vorfeld der Demo. „Wir sehen, dass täglich Menschen abgeschoben und an ihre Verfolger ausgeliefert werden und jede Zukunft verlieren. Wir machen unsere Augen nicht zu wie damals!“ Foto: Sams

Intimus

„FuckUp Nights Vorarlberg“:Female Founders Edition!

Über das Scheitern geredet und auch viel gelacht wurde vergangenen Freitag im ausverkauften Spielboden bei der neunten Ausgabe der Vorarlberger „FuckUp Nights“. Die vier Speakerinnen, die bei dieser speziellen „Female Founders Edition“ im Vordergrund standen, erzählten ihre ganz persönlichen „FuckUps“. Zu den Hürden, welche die vier Frauen in ihrer Karriere bereits bewältigen mussten, zählen unter anderem ein Produktionsfehler, der für blaue Füße sorgte oder eine gescheitere Beziehung, die auch berufliche Konsequenzen mit sich brachte. Dabei trafen die Speakerinnen Christina Eckert, Jutta Jerlich, Olga Quesada und Isabel Steiner beim gut gelaunten Publikum auf große Sympathie und jede Menge Zuspruch. Veranstalter Sasa Filipovic führte gekonnt durch den Abend, an dem auch die Besucher einige Learnings für den eigenen Berufsweg mitnehmen konnten. Die Afterparty mit bestem Sound von Dario Loss und kühlen Drinks vom Kantinen-Team rund um Florian Kohler nutzten die Gäste zum entspannten Netzwerken. Unter anderem ließen sich Linda Peterlunger (Linda’s Icecream), Nicole Schwendinger (caelestia), Chris Alge (High 5) und Julian Egle (Die Limomacher), die „FuckUp Night“ nicht entgehen. Auch Künstlerin Maria Gabriel, Verena Eugster (W3), Marcel Grosskopff (v_labs), Philipp Kohler (limemotion) sowie Tina Rittmann und Martina Großlercher (villa k.) genossen den Abend im Dornbirner Spielboden, an dem einmal mehr das Scheitern im Fokus stand. Bilder und Text: Saskia Heel, W&W

Erstes echtes Bio-Bieraus dem Ländle

„Braumeister Hofbier“ nennt sich das erste Bio-Bier gebraut von Fohrenburger und jede Zutat entspricht zertifizierter Bio-Qualität. Die Wintergerste stammt aus Vorarlberg und der Hopfen aus dem Elsass. Vor zwei Jahren entstand die Idee eines echtes Ländle Bio Biers. Sieben Bio-Bauern, haben sich mit den verantwortlichen von Fohrenburger und „Bio Vorarlberg“ zusammengesetzt und überlegt, wie dieses Bio-Bier verwirklicht werden könnte. Manuel Kirisits, GF von „Bio Vorarlberg“ und Fohrenburg Braumeister Andreas Rosa präsentierten nun stolz das gelungene neue Bier gemeinsam mit den Bio Bauern Karl Kühne (Lislilehof Meiningen) und Christoph Weißenbach (Biohof Weißenbach Götzis). Das Bier ist natürlich frei von Geschmacksverstärkern oder anderen Zusatzstoffen. Es ist das erste „echte Vorarlberger Bio-Bier“, schmeckt mit seinem milden und fruchtigen Hopfenaroma hervorragend, ist bereits im Handel erhältlich und laut Manuel Kirisits „die Vollendung eines Lebensmittels“! Mit dabei bei der Präsentation waren Fohrenburg Marketingleiter Thomas Theurer und Jaqueline Ritsch, Andreas Vaschauner (W&W) sowie Stefan Kirisits von der Stadt Bludenz. Bilder und Text: Franz Lutz

Fabian Hambüchen sieht sich als „Tanzbär“

Olympiasieger Fabian Hambüchen hat im Gegensatz zu seinen früheren Turn-Kameraden keinerlei Ambitionen auf TV-Dance-Shows. „Ich bin nicht der große Tänzer, Philipp Boy kann das hingegen sehr gut“, sagte der Reck-Champion, der 2016 seine Turnkarriere beendete. „Diese Tanz-Shows sind nichts für mich. Ich sehe mich eher als einen ‚Tanzbär“, sagte er schmunzelnd. Foto: APA

STORY

„Politik spannender machen“

Am 10. April findet im Feldkircher Montforthaus die Politische Bildungsveranstaltung „#klartext zur EU-Wahl“ anlässlich der EU-Wahlen am 26. Mai 2019 statt – präsentiert von WANN & WO.

