Verfügbare Ausgaben:
Zoom
Textansicht einblenden

Titel

Der „Wôld“ im Fokus

Shopping, Kulinarisches, Kultur und Erlebnis – der Bregenzerwald präsentiert sich in der W&W-Sonderbeilage von seiner schönsten Seite. Im Bild: Lisa aus Lingenau genießt die vielen Facetten ihrer Heimat in vollen Zügen. Beilage Foto: Sams

Aktuell

Gamerin während Twitch-Livestream von Blitz getroffen

Während sie live auf Twitch das Videospiel „Rocket League“ kommentierte, erhielt die 27-jährige US-Amerikanerin Jaime Bickford durch ihren PlayStation-Controller einen Blitzschlag. Im Livevideo, das auf YouTube unter „Rocket League Pro Struck by Lightning“ zu finden ist, hört man das Gamergirl plötzlich laut aufschreien. Ein Blitz war ins Nachbarhaus eingeschlagen und entlud sich auch durch das Gamepad. Außer einem buchstäblichen Schock blieb die junge Frau unverletzt. Foto: AFP

Betrunkener stürzt wegen Selfie von Baugerüst am Regensburger Dom

Ein 28 Jahre alter Mann ist für ein Selfie auf ein Baugerüst am Regensburger Dom St. Peter (Bild) geklettert und abgestürzt. Passanten, die ihn um Hilfe rufen hörten, alarmierten die Einsatzkräfte. Die Feuerwehr fand ihn auf rund 50 Metern Höhe auf einer Plattform des Gerüstes nahe einer Absturzkante. Wie die Polizei informiert, war der 28-Jährige alkoholisiert. Er zog sich bei dem Sturz mittelschwere Verletzungen zu und wurde in eine Klinik transportiert. Die Selfies wurden nach Angaben der Beamten auf seinem Telefon gefunden. Er muss mit diversen Anzeigen unter anderem wegen Hausfriedensbruchs rechnen. Symbolfoto: dpa

Milanka aus Dornbirn genießt das schöne Wetter und die sommerlichen Temperaturen in ganzen Zügen. Mehr Bilder von der hübschen 20-Jährigen gibt es auf Dornbirn.com. Bewirb dich unter: ww-girl@wannundwo.at; Foto: Sams

Kletterer (29) an der Roten Wand abgestürzt

Ein 29-jähriger Berg­steiger stürzte gestern in Dalaas rund 30 Meter ab. Der Mann wurde schwer verletzt mit dem ­Rettungshubschrauber „Gallus 1“ ins LKH ­Bregenz ­transportiert.

Am Freitagabend gegen 20 Uhr bemerkten aufmerksame ­Nachