Verfügbare Ausgaben:

Zoom
Textansicht einblenden

Titel

Festnahme bei Löscheinsatz

Weil er Löscharbeiten ­behinderte, wurde gestern ein Mann in ­Bregenz bei einem Brand von der Polizei festgenommen. Seite 4

Aktuell

Ermittlungen zu „Kriegsverbrechen“

Nach russischen Raketen­angriffen auf Wohn­gebiete in einer Küstengemeinde nahe der Hafenstadt Odessa mit mindestens 21 Toten hat die ukrainische Generalstaatsanwältin Iryna Wenediktowa von einem Kriegsverbrechen gesprochen.

Sondersteuer auf Krisengewinne?

Zwei Drittel der ÖsterreicherInnen ­befürworten laut einer aktuellen Umfrage des ­Nachrichtenmagazins „Profil“ eine Sondersteuer auf Krisengewinne für Energieunternehmen.

Mindestens fünf Tote bei schwerem Erdbeben im Iran

Bei einem Erdbeben der Stärke 6,3 im Süden des Iran sind einem Bericht des Staatsfernsehens zufolge mindestens fünf Menschen ums Leben gekommen und 44 weitere verletzt worden. Rettungsteams wurden demnach in die Nähe des Epizentrums im Dorf Saje Chosch in der Provinz Hormusgan geschickt, gut 1000 Kilometer von der Hauptstadt Teheran entfernt. Unter dem Iran verlaufen mehrere Verwerfungen im Gestein, im Durchschnitt wird in dem Land täglich ein Beben verzeichnet. Foto: AFP

Schiff vor Chinas Küste in zwei Teile zerbrochen

Im Südchinesischen Meer ist ein Schiff mit 30 Seeleuten an Bord in den Taifun „Chaba“ geraten und in zwei Teile zerbrochen. Wie die Hongkonger Zeitung „South China Morning Post“ berichtete, konnte die Flugrettung nach dem gestrigen Unglück zunächst drei Besatzungsmitglieder von dem sinkenden Schiff rund 300 Kilometer westlich der chinesischen Sonderverwaltungsregion in Sicherheit bringen. Der Status der übrigen 27 Seeleute blieb zunächst unklar. Bis zu zehn Meter hohe Wellen und eine Sicht von weniger als 500 Metern erschwerten die Suche nach den übrigen Seeleuten. Foto: AFP

Nina aus Höchst genießt die aktuellen sommerlichen Temperaturen am liebsten im Schatten an der Dornbirner Ach. Im luftigen Sommerkleid posierte die hübsche Brünette für WANN & WO im Flussbett an der Dornbirner Furt. Bewirb dich unter: ww-girl@wannundwo.at;

Sachbeschädigung in Sulz: In der Nacht auf gestern beschmierten bislang unbekannte Täter ein am Gehweg angrenzendes Fenstersims eines Einfamilienhauses mit dem Schriftzug „ZABERUNO“ oder „ZACERUNO“. Dieselbe Hausfassade wurde bereits vor rund drei Wochen bemalt. Die Polizeiinspektion Sulz bittet Personen, die Angaben zum angeführten Vorfall machen können oder ähnlich gelagerte Vorfälle beobachtet haben, sich zu melden. Polizeiinspektion Sulz: Tel. 059 1338161 Foto: handout/Landespolizeidirektion Vorarlberg

Mordprozess in Feldkirch

Morgen muss sich ein 59-Jähriger am Landesgericht Feldkirch wegen Mordes verantworten. Der Mann soll im vergangenen Oktober seine Lebensgefährtin (47) gewürgt haben. Die Frau verstarb wenige Tage später im Krankenhaus. Der ­Angeklagte soll sich geständig zeigen.