Kosmodrom-Leiter Augustin Jagg: „Wird sicher spannend!“

Das Kosmodrom selbst ist schon absolut gespannt auf die Einsendungen von Vorarlbergs jungen Schreibern: „Junge Autorinnen und Autoren sind sicher hellhörig bei diesem Thema – ihr junger Blick auf die Dinge wird spannend sein“, sagt Leiter Augustin Jagg gegenüber WANN & WO. Dass das Thema Gewalt an Kindern zu sperrig für die Bühne sein könnte, befürchtet er nicht. „Das Theater kann mit Spannung und Witz alle Themen anpacken. Auch die schwierigen!“. Foto: W&W

SOUND

„Wir beißen uns weiter durch“

Neben Sanhedrin und Gatekeeper gastieren Stallion am Samstag im Dornbirner Schlachthaus. W&W sprach mit Sänger Paul Ehrenhardt über seine Auffassung von Heavy Metal.

Stefanie Heinzmann meldet sich zurück

Einst gewann sie eine Castingshow von TV-Kapazunder Stefan Raab, mittlerweile hat sich die Schweizerin Stefanie Heinzmann längst als Größe im Popgeschäft etabliert. Auf ihrer neuen Platte „All We Need Is Love“ zeigt sich die 30-Jährige von ihrer ebenso souligen wie zugänglichen Seite. Die Platte erscheint am Freitag. Fotos: heinzmann-productions GmbH

GDC 2019: Treffen der Spieleindustrie

Seit Montag trifft sich die Gamingbranche auf der Game Developers Conference (GDC) in San Francisco und gibt einen Ausblick auf die Zukunft der ­Videospiele.

GDC 2019: Amazon will Spielemarkt aufmischen

Online-Gigant Amazon will seine Tätigkeitsfelder ausweiten und stärker im Gamingbereich mitmischen. Auf der GDC war das Unternehmen mit der Abteilung „Game Tech“ vor Ort und machte in zahlreichen Seminaren und Vorträgen klar, dass man sich als ernstzunehmende Konkurrenz positionieren will. Einen ersten Erfolg feierte Amazon bereits mit dem Rennspiel „The Grand Tour Game“ (Bild). Screenshot: Amazon

„OVLA“

Die App „OVLA“ für iOS (einmalig 1,09 €) erlaubt es, mit wenigen Handgriffen coole...

Sport

2062 Kilometer in zwei Wochen

Anfang April schnürt Wolfgang Fulterer (42) die Sportschuhe, um für eine Aktion zugunsten von „Schmetterlingskindern“ den Jakobsweg zu Fuß und mit dem Rad zu absolvieren.

Kickoff in der RLW

Ab Samstag machen in der Regionalliga West alle Jagd auf Tabellenführer FC Dornbirn.

W&W verlost VIP-Tickets für Bregenz Handball vs. Graz

Für die Begegnung von Rekordmeister Bregenz Handball gegen die HSG Graz (Arena Rieden, Samstag, 19 Uhr) verlost WANN & WO 2×2 VIP-Tickets. Wer wie hier im Bild Daniela Koch mit Larissa und Wolfgang das Spielgeschehen von der VIP-Tribüne verfolgen will, schickt eine E-Mail mit Betreff „Graz“ sowie Name, Alter, Wohnort und Telefonnummer an gewinnspiel@wannundwo.at. Foto: handout/Tyrner

Bludenz

Dornbirn

Bregenz

Feldkirch

OnTour

AKTION

Freeride-Erlebnisse am Arlberg

Warth-Schröcken ist das naturschneereichste Skigebiet Europas. Sportliche Pisten- und Variantenenthusiasten finden somit ihr ganz persönliches Skiglück. Noch bis 22. April ist täglicher Skibetrieb, bei besten Schneeverhältnissen in Warth-Schröcken möglich. Fotos: handout/ Fotos: Freeride Testival

TERMINE

W&W-Tippsfürs kommendeWochenende

Human VisionAm Samstag, den 23. März, lässt man im Spielboden Dornbirn die Menschenrechte hochleben. Los geht es um 20.30 Uhr. Kellerfest Das traditionelle Rankweiler Kellerfest geht kommenden...

Das Dynamo-Festival geht in die fünfte Runde!

WANN & WO präsentiert von 25. bis 27. April die fünfte Ausgabe des Dynamo-Festivals im Dornbirner Spielboden. Für Festivalfeeling sorgen zwei Bühnen, Indoor und Open Air, Foodtrucks und eine liebevolle Locationsgestaltung. Die Festivaleröffnung findet dieses Mal im Cinema Dornbirn statt, Klangkünstler Lambert wird das Festival in dieser außergewöhnlichen Location eröffnen. Unter anderem werden „Some Sprouts“, „Pabst“, „Pressyes“ und „Iris Gold“ für den passenden Sound beim Dynamo sorgen. Tickets und Infos: www.spielboden.at Foto: handout/Dynamo,Lambert

Skiausrüstung testen!

