Verfügbare Ausgaben:

Über diese Box können Sie mehrere Seiten auswählen und deren PDFs dann zusammengefasst als ZIP-Datei laden.
Diese Seite als
PDF herunterladen
Teilbild wählen
Über diese Box können Sie mehrere Seiten auswählen und deren PDFs dann zusammengefasst als ZIP-Datei laden.
Diese Seite als
PDF herunterladen
Teilbild wählen
Über diese Box können Sie mehrere Seiten auswählen und deren PDFs dann zusammengefasst als ZIP-Datei laden.
Diese Seite als
PDF herunterladen
Teilbild wählen
Über diese Box können Sie mehrere Seiten auswählen und deren PDFs dann zusammengefasst als ZIP-Datei laden.
Diese Seite als
PDF herunterladen
Teilbild wählen
Über diese Box können Sie mehrere Seiten auswählen und deren PDFs dann zusammengefasst als ZIP-Datei laden.
Diese Seite als
PDF herunterladen
Teilbild wählen
Über diese Box können Sie mehrere Seiten auswählen und deren PDFs dann zusammengefasst als ZIP-Datei laden.
Diese Seite als
PDF herunterladen
Teilbild wählen
Über diese Box können Sie mehrere Seiten auswählen und deren PDFs dann zusammengefasst als ZIP-Datei laden.
Diese Seite als
PDF herunterladen
Teilbild wählen
Über diese Box können Sie mehrere Seiten auswählen und deren PDFs dann zusammengefasst als ZIP-Datei laden.
Diese Seite als
PDF herunterladen
Teilbild wählen
Über diese Box können Sie mehrere Seiten auswählen und deren PDFs dann zusammengefasst als ZIP-Datei laden.
Diese Seite als
PDF herunterladen
Teilbild wählen
Über diese Box können Sie mehrere Seiten auswählen und deren PDFs dann zusammengefasst als ZIP-Datei laden.
Diese Seite als
PDF herunterladen
Teilbild wählen
Über diese Box können Sie mehrere Seiten auswählen und deren PDFs dann zusammengefasst als ZIP-Datei laden.
Diese Seite als
PDF herunterladen
Teilbild wählen
Über diese Box können Sie mehrere Seiten auswählen und deren PDFs dann zusammengefasst als ZIP-Datei laden.
Diese Seite als
PDF herunterladen
Teilbild wählen
Über diese Box können Sie mehrere Seiten auswählen und deren PDFs dann zusammengefasst als ZIP-Datei laden.
Diese Seite als
PDF herunterladen
Teilbild wählen
Über diese Box können Sie mehrere Seiten auswählen und deren PDFs dann zusammengefasst als ZIP-Datei laden.
Diese Seite als
PDF herunterladen
Teilbild wählen
Über diese Box können Sie mehrere Seiten auswählen und deren PDFs dann zusammengefasst als ZIP-Datei laden.
Diese Seite als
PDF herunterladen
Teilbild wählen
Über diese Box können Sie mehrere Seiten auswählen und deren PDFs dann zusammengefasst als ZIP-Datei laden.
Diese Seite als
PDF herunterladen
Teilbild wählen
Über diese Box können Sie mehrere Seiten auswählen und deren PDFs dann zusammengefasst als ZIP-Datei laden.
Diese Seite als
PDF herunterladen
Teilbild wählen
Über diese Box können Sie mehrere Seiten auswählen und deren PDFs dann zusammengefasst als ZIP-Datei laden.
Diese Seite als
PDF herunterladen
Teilbild wählen
Über diese Box können Sie mehrere Seiten auswählen und deren PDFs dann zusammengefasst als ZIP-Datei laden.
Diese Seite als
PDF herunterladen
Teilbild wählen
Über diese Box können Sie mehrere Seiten auswählen und deren PDFs dann zusammengefasst als ZIP-Datei laden.
Diese Seite als
PDF herunterladen
Teilbild wählen
Über diese Box können Sie mehrere Seiten auswählen und deren PDFs dann zusammengefasst als ZIP-Datei laden.
Diese Seite als
PDF herunterladen
Teilbild wählen
Über diese Box können Sie mehrere Seiten auswählen und deren PDFs dann zusammengefasst als ZIP-Datei laden.
Diese Seite als
PDF herunterladen
Teilbild wählen
Über diese Box können Sie mehrere Seiten auswählen und deren PDFs dann zusammengefasst als ZIP-Datei laden.
Diese Seite als
PDF herunterladen
Teilbild wählen
Über diese Box können Sie mehrere Seiten auswählen und deren PDFs dann zusammengefasst als ZIP-Datei laden.
Diese Seite als
PDF herunterladen
Teilbild wählen
Über diese Box können Sie mehrere Seiten auswählen und deren PDFs dann zusammengefasst als ZIP-Datei laden.
Diese Seite als
PDF herunterladen
Teilbild wählen
Über diese Box können Sie mehrere Seiten auswählen und deren PDFs dann zusammengefasst als ZIP-Datei laden.
Diese Seite als
PDF herunterladen
Teilbild wählen
Über diese Box können Sie mehrere Seiten auswählen und deren PDFs dann zusammengefasst als ZIP-Datei laden.
Diese Seite als
PDF herunterladen
Teilbild wählen
Über diese Box können Sie mehrere Seiten auswählen und deren PDFs dann zusammengefasst als ZIP-Datei laden.
Diese Seite als
PDF herunterladen
Teilbild wählen
Über diese Box können Sie mehrere Seiten auswählen und deren PDFs dann zusammengefasst als ZIP-Datei laden.
Diese Seite als
PDF herunterladen
Teilbild wählen
Über diese Box können Sie mehrere Seiten auswählen und deren PDFs dann zusammengefasst als ZIP-Datei laden.
Diese Seite als
PDF herunterladen
Teilbild wählen
Über diese Box können Sie mehrere Seiten auswählen und deren PDFs dann zusammengefasst als ZIP-Datei laden.
Diese Seite als
PDF herunterladen
Teilbild wählen
Über diese Box können Sie mehrere Seiten auswählen und deren PDFs dann zusammengefasst als ZIP-Datei laden.
Diese Seite als
PDF herunterladen
Teilbild wählen
Über diese Box können Sie mehrere Seiten auswählen und deren PDFs dann zusammengefasst als ZIP-Datei laden.
Diese Seite als
PDF herunterladen
Teilbild wählen
Über diese Box können Sie mehrere Seiten auswählen und deren PDFs dann zusammengefasst als ZIP-Datei laden.
Diese Seite als
PDF herunterladen
Teilbild wählen
Über diese Box können Sie mehrere Seiten auswählen und deren PDFs dann zusammengefasst als ZIP-Datei laden.
Diese Seite als
PDF herunterladen
Teilbild wählen