Intimus

51 ½ Jahresfest bei Geiger Technik Nenzing

Was im Dezember 1970 mit Gebhard Geiger als Einmann-Betrieb in Gurtis begonnen hat, ist eine wunderbare Erfolgsgeschichte, die mit der Fertigstellung einer neuen Halle in Nenzing und 46 ­Mitarbeitern ihren vorläufigen Höhepunkt erreicht hat. Bernhard Geiger, als alleiniger Gesellschafter, lud kürzlich dazu 200 Partner, Freunde und Mitarbeiter nach Nenzing ein. Geiger Technik steht für Stahlbautechnik, Metalltechnik, Edelstahltechnik und spektakuläre Projekte wie bspw. die Seebühne bei den Bregenzer Festspielen. Nach einem Sektempfang gab es Betriebsführungen, Ansprachen und Diskussionen mit den ersten Mitarbeitern. Firmenchef Bernhard Geiger berichtete über lustige Begebenheiten und große Erfolge in der Firmengeschichte, ehe dann die Ur-Gurtiser Stefan Vögel und Anna Groß mit Auszügen aus ihrem Programm für Lachstürme sorgten. Mit dabei waren auch Bürgermeister Florian Kasseroler, Vizebürgermeister Herbert Greussing, GR Hannes Hackl sowie der Obmann der Agrar Nenzing Johannes Meyer und natürlich die Großfamilie Geiger. Der Unternehmer-Stammtisch Frastanz übergab ihrem Mitglied eine Schützenscheibe, zahlreiche Wirtschaftsvertreter wie Philipp Tomaselli (Tomaselli Gabriel Bau), Renan Sen (SST Solar), Arno Reisch (Maschinenbau), Kurt Pichler (Müroll), Markus Neuhauser (Zimmerei), Manfred Pichler (Logett) und weitere Ehrengäste ließen sich die Veranstaltung nicht entgehen. Franz Lutz

Clooney in Wien: Sammeln Beweise für Kriegsverbrechen in Ukraine

Oscarpreisträger und Menschenrechtsaktivist George Clooney (61) hat bei seinem Wien-Besuch die mutmaßlichen Gräueltaten im Rahmen des russischen Angriffskriegs in der Ukraine scharf verurteilt. „Wir versuchen Beweismittel zu sammeln, die später vor Gericht verwendet werden können“, sagte Clooney am Donnerstagabend beim „4Gamechangers Festival“ in der Wiener Marx Halle. Im Jahr 2016 hat Clooney mit seiner Ehefrau Amal die „Clooney Stiftung für Gerechtigkeit“ gegründet, die sich um Opfer von Menschenrechtsverletzungen kümmert. Foto: APA

Sommerfest mit Neuem von Harley-Davidson und Alfa

Die Vorstellung des neuen, als Hybrid und Plug-In-Hybrid mit Allradantrieb erhältlichen „Alfa Romeo Tonale“ und des neuen Harley Davidson-Sportster „Nightster“ durch Harley Davidson Vorarlberg und das Autohaus Rohrer ist vor Kurzem Anlass für ein amerikanisch-italienisches Sommerfest gewesen. Dabei konnten die Besucher, darunter Fitness-Experte Toni Mathis, Baumeister Wolfgang Mähr, Nina...

Alpenregion Tourismustag im Alpstadt Lifestyle Hotel in Bludenz

Einen etwas anderen Tourismustag erlebten die mehr als 100 geladenen Gäste kürzlich im Alpstadt Lifestyle Hotel in Bludenz. Vorab gab es im Rahmen einer „Erlebnistour“ in verschiedenen Räumen Einblicke in die einzelnen Talschaften und die Tätigkeitsbereiche einzelner Destinationen. Die Alpenregion Bludenz umfasst die Talschaften Klostertal, Großes Walsertal, Brandnertal und die Alpenstadt Bludenz. Nach der offiziellen Begrüßung durch Bürgermeister Simon Tschann, dem Präsidenten der Alpenregion Bludenz sowie einer Videogrußbotschaft von Landesrat...