Am kommenden Wochenende treffen sich alle Tourenski-Fans in Schoppernau beimDiedamskopf zum Testen.

OM-Chanting-Event in Feldkirch

OM Chanting ist eine uralte, kraftvolle, spirituelle Praxis. Die transformierende Kraft des Urklanges OM unterstützt die Selbstheilungskräfte aller Teilnehmer. Sie kann auch anderen Menschen und generell jedem Anliegen gewidmet werden. Nach der Teilnahme an einem OM Chanting schwingt das OM in den Menschen weiter und wird dadurch überall, wo immer sie hingehen, verbreitet. Das Event findet am Samstag, den 23. März, um 18.30 Uhr, in Feldkirch statt. Infos und Anmeldung unter www.bhaktimarga.at/omc-events Fotos:handout/Bhakti

Handwerkskunst in Lech

Den ganzen März steht die meisterliche Handwerkskunst in ausgewählten Hotels am Arlberg an oberster Stelle.

Vortrag „Plastikfreier Leben“ in Schruns

Fasten von Süßem, Alkohol, Fleisch oder Kaffee kennt man – aber wie wäre es, dieses Jahr auf Plastik zu verzichten? Corinna Amann zeigt am Donnerstag, den 28. März, ab 20 Uhr, in der Bibliothek Montafon in Schruns, wie plastikfreier Leben funktionieren kann und welche Dinge dabei ganz einfach umzusetzen sind. Sie verrät Tipps und Tricks, die jeder leicht umsetzen kann, erzählt aber auch über Herausforderungen und Hürden. Ziel ist es, auch nach der Fastenzeit einige Dinge in den Alltag zu integrieren und damit etwas für sich selbst und die Umwelt zu tun. Foto:handout/Bibliothek Montafon

KINO

Asterix ist wieder da

In „Asterix und das Geheimnis des Zaubertranks“ begibt sich der gallische Held auf die Suche nach einem Nachfolger für Miraculix. ­ Im Kino.

Neu IM KINO

Misfit (im Kino)Genre: KomödieDarsteller: Lisa-Marie Koroll, Sylvie...

Rekordverdächtiger Trailer zu „Avengers: Endgame“

Marvel veröffentlichte kürzlich den zweiten Trailer zum finalen Abenteuer der Avengers. Der Clip wurde in den ersten 24 Stunden 268 Mio. mal angesehen. Die Filmvorschau reiht sich damit auf Platz 2 der Trailercharts ein: Nur die erste Vorschau zu „Endgame“ wurde noch öfter angesehen (289 Mio.). Auch Platz 3 haben die Avengers im Griff: Der erste Trailer zu „Infitiy War“ kommt auf 230 Mio. Abrufe. Screenshot: Marvel

Leser

Cartoons der Woche

Der Freitag als Gemeinschaftstag

Vergangenen Freitag sind in Vorarlberg zahlreiche SchülerInnen einem weltweiten Aufruf von Greta Thunberg gefolgt und für Klimaschutz auf die Straße gegangen. In Sonntagskundgebungen engagieren sich viele für eine andere Asylpolitik und ein modernes Bleiberecht. So könnte auch der Klimawandel als Fluchtgrund von der UNO akzeptiert werden, wie es der nigerianische Alternativnobelpreisträger Nnimmo Bassey anregt. Die Arbeiterkammer wiederum will die Krankenkasse regional gestalten und die Arbeitszeit verkürzen, weil viele Menschen vereinsamen, und der fehlende Ausgleich zwischen „Druck und Entspannung“ verstärkt für Krankheiten wie Burnout sorgt. Deshalb rege ich an, den Freitag zu einem freiwilligen Gemeinschaftstag zu erklären, an dem Menschen gemeinschaftlichen und kreativen Aktivitäten nachgehen können. Da gäbe es von Projektschmieden und BürgerInnenräten zum gemeinsamen Land bewirtschaften, Handwerken und Bauen, Ernten, Kochen und Essen, spielen mit Kindern und Sporteln für Jugendliche sowie Unterstützen von Älteren bis zum Musik machen sowie Sprachen lernen jede Menge Tätigkeiten. Finanziert könnte dieser Freitag durch eine veränderte Besteuerung werden. Geringere Förderungen, Lohnneben- und Krankheitskosten sowie eine Gemeinschaftsausschüttung senken den Druck auf die Menschen, die Wirtschaft und öffentliche Budgets. Umweltverbrauch, Maschinenleistungen und Kapitaltransfers werden höher besteuert. Wir leben in einer schönen Welt, die wir jeden Freitag gemeinsam gestalten könnten.  Christian Hörl,

Kühe

Warum gibt es Kühe, die auf Menschen so böse reagieren, dass es oft zu Verletzungen kommt oder noch mehr? Ich glaube, dass Kühe, die durch künstliche Befruchtung gezeugt wurden, etwas Wesentliches nicht mitbekommen und dadurch gestört sind. Es sind nicht immer die Tiere daran schuld, sondern die Menschen, welche sie halten. Man will alles besser machen und übersieht dabei das natürliche Bedürfnis der Tiere. Gott sei Dank gibt es aber auch ein paar vernünftige Bauern, die durch fleißige Arbeit viel bewirken können. Renate Dür, Dornbirn

Willkür der Behörden

Es wird verschwiegen, abgeblockt, verhindert und 19 Familien in Meiningen müssen den Preis dafür bezahlen. Fakt ist nun mal, dass die Gemeinde Meiningen, die Baurechtsverwaltung Vorderland und das Landesverwaltungsgericht den Kapitalisten hörig sein müssen, sonst dürfte die Fa. Hinteregger ihren „Wohnsilo“ in Meiningen nicht bauen. Die Zufahrtsstraße ist zu wenig breit, es liegt für das bewilligte Gebäude gar kein Baugrundlagenbescheid vor, es wird die uneingeschränkte Einsicht in die Bauunterlagen verwehrt (dagegen ist sogar der Volksanwalt machtlos) und dann noch der Kommentar vom Bauamt: „Wenn ihr genug Geld und Zeit habt, könnt ihr ruhig dagegen vorgehen.“ Sollte dies abgestritten werden, werde ich die Aufzeichnung online stellen. Ein Grund, Herr Landeshauptmann, dass es keine leistbaren Baugründe mehr gibt, sind auch das Land und Firmen wie die Fa. Hinteregger, die für ein Grundstück nicht nachvollziehbare EUR 460.000 Euro bezahlen (Richtwert 305.000 Euro) und so das leistbare Wohnen unmöglich machen. Dann wird in einer ausgewiesenen Zone 3 (sehr ruhige Wohngegend mit freistehenden Einfamilienhäusern) ein sozialer Brennpunkt gebaut, obwohl die Gemeinde ein Vorkaufsrecht für das Grundstück hatte. Wer sich von dieser Willkür und der Verschandelung ein Bild machen möchte, ist recht herzlich nach Meiningen in die Wiesenstraße 8b eingeladen.  Die Bürgerinitiative gegen die...

Fachkräftemangel

Vor Kurzem ging es wieder durch die Gazetten – es müssen verschärfte Bedingungen für Arbeitslose geschaffen werden, damit sie wieder eine Arbeit annehmen. Das ist der falsche Weg. Wenn die Unternehmen hierzulande wirklich etwas gegen Fachkräftemangel tun wollen, dann sollen sie endlich vernünftige Gehälter bezahlen. Jeder Lehrling sollte ab dem ersten Lehrjahr mindestens 2000 Euro brutto bekommen, gestaffelt bis 3000 Euro im letzten Lehrjahr. Jeder, der einen Gesellenbrief vorweisen kann, sollte mindestens 3800 Euro brutto bekommen, egal welche Branche. Und wenn sich jemand weiter gebildet hat, z.B. Meisterprüfung oder ähnliches, der sollte nicht unter 5000 Euro brutto verdienen, egal ob Männlein oder Weiblein. Das WIFI kann wahrscheinlich gar nicht alle Anfragen zur Weiterbildung annehmen, die unter solchen Rahmenbedingungen entstehen würden. Es ist ein Witz, dass die Wirtschaft nach Fachkräften schreit, sie aber nicht bereit sind, dafür ordentlich zu bezahlen. Sorgt dafür, dass es wirkliche Anreize gibt – aber von Seiten der Unternehmen, nicht vom Staat. Die Gewinnmargen steigen und steigen, aber die Renditen wandern immer in die Taschen weniger. Oder hört auf mit der Lügerei und gebt endlich zu, dass ihr Billigarbeitskräfte benötigt. Die bekommt ihr dann zwar auch nicht, aber ihr seid wenigstens ehrlich.  Thomas Cassan, Dornbirn

Echt tierisch… „Unsere Katze beim Chillen“ von Stefan aus Lustenau. Foto: Privat

Ein Firmenchef kommt verstört nach Hause.

Horoskop

Widder 21.3.–20.4.Heute müssen einige Hindernisse überwunden werden,...