Über diese Box können Sie mehrere Seiten auswählen und deren PDFs dann zusammengefasst als ZIP-Datei laden.
Diese Seite als
PDF herunterladen
Teilbild wählen

Über diese Box können Sie mehrere Seiten auswählen und deren PDFs dann zusammengefasst als ZIP-Datei laden.
Diese Seite als
PDF herunterladen
Teilbild wählen
Über diese Box können Sie mehrere Seiten auswählen und deren PDFs dann zusammengefasst als ZIP-Datei laden.
Diese Seite als
PDF herunterladen
Teilbild wählen
Zoom
Textansicht einblenden

TitelDO

„Es gibt ganzklare Grenzen“

Nina-Maria beschäftigt sich in einer Kampagne des Vereins Amazone mit dem Thema „Street Harassment“. Seite 16/17 Foto: Xenia Dürr, handout/Amazone

„Es gibt ganzklare Grenzen“

Nina-Maria beschäftigt sich in einer Kampagne des Vereins Amazone mit dem Thema „Street Harassment“. Seite 16/17 Foto: Xenia Dürr, handout/Amazone

„Es gibt ganzklare Grenzen“

Nina-Maria beschäftigt sich in einer Kampagne des Vereins Amazone mit dem Thema „Street Harassment“. Seite 16/17 Foto: Xenia Dürr, handout/Amazone

„Es gibt ganzklare Grenzen“

Nina-Maria beschäftigt sich in einer Kampagne des Vereins Amazone mit dem Thema „Street Harassment“. Seite 16/17 Foto: Xenia Dürr, handout/Amazone

TitelFK

Christkind gesucht!

Christkindlaktion von Caritas Vorarlberg und WANN & WO: Jetzt mithelfen und ­Kinderwünsche...

Christkind gesucht!

Christkindlaktion von Caritas Vorarlberg und WANN & WO: Jetzt mithelfen und ­Kinderwünsche...

Christkind gesucht!

Christkindlaktion von Caritas Vorarlberg und WANN & WO: Jetzt mithelfen und ­Kinderwünsche...

Christkind gesucht!

Christkindlaktion von Caritas Vorarlberg und WANN & WO: Jetzt mithelfen und ­Kinderwünsche...