Olsen über Marvel: „Sie erzählen mir überhaupt nichts über mein Schicksal“

„WandaVision“-Star Elizabeth Olsen weiß nach eigenen Angaben so wenig wie ihre Fans über ihre Zukunft als Charakter im Marvel-Universum. „Die erzählen mir überhaupt nichts über mein Schicksal“, sagte die 33-Jährige dem US-Moderator Jimmy Fallon in dessen „Tonight Show“, die am Donnerstag online gestellt wurde. Olsen hoffe aber, dass sie erneut in ihre Rolle als Wanda Maximoff alias Scarlet Witch schlüpfen dürfe. „Ich würde liebend gerne mehr machen.“ Olsen spielt die Hauptrolle in der Marvel-Serie „WandaVision“. Zuletzt war sie außerdem in dem neuen „Doctor Strange“-Film zu sehen. Foto: AFP

Interview

„Bei mir gibt es nur die globale Sichtweise“

Frank Obrist hat Großes im Sinn: Im Talk mit WANN & WO verrät der CEO der „Obrist Group“, wie sein ­Unternehmen das größte Problem der ­Menschheit lösen will, was Didi Mateschitz oder Elon Musk dazu beitragen könnten und warum in Lindau ein ­Gegenpol zum Silicon Valley entstehen soll.

STORY

Multiple Sklerose: Ursachen, Symptome, Behandlung

Multiple Sklerose, oder kurz MS, ist eine chronische Nervenerkrankung. Dabei werden Nervenzellen oder -fasern angegriffen oder abgebaut. Dadurch kommt es unter anderem zu Missempfindungen wie Taubheitsgefühl oder Kribbeln, schneller Erschöpfung, Gang- und Gleichgewichts-, sowie Sehstörungen. In schwereren Fällen kann es sogar zu Lähmungen kommen, sodass Patienten auf einen Rollstuhl angewiesen sein können. MS ist nicht heilbar, Medikamente können jedoch Schübe verzögern und Beschwerden lindern. Symbolfoto:APA

Badespaß im Strandbad Hard

Als „Oberländer“ verschlägt es einen zwar eher selten nach Hard, doch nichtsdestotrotz machten Lou und ich uns dieses Mal mit der jungen Familie Hecker von „Xunde Hunde“ auf den Weg ins Strandbad Hard.

„Erst der linke, dann der rechte Schuh“

An die Bälle, fertig, los: In der neuen Folge „Fragen aus der Box“ stehen die Handballerinnen Lara Hanslik von Blau-Weiß Feldkirch und Julia Mark- steiner vom SSV Dornbirn Schoren Rede und Antwort.

Das sind Julia Marksteiner und Lara Hanslik

Julia Marksteiner spielt seit der Saison 2012/13 beim SSV Dornbirn Schoren. Außerdem trainiert sie die Schorener U12-Mannschaft. Davor stand sie für Bregenz Handball auf dem Platz. Auch beruflich darf bei ihr die Action nicht fehlen: Die 24-Jährige ist Polizistin. Auch Lara Hanslik spielte in der Vergangenheit für Bregenz Handball und trainierte dort die U16, bevor sie zu Blau-Weiß Feldkirch wechselte. Die 30-Jährige stammt ursprünglich aus Norddeutschland. Fotos: W&W/Förtsch

Ein Fall für fünf

Im Zuge des Studiengangs Internationale Betriebswirtschaft unterstützten fünf Studentinnen der FHV das Ländle-Start-up „Einfall für Zwei“ und konnten dabei die gelernte Theorie in die Praxis umsetzen.

Lehre bei SPAR: Hier hat man es als Lehrling richtig gut!

Wir haben auch diese Woche wieder im Netz gestöbert und ein paar tolle Beiträge von SPAR Vorarlberg gefunden – das wollten wir euch nicht vorenthalten! Spar investiert viel in die Lehrlingsausbildung und sorgt mit coolen Aktionen immer wieder für gute Stimmung unter den Auszubildenden. Lehrling Elias zeigt auf Social Media immer wieder, was er in seinem Arbeitsalltag erlebt – und das ist wirklich spannend. Ob Weiterbildungs-Seminare, Preisverleihungen wie die „Goldene Tanne“ oder Unterstützung des Teams bei der Arbeit – als Lehrling bei Spar kommt man auf keinen Fall zu kurz. Und neben der Arbeit hat Elias noch genügend Zeit, seinen Hobbys nachzugehen und den Flugschein zu machen. Du willst auch ein Teil der SPAR-Familie werden? Dann schau auf Facebook oder der Homepage vorbei – es lohnt sich! www.spar.at Fotos: Spar

„Sound@V“: Große Award-Show am 9. Juli

Wer räumt den „Sound@V“-Musikpreis des ORF Vorarlberg 2022 ab und nimmt dassensationelle Preisgeld von insgesamt 20.000 Euro plus 5000 Euro on Top (presented bei AKM/aume) mit nach Hause?

Austria verliert 0:4

Die Austria unterliegt im Testspiel klar gegen den FC St. Gallen aus der Schweizer Superleague.

Leichtathletik. Newcomer Josef Mennel (TS Dornbirn, Mitte) hat sich vor einer Woche mit einem neuen VLV-Rekord zum Vize-Staatsmeister über 100 Meter gekürt und konnte auch bei den gestrigen Landesmeisterschaften der Vorarlberger Leichtathleten seine Klasse zeigen. Foto: Oliver Lerch

Sainz fährt im Regen „überraschend“ erstmals auf Pole Ferrari-Pilot Carlos Sainz jr. hat sich im Regenchaos von Silverstone überraschend die Pole Position zum heute statt­findenden Großen Preis von Großbritannien (16 Uhr/ORF 1) gesichert. Der Spanier setzte sich unter widrigen Bedingungen auf der Traditionsstrecke gegen Weltmeister Max Verstappen (Niederlande) und seinen Teamkollegen Charles Leclerc (Monaco) durch. Für Sainz war es die erste Pole der Karriere. „Am Ende hatte ich eine Runde, von der ich nicht dachte, dass sie so besonders ist – und dann war es die Pole. Das ist etwas überraschend“, sagte Sainz glücklich. Foto: AP

SOUND

Montikel zur 50.

Heiße Motoren und spannende Rennen ließen die Herzen der Motocross Fans am vergangenen Wochenende in Feldkirch höher schlagen.

Sport

Österreicher Preining schreibt DTM-Geschichte Der Oberösterreicher Thomas Preining hat gestern ein kleines Stück Motorsportgeschichte geschrieben. Der 23-jährige Porsche-Werksfahrer sicherte sich in einem chaotischen Rennen auf dem Norisring in Nürnberg seinen ersten DTM-Sieg. Auch für Hersteller Porsche war es der erste Sieg in der Serie. Nur elf Fahrer kamen in die Wertung, unter den Ausgefallenen waren auch der Tiroler Lucas Auer und DTM-Leader Sheldon van der Linde. „Motorsportgeschichte mit Porsche. Ich bin sehr stolz“, sagte Preining noch im Cockpit. Foto: GEPA

OnTour

Traumurlaub Sardinien

Mit der erstklassigen Beratung von High Life Reisen wird jede Reise zum ­Traumurlaub und für...

Mit dem Bus an die Adria

Nachbaur Reisen ­bietet einmal ­wöchentlich ­Reisen im ­Komfortbus an die ­mittlere Adria an – von 15. bis 23. Juli erlebt man eine Woche im Hotel ­Bamby ab 709 Euro.

Mythen und Legenden

Mit Weiss Reisen eine Rundreise durch Griechenland auf göttlichen ­Spuren erleben.