TitelBR

TitelBZ

Aktuell

Kamele versammelten sich vor Supermarkt

Mehrere Kamele vor einem Supermarkt haben in Bergen in Niedersachsen für Aufregung gesorgt. Anrufer meldeten der Polizei am späten Montagabend insgesamt sieben Tiere auf einem Parkplatz nahe einer Bundesstraße, wie die Beamten in Celle gestern mitteilten. Schnell stellte sich heraus, dass die Kamele aus dem nahen Winterlager eines Zirkus ausgebrochen waren. Ein Zirkusmitarbeiter führte die Tiere schließlich zurück in ihren Stall. Symbolfoto: Reuters

Eskalation in Gaza

Zwischen Israel und der palästinensischen Hamas kommt es zur gefährlichsten Zuspitzung seit dem Gaza-Krieg 2014.

Dieb gefasst, Suche nach Opfer

Eine Radfahrerin in München sei einem Handtaschendieb hinterhergefahren und habe sich ihr Eigentum zurückerobert. Der Mann sprang in die Isar, um zu fliehen. Eine Anwohnerin alarmierte die Polizei. So fassten die Ermittler den Flüchtigen kurz darauf. Jetzt wird aber nach dem Opfer gesucht. Symbolfoto: APA

Den Herbst genießt Emily aus Lochau am liebsten am Krumbacher Moor. Mehr von der hübschen 20-Jährigen gibt’s auf Bregenz.com. Bewirb dich unter: ww-girl@wannundwo.at; Foto: Sams

Mann von Dach gestürzt

Ein 46-Jähriger stürzte gestern in Hörbranz bei Reparaturarbeiten von einem Dach und zog sich Verletzungen unbestimmten Grades zu.

Sensationelle 1500 Euro hat Theresa Perauer gemeinsam mit ihren Gästen auf ihrem 50. Geburtstag für den Badumbau von WANN & WO-Patenkind Jennifer gesammelt. Auf dem Bild: Marion Huber, Theresa Perauer, Patenkind Jennifer, Mama Rebecca und W&W-Verlagsleiter Mario Oberhauser. Foto: W&W

Campingplatz Dornbirn: Bauarbeiten beginnen

Bald beginnen die Bauarbeiten für den neuen Campingplatz in Dornbirn. Anders als bei den ersten Entwürfen wird in den Bestand der Grünanlagen weniger eingegriffen, als geplant. Bereits im kommenden Sommer, rechtzeitig für die Gymnaestrada in Dornbirn, soll der Campingplatz wieder zur Verfügung stehen. Foto: Stadt Dornbirn

Interview

Erste Anlaufstelle für Schülerinnen und Schüler

Lisa Sturn, ifs Schulsozialarbeit: „Wir betreuen 25 Schulen in Vorarlberg und merken eindeutig, dass sich psychische Probleme häufen. Grund ist unter anderem der steigende Stress und Druck an den Schulen. Gleichzeitig fehlt es oft an Kommunikationsfähigkeit und Strategien, damit umzugehen. Selbstverletzendes Verhalten und Depressionen bis hin zu Suizidgedanken sind dann oft der einzige Ausweg.“ Das ifs veranstaltet morgen von 8.30 Uhr bis 16.30 Uhr eine Fachtagung zum Thema im Reichshofsaal Lustenau. Foto: ifs

Intimus

Edle Tropfen bei der Pfanner-Wein-Degustation im Hofsteigsaal

Die Wein-Degustation des Lauteracher Fruchtsaftherstellers Pfanner und der dazugehörenden Privatkellerei war auch dieses Jahr wieder Anziehungsmagnet für zahlreiche Gäste. Die Möglichkeit, den direkten Kontakt zu zahlreich persönlich anwesenden Winzern zu pflegen sowie gemeinsam mit dem Organisationsteam rund um Marie-Luise Dietrich und Walter Pfanner (Pfanner & Gutmann) über die neuesten Weinkreationen zu diskutieren, nutzten heuer u.a. Christoph Sögner (Werkstatt, Rankweil), Gilbert Wohlwend (Elsenalp, Damüls), BM Jochen Klimmer, Eberhard Stimpel (guest-event), Zeltbauer Thomas Rohner, Michael Horner (Flatz Verpackungen), Ländle-Gastronom Reinhard Lässer, Martin Stöckler (Cucina Fabbrica), Richard Zünd (Sternen Hotel) oder Reinhard Fetz. Neben den unzähligen österreichischen und internationalen Weinen konnten neben einem Buffet von Michael Erath (Michis Café-Restaurant) natürlich auch die bekannten Pfanner-Brände sowie die hauseigenen Whiskys, Rum- oder Ginspezialitäten genossen werden. Natascha Moosbrugger

Avril Lavigne: „Fühlte mich, als müsste ich ertrinken“

Fünf Jahre war es still um den „Sk8er Boi“-Star – nun erklärt Avril Lavigne, warum. Mit dem Online-Portal „jetzt“ sprach sie über Lyme-Borreliose, an der sie vor vier Jahren erkrankt ist. „Ich fühlte mich jeden Tag, als müsste ich ertrinken. Ich hatte Schmerzen am ganzen Körper, war schwach, konnte nicht mal eine Flasche anheben.“ Zwei Jahre lang habe sie Medikamente nehmen und ein Jahr Physiotherapie machen müssen. Foto: AP

Maturaball der HLW Rankweil

„Matura Mia – Abba was jetzt?“ wählten die Schülerinnen der drei fünften Klassen an der HLW Rankweil als Motto für ihren Maturaball im Festspielhaus Bregenz. Klar, dass Melodien von „Abba“ auch die Showeinlagen der jungen Damen prägten, die von ihren Klassenvorständen Bärbel Gleeson-Widtmann, Michaela Gort und Martin Rümmele dem Publikum in der Werkstattbühne vorgestellt wurden. Ein mitternächtlicher Auftritt der drei Klassenvorstände, eine Tombola und ein Video mit den Maturantinnen trugen ebenso zum Gelingen des Abends bei. Arno Meusburger

„Lehrberufe usprobiera, mitschaffa und a Gaude ho“

Zwei Tage lang standen der Cubus und das Vereinshaus in Wolfurt ganz im Zeichen der zweiten Auflage der „Mitmach-Meass“ der Wirtschaftsregion Hofsteig. Spielerisch hatten hunderte Jugendliche gemeinsam mit Eltern oder Lehrpersonen die Möglichkeit, die Vielfalt unterschiedlichster Lehrberufe kennen zu lernen. Über das Engagement zahlreicher Top-Unternehmen und vieler Handwerksbetriebe der Region sowie über Highlights wie Segway fahren, einer Denkwerkstatt oder einer bestens besuchten Social-Media-Box freute sich auch das Organisationsteam mit Initiator KR Walter Eberle, Projektleiterin Sonja Blumauer, Gerald Klocker (Wirtschaft Wolfurt) oder Sandra Mager (Hofsteigkarte) an der Spitze. An den Informationsständen sah man bereits kurz nach der Eröffnung auch LSth Karlheinz Rüdisser, WK-Dir. Christoph Jenny, Spartenobmann Bernhard Feigl, Wolfurts Vizebgm. Angelika Moosbrugger, die Bürgermeister Elmar Rhomberg (Lauterach) und Manfred Flatz (Schwarzach), WiRe-Obmann Markus Rusch, Unternehmensberater Wolfgang Herburger, die Mitglieder des Lehrlingsteams Isabella Greber, Carmen Hager, Günter und Dominik Köb, Gerd Herljevic und Markus Böhler (Raiba am Hofsteig) sowie W&W-Anzeigenleiter Markus Kirschner mit Sabrina Düringer und Sandra Bilgeri. Natascha Moosbrugger

Häuser vieler Stars brennen

Die verheerenden Waldbrände in Kalifornien haben auch viele Stars getroffen. Unter anderem verloren Miley Cyrus, Robin Thicke, Gerard Butler, Thomas Gottschalk, Shannon Doherty und Kim Basinger ihr Zuhause. Foto: AP

Brad will nie wieder heiraten

Nachdem er gerade von Angelina Jolie geschieden wurde, hat Brad Pitt die Nase voll von „bis in alle Ewigkeit“. „Auf keinen Fall wird Brad wieder heiraten“, sagte ein enger Freund des Stars jetzt „Radar Online“. Foto: AP

Impressionen von Feldkirch in der Sparkasse

Im Rahmen des Jubiläumsjahres 800 Jahre Feldkirch gibt die Sparkasse Feldkirch verschiedenen Künstlern die Möglichkeit, ihre Werke in der Halle des Hauptsitzes zu präsentieren. Seit Kurzem sind sehr eindrucksvolle und intensive expressionistische Werke des Stadt-Kämmerers Dr. Willi Bröll zu bestaunen. Bei der Vernissage in Feldkirch konnte der Vorstandsvorsitzende Anton Steinberger neben dem Künstler unzählige prominente Besucher begrüßen. Vernissage-Redner Hannes Schneeberger ging auf das Leben und Schaffen Willi Brölls ein. Schon in seiner Jugend hat er die Liebe zur Malerei entdeckt und beeindruckt in seinen 70 Werken durch starke, intensive Farben. Neben Landesrätin Barbara Schöbi-Fink waren „Hausherr“ Bürgermeister Wilfried Berchtold, Vize-Bgm. Wolfgang Matt, die Stadträtinnen Gudrun Petz-Bechter und Ingrid Scharf sowie Ortsvorsteher Josef Mähr anwesend. Die Sparkasse Marketing-Chefs Wolfgang Ender und Karlheinz Kindler unterhielten sich ausgezeichnet mit Ernst Flach (Pümpel), Tobias Ritter (Uhren-Schmuck Ritter), Physiotherapeut Andreas Hämmerle und Künstler Elmar Frick. Die Werke können noch bis 28. November besichtigt werden. Franz Lutz

Mörbischer Wein und Wälder Käse im Duett

Bekannt ist die Gemeinde Mörbisch am See zum einen als Mekka der Operette, zum anderen aber auch als Ort besondere Tropfen, wie etwa der exklusiven „Opernball Weine“. Die Vereinigung Mörbischer Wein gab vor Kurzem im Casinorestaurant Falstaff in Bregenz Einblicke in ihre Tätigkeit und die daraus resultierenden Spitzenweine. In Anwesenheit des Vereinsobmanns und Winzers Fritz Sommer sowie weiterer Bauern wie etwa Franz Schindler, Werner Strommer (Lindenhof), Andreas Fischl (Kranixfeld-Fischl) oder Andreas Lang nützten die Gäste, darunter Willi Muzyczyn (Vizepräsident Bregenzer Festspiele) oder Albert Kofler (Chaine des Rotisseurs), die Möglichkeit zur intensiven Verkostung der edlen Tropfen. Als „Unterlage“ servierte Christine Fink passend zu den Weinen Bregenzerwälder Käse-Köstlichkeiten von Caspar Greber (Käse Caspar). Walter Moosbrugger

„Big Bang“-Star ist verliebt

Johnny Galecki (43) hat Schmetterlinge im Bauch: Seine neue Freundin heißt Alina Meyer und ist ganze 22 Jahre jünger. Beim People’s Choice Award liefen sie erstmals gemeinsam über den roten Teppich. Foto: Reuters

Lady Gaga dachte an Suizid

Der Druck im Showbiz habe sie fertig gemacht, sagte sie in einer Rede. „Ich hatte Symptome einer posttraumatischen Belastungsstörung.“ Sie habe Schmerzen, Blackouts und Selbstmordgedanken gehabt. Foto: AFP

STORY

Neue „Spinner“ für die Kammgarn

Mit Pete Ionian und Lucas Bitschnau bekommt die Harder Kammgarn eine Doppelspitze in der Geschäftsführung. Im W&W-Interview geben die beiden Einblick in ihre Pläne.

Lucas Bitschnau

Wohnort, Alter: Bludenz, 37Ausbildung: Musiker und Musikproduzent, Projektleiter für...

Pete Ionian

Wohnort, Alter: Hohenems, 39Ausbildung: Medien- & Kommunikationsgestalter,...

„Für ein zauberhaftes Fest der Freude“

Caritas und WANN & WO laden zur gemeinsamen „Christkindl­aktion“. Greifen Sie dem ­Christkind unter die Arme und erfüllen Sie Kindern und Jugendlichen einen ­Herzenswunsch!

Wir suchen dich als Christkind!

Ob Puppe, Kuscheltier, Spielzeugauto oder Pyjama – die Christkindl­aktion von Caritas Vorarlberg und WANN & WO bietet auch heuer wieder die Möglichkeit, zahlreichen Kindern einen Wunsch zu erfüllen. Alle Infos dazu unten in der Box. Foto: Caritas

Sänger Mark Forster äußert sich zu homophoben Sprüchen

Popmusiker Mark Forster (34) kann fremdenfeindliche und homophobe Äußerungen nicht nachvollziehen. „Kognitiv wissen wir das ja alle, wir sind im Jahr 2018. Wer denkt das denn wirklich, außer jemand Anonymes im Internet?“, sagte Forster der Deutschen Presse-Agentur. „Ich sage es gerne: Ich bin der Meinung, dass Liebe Liebe ist. Ich finde es fast bescheuert, darüber zu sprechen. Wir wissen das doch alle.“ Foto: dpa

SOUND

Bregenz

Faschingsparty

@ MadhausBereits am Samstag wurde im Madhaus in Altach der Fasching eingeläutet.

Bludenz

Feldkirch

Dornbirn

W&W-Leser als VIP bei Bregenz Handball

Am vergangenen Wochenende kamen wieder glückliche WANN & WO-Leser in den Genuss, das HLA-Spiel von Bregenz Handball im VIP-Bereich mitzuerleben. Beim 33:27-Sieg der Seestädter gegen den HC Linz waren Katja und Ronny mit ihren Kids dabei und auch Katharina Fleisch und David Kovacec freuten sich über VIP-Tickets bei Bregenz Handball. Fotos: handout/Bregenz Handball

Gerüchte um Mourinho-Nachfolge

Der ehemalige serbische Nationalspieler Nemanja Vitic trug acht Jahre lang das Trikot von Manchester United. In einem Interview mit „beIN Sports“ sagte er kürzlich: „Um ehrlich zu sein, möchte ich gerne dort Trainer werden.“ Foto: Reuters

Sport

Ländle-Duo im Herren-Slalom

Für den Herren Slalom in Levi (Sonntag, 10.15 Uhr/live ORF eins)wurde der ÖSV-Kader bekanntgegeben. Mit im rot-weiß-roten Aufgebot sind auch Christian Hirschbühl (Lauterach) und Johannes Strolz (Warth). Foto: AFP

GTA meets Westworld

Was lange währt, wird endlich gut: Nach acht Jahren Entwicklungszeit dürfen Wohnzimmercowboys in Red Dead Redemption 2 seit Kurzem wieder im virtuellen Sattel Platz nehmen.

Xbox One bekommt Maus und Tastatur

Die Xbox One wird zum „Spiele-PC“: Wie Microsoft soeben auf der X018 in Mexico City mitteilte, bekommt die Xbox One Maus- und Tastatur-Support. Zum Start werden allerdings nur zwei Games unterstützt, dies soll aber nach und nach geändert werden. Den Anfang machen Fortnite und Warframe. Foto: Microsoft

TERMINE

Freeride Filmfestival

Das Freeride Filmfestival geht wieder „On Tour“ und gastiert am 20. November, im Spielboden. WANN & WO verlost Tickets!

„Die Seer“ in Dornbirn

Auch heuer geben „Die Seer“ unter dem Motto „Stad“ ausgewählte Konzerte in kleinem Rahmen. Am Sonntag, den 16. Dezember gastieren sie im Dornbirner Kulturhaus.

W&W-Tippsfürs kommendeWochenende

Ü33 PartyAm Samstag, ab 21 Uhr, steigt im Fohren Saal in Bludenz die erste Ü33 Party. Bester DJ Sound und Partystimmung erwartet die Gäste. Good Vibrations Die Highlights der 90er feiern am Samstag, von 21 bis 2 Uhr,...

Verkaufsoffener Super-Sonntag bei Vitaltech

Da der Firma Vitaltech leider ein Besuch der Dornbirner Herbstmesse nicht möglich war, bietet sie kommenden Sonntag, von 10 bis 18 Uhr, ausschließlich für ihre Kunden aus Vorarlberg, den verkaufsoffenen Super-Sonntag in Kronburg an. Die Besucher erwarten einmalige Angebotspreise, Infrarotkabinen, Wasserbetten in allen Größen, Massagesessel, Whirlpools und vieles mehr. Außerdem befindet sich der romantische Weihnachtsmarkt auf Schloss Kronburg nur 900 Meter entfernt. Foto: handout/Vitaltech

Lachen für die W&W-Patenkinder

Am 24. November ­findet das Kabarett „Geisterfahrer“ von Martin Weinzierl zugunsten der WANN & WO-Patenkinder im Kellertheater Lampenfieber in ­Bludesch statt.

Oh Romeo, oh Julia!

Die HAK Feldkirch begrüßt das Tiroler Trio „Feinripp“ morgen in der Schillerstraße.

Am 17. und 18. November: Analysetage – Krankheiten frühzeitig erkennen

Kommendes Wochenende kann man Prof. *Dr. nauk *Dr. med. Enrico Edinger (*VEKK-Moskau) live im Sonne Lifestyle Resort Mellau erleben und mehr über die Hintergründe der modernen Raumfahrtmedizin erfahren. Bei den Analysetagen im Bregenzerwald können die Besucher die innovativen Mess-Systeme AMSAT, HFA und Bioscan erleben. Diese liefern in nur wenigen Minuten zuverlässige Hinweise auf unerkannte Ursachen von Burn-Out-Syndrom, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Krebs und vielem mehr. Infos und Anmeldung unter www.inakarb.de oder Tel: 00492228/913450. Foto: handout/Inakarb

Vernissage in Feldkirch

Elke Hubmann-Kniely malt mit großer Leidenschaft. Dies schlägt sich auch im Titel der jüngsten Ausstellung „Passione“, nieder. Zu sehen sind ihre Arbeiten in der Vorstadt 14 in Feldkirch. Die Vernissage findet morgen, ab 19 Uhr, im „Ristorante da Antonio e Pina“ statt. Foto: handout/Elke Hubmann-Kniely

KINO

„Beat“

Amazon Prime Video. Seit ein paar Tagen gibt es mit „Beat“ die zweite deutsche...

Neu IM KINO

Gruß vom KrampusGenre: DokumentationLand: ÖsterreichRegie und...

Weihnachts-Muffel startet voll durch

Bei uns müssen wir noch etwas auf den Kinostart von „Der Grinch“ warten, während der Film in den USA bereits voll durchgestartet ist. Die Amerikaner sind offenbar schon in Weihnachtsstimmung, denn der Trickfilm hat schon am ersten Wochenende die Spitze der Kinocharts erobert. Kinostart bei uns ist am 29. November. Foto: Universal Pictures

Leser

Konfuzius Ja,...

Verantwortung für TS-Versäumnisse

Jeder Mensch ist nicht nur für seine aktiven Handlungen verantwortlich, sondern auch für seine Versäumnisse. Der Ex-Agrarlandesrat hat die Bauern gut gefördert, den Tierschutz jedoch total ignoriert. Wer eines seiner vielen Ressorts nicht bearbeiten will (weil er nix davon verstehen will?), sollte es umgehend abgeben. Tierschutz hat wenig mit Tierzucht zu tun, Tierschutz ist vor allem Charakterbildung, Gesundheitsförderung, ethischer Fortschritt, etc. und sollte vom Bildungsressort betreut werden. Herr Steinacher und alle langjährigen Vorreiter für Tierschutz (Mag. Längle bereits seit 23 =dreiundzwanzig!! Jahren) werden im Ländle noch lange kämpfen und dem politisch geduldeten Tierleid zusehen müssen, denn der neue Agrarlandesrat setzt sich genau so wenig für die Tiere ein. Das Ländle wird in Österreich leider Gottes Tierschutz-Schlusslicht bleiben. Der finanzielle und körperliche Einsatz der wenigen aktiven Vlbg. Nutztierbetreuer ist beispiellos. Zum Dank werden sie (von Politik und BH geduldet) verleumdet, bekämpft, regelmäßig angezeigt (und noch Schlimmeres gibt es zu berichten). Ihr einziger Dank sind die vielen positiven Erlebnisse mit den betreuten Tieren und das persönliche Bewusstsein, ihre Verantwortung für die beseelten Vierbeiner wahrzunehmen. Was der Mensch den Tieren antut (oder an ihnen versäumt), kommt auf ihn zurück – über die Pension und den Tod hinaus. Bitte denken Sie um und helfen auch Sie den Tieren nach Ihren Möglichkeiten (Betreuung, Patenschaften, Futter- und Sachspenden, öffentliche Aufklärung und medialer Druck, etc.).  Brigitte Nadler, Bregenz

Er hat nicht nur eine Meise

Ich ging im Walde so für mich hin, und nichts zu suchen, das war mein Sinn (Goethe). Ja bis sich mir ein älterer Mann näherte, eine Alu-Leiter geschultert und mit Rucksack bepackt, drahtig, sonnengebräunt und wettergegerbt mit passendem Hut in geflickter Arbeitskleidung. Ein Typ für einen Abenteuerfilm im Wilden Westen, Australien oder sonst wo. Wie es meine Art ist, habe ich freundlich gegrüßt und Spaß halber gemeint, wo er Äpfel pflücken wolle? Jovial erwiderte er, dass er Nistkästen für Meisen betreue. Im Verlauf unseres Gespräches stellte sich heraus, dass er seit vielen Jahren Nistkästen baut und an exponierten Stellen befestigt. „Bei den Vögeln ist es so, dass die Wohnungsnot größer ist wie die Hungersnot“ meinte er, der Herr Fritz Büsch aus Röthis und auch noch mein Jahrgang (1940). Da die Meisen Nistkästen, die von Ungeziefer befallen sind, nicht mehr annehmen, sucht er seine Nistkästen jährlich auf, reinigt und räuchert sie aus, damit die Meisen wieder ein angenehmes, ein annehmbares „Nestplätzchen“ haben. Da sorgt ein Mann unentgeltlich, ganz im Stillen und nicht wertgeschätzt dafür, dass bedrohte Vögel Nistkästen vorfinden und betreut diese Nistkästen. Wo bleibt da die Anerkennung durch die Tierschutzvereine? Großartig, vor den Vorhang und riesigen Beifall für Fritz Büsch aus Weiler!   

K. & K. Kavallerie

Die österreichische K. & K. Kavallerie (Kurz & Kickl Kavallerie) reitet wieder, und wie! Regimentsinhaber Kurz überlässt Gaulreiter Kickl – dem besten Innenminister aller Zeiten“ (BIMAZ) – schweigend das Oberkommando, und die bestens geschulten Paragrafenreiter blasen nun den Österreichern ordentlich den Marsch. Diese wiederum wundern sich, was mittlerweile alles möglich ist. Einziger Wermutstropfen: es fehlen noch vier Pferde! Nachdem Ungarn keine weiteren schwarzen Pferde bereitstellen möchte, werden nun für die Reiterstaffel auch braune Esel aufgenommen.  Ulrich Troy, Egg

Tierwohl

Zum W&W-Bericht vom 11. November „VGT nimmt LR Gantner in die Pflicht“: Die fast unendliche Geschichte bezüglich Kälbertransporte zeigt ganz klar: Unabhängig, wer nun in dieser Geschichte um Kälbertransporte nach Russland recht hat: Wenn es um Geld geht, haben Wahrheit und vor allem Tierwohl keine Chance mehr. Zu allem Übel geht es dabei um Produkte wie Milch und Fleisch, die keineswegs lebensnotwendig sind. Wir müssen unbedingt mehr Mitgefühl zeigen und Tiere nicht mehr nur für unseren Profit ausnutzen.“  Renato Werndli, Eichberg (CH)

Metaller, Streik

Wenn man die Verhandlungen verfolgt, so geht es der Gewerkschaft offensichtlich nicht um die Arbeitnehmer, die sie vertreten sollten, sondern es geht mehr darum, die Regierung zu stürzen! Man weiß ja, dass die Gewerkschafter tiefrot angehaucht sind. Einmal mehr konnte man es am 19. Oktober bei der Nationalratssitzung feststellen, als der Herr Leichtfried(SPÖ) dem Metallergewerkschafter Wimmer auf die Schulter klopfte und mit dem Kopf winkte. Dieser rannte ihm nach, wie ein begossener Pudel. Die Gewerkschaft ist auch nicht interessiert, auf einen friedlichen Abschluss, sonst würden sie nicht schon von Streik sprechen, bevor was ausgehandelt worden ist. Die Arbeiter zum Streiken zu bewegen, zeugt von Wut auf die jetztige Regierung und deren Arbeitszeitgesetz! Und man informiert die Arbeiter auch nicht richtig, wie das Arbeitszeitgesetz funktionieren soll. Mit Streiks erreicht man nichts, sondern nur mit Verhandeln!  Helmut Sauermoser, Bürs

Spionagefall

Um den für viele Österreicher/-innen unbegreiflichen Knicks vor Putin einigermaßen vergessen zu lassen, sollte Frau Kneissl jetzt bei ihrem Schweizer Kollegen Cassis Informationen einholen, wie man in den 70er-Jahren, als ein ähnlicher Spionagefall aufflog, vorgegangen ist. Jeanmaire, ein höchster Militär hatte Jahre lang für die damalige Sowjetunion spioniert. Wird es Frau Kneissl wagen, ihr Idol Putin ohne zu knicksen, einer Befragung zu unterziehen? Wünschenswert wärs allemal.  Hans Gamliel, Rorschach (CH)

Blaue Sprachpolizei

Auch während der Pausen soll an Oberösterreichs Schulen ausschließlich Deutsch zu vernehmen sein. Das fordern die dortigen Blauen. Sogar die dortige OÖVP findet das gut, der Unterrichtsminister hingegen weniger. Schickt dann vielleicht der Kickl seine berittene Polizei auf die Schulhöfe, als lauschende Sprachpolizisten? Oder gibt es eine Sprachbürgerwehr mit Abhörgeräten? Fragen über Fragen und noch ist die wichtigste Frage nicht beantwortet: Was, bittschön, soll eine solche depperte Vorschrift bringen, Oida?  Alfons Kopf, Hard

Neus vom Zanzenberg

Der beste Cerebro-Screenshot im W&W „ever“! Ulrich Gabriel entwirft ein Wortgemälde, detailreich wie ein Bild von Bruegel, Bosch oder Cranach. Immer überraschende Einblicke in die Welt der „Fit-nässer“. Fit! Ein erheiterndes Kunstwerk! Als Schlusspunkt zeichnet er die treffliche Zitter-skizze. Ein Hoch auf unseren Zanzenberger!  Dr. O.

Horoskop

Widder 21.3.–20.4.Es gilt, heute Aufgaben gut zu koordinieren.

Es klingelt, ein Bettler steht vor der Tür: „Verzeihen Sie, hätten sie vielleicht ein Stück...