Einmal eintauchen in die interessante Welt des CNC

Bei den WIFI-Kursen CNC-Einstiegskurs oder CNC-Maschinenbediener lernen die Teilnehmer die Grundlagen für die CNC-Programme.Sie werden in den Vorarlberger Betrieben dringend gesucht – Fachkräfte, die CNC-Maschinen bedienen können. Und genau dafür bietet das WIFI Vorarlberg zwei Kurse, welche die Teilnehmer in genau dieser Thematik schult. So hat man noch bessere Jobchancen in der Zukunft.Grundkenntnisse mit dem EinstiegskursDer CNC-Einstiegskurs ist perfekt geeignet für Berufsumsteiger, Anlernkräfte und Personen, die sich für die Materie interessieren. Bei diesem Kurs erhalten die Teilnehmer fachliche und praktische Grundkenntnisse im konventionellen Drehen und Fräsen – eine wertvolle Grundlage für den CNC-Maschinenbediener-Kurs.Für Fortgeschrittene: CNC an der MaschineFür alle Absolventen des CNC-Einstiegskurses oder der Grundlagenkurse „Drehen I“ und „Fräsen I“ sowie für Berufsumsteiger und Anlernkräfte mit Grundlagenkenntnissen im konventionellen Drehen und Fräsen am PC ist der Folgekurs CNC-Maschinenbediener bestens geeignet. Die Kursteilnehmer erlernen die Grundlagen der Programmierung in CNC-Drehen und CNC-Fräsen auf modernsten Maschinen mit der Siemens-Steuerung. Der Erwerb praxisnaher Kompetenzen hilft ihnen, die Anforderungen am Arbeitsplatz besser zu meistern. Die Zertifizierung CNC-Maschinenbediener ist eine optimale Vorbereitung zum CNC-Fachmann.  WERBUNG

WIFI: Weiterbildung mit Zukunft!„Lern dich weiter“: Das WIFI bietet rund 1800 Kurse, Seminare und Lehrgänge. Das garantiert eine punktgenaue Abstimmung auf die individuellen Interessen der Kursteilnehmer. Das WIFI Vorarlberg bringt alle weiter. Ihr sucht nach einer neuen ­Herausforderung und wollt mehr erfahren? Dann schaut auf der Homepage vorbei. Mehr ­Informationen unter: www.wifi.at/vlbg.

Hydro Nenzing wird zum Vorbild der Region

Gleichstellung als Zukunftsstrategie: Hydro Nenzing hat den Mehrwert erkannt und gemeinsam mit „100 Prozent – Gleichstellung zahlt sich aus“ eine ­umfassende Diversitätsstrategie entwickelt.

Jobs

Vergangenes Wochenende gingen die diesjährigen Schulaufführungen von „MOVE4STYLE“ erfolgreich über die Bühne. Mit insgesamt um die 150 mitwirkenden TänzerInnen, zwischen drei und 50 Jahren, hat der Vorarlberger Tanzsportverein das Publikum mit seinen vielseitigen und kreativen Auftritten begeistert. „Eigentlich war dieses Jahr, Corona bedingt, nur eine Show geplant. Nachdem diese aber nach vier Tagen ausverkauft war, haben wir uns kurzerhand entschlossen, auch am Sonntag den JJ Ender Saal in Mäder nochmal anständig zu rocken“, berichtet Vereinsobmann Fatmir Zuberi voller Stolz. Farbenfrohe Kostüme, tolle Musik und mitreißende Choreografien brachten die Bühne in Mäder zum Beben. Durch den Einsatz der vielen ehrenamtlichen Helfer und Dank der Hauptsponsoren „Backstage Branding“ und „Spark7“ waren es einmal mehr rundum gelungene Veranstaltungen. Infos zum Tanzsportverein: www.move4style.com Foto: MOVE4STYLE

AKTION

„Welcome to the International Teacher Academy“

So hieß es kürzlich bei der USA-Tagung der Pädagogischen Hochschule Vorarlberg in ­Feldkirch. Die von der U.S. Botschaft in Wien sowie von lokalen Sponsoren unterstützte zweitägige Veranstaltung bot den TeilnehmerInnen aktuelle Informationen und vertiefte Einblicke in die amerikanische Kultur, Literatur, Geschichte und Politik im Spannungsfeld von Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft Amerikas. Foto: Anja Bernhart

Sommer-Fingerfood

Bei 30 Grad im Schatten vergeht einem schnell der Appetit. Mit dieser ­leichten Kost von Foodbloggerin Nadin wird jedoch selbst die Hitze zum Genuss.

SPAR PREMIUM Schnifner Bergkäse

Bergkäse ist ein in den Alpen hergestellter Hartkäse. ­Jahrhunderte alte Traditionen und Methoden sorgen dafür, dass Bergkäse eine wahrhaft einzigartige Käsesorte ist. Mit dem SPAR PREMIUM Schnifner Bergkäse bekommt man echte ­Qualität direkt aus Vorarlberg. Fotos: handout /SPAR/ Hiebler

TERMINE

Tanz und Partystimmung auf dem See

Der warme Fahrtwind streicht durch das Haar, man lauscht den Rhythmen der mitreißenden Live-Musik, der Blick schweift über das glitzernde Wasser zur Uferlandschaft dreier Länder, in der Hand einen genussvollen ­fruchtigen Cocktail – das ist ein Erlebnis für alle Sinne.

Anton-Schneider-Straßenfest – Genusswochenende in Bregenz: Am 8. Juli (18 bis 24 Uhr) und 9. Juli (10 bis 24 Uhr) 2022 lädt die Anton-Schneider-Straße zum Bummeln, Genießen und Verweilen ein. In einem der schönsten Straßenzüge Vorarlbergs erwarten die Gäste kulinarische Köstlichkeiten, das Angebot charmanter Geschäfte und angenehme Live-Musik bis in den Abend hinein. Die geschichtsträchtige Straße mit ihren charakteristischen Altbauten bietet eine außergewöhnliche Kulisse für das traditionelle Straßenfest. Die dort ansässige Gastronomie versprüht internationales Flair: Italienische Köstlichkeiten, belgisch-französische Speisen und auch kreative Gerichte mit skandinavischen Einflüssen unterstreichen die Vielfalt dieses Genuss-Wochenendes, welches ein fixer Bestandteil in der Bregenzer Eventszene ist. Weitere Infos und das gesamte Programm findet man unter: www.visitbregenz.com Foto: visitbregenz

„Kunst im Funkhaus“: Neue Ausstellung im ORF-Landesfunkhaus Vorarlberg

ORF-Landesdirektor Markus Klement sowie Landesstatthalterin und Kulturlandesrätin Barbara Schöbi-Fink eröffneten am 22. Juni 2022 im ORF-Landesfunkhaus Vorarlberg in Dornbirn gemeinsam mit Kurator Harald Gfader die Ausstellung „AdHoc – Die Landschaft kann nicht wachsen“. Der Ausstellungstitel zielt auf die Ambivalenz von Gegenstandserscheinung und seiner Funktion als Motiv in der Malerei. „AdHoc“ stellt Arbeiten von SchülerInnen Werken von zeitgenössischen Künstlern gegenüber und zeigt, wie vielfältig das Genre Landschaftsmalerei umgesetzt werden kann. Die Ausstellung kann im ORF-Landesfunkhaus besichtigt werden. Foto: ORF Vorarlberg

„Westend Rap Festival“

Am Samstag, 9. Juli, wird auf dem ­Gelände um den Jugendtreff „­Westend“ in Bregenz an der Ach ­Hip-Hop-Kultur vom ­Feinsten geboten.

KINO

Seit Freitag gibt’s auf ­Netflix die beiden ­finalen Episoden der vierten ­Staffel „Stranger Things“.

„GOT“: Spin-off über Jon Snow

Seine Geschichte ist eigentlich auserzählt, doch wie „Das Lied von Eis und Feuer“-Schöpfer George R.R. Martin nun verriert, arbeitet HBO an einem Spin-off über Jon Snow, den Bastard von Winterfell (Kit Harington). Harington selbst soll die Idee dazu gehabt haben. Ob und wann „Snow“, so der Arbeitstitel, erscheint, ist noch nicht bekannt. Foto: HBO/AP

Leser

BücherReinhard Kaiser-­Mühlecker: „­Wilderer“Buchtipp von Anita Figo: „Jakob führt den Hof der Eltern und kämpft gegen den Niedergang.

Schreiben Sie……uns Ihre Meinung mit einem Leserbrief!

Bunt

Echt tierisch! „Unser Kater Oscar ist ein richtiges Schlitzohr“ – eine lustige Einsendung von...

Horoskop

Der Richter zum Angeklagten: „Sie sollten langsam versuchen, ein anderer Mensch zu werden!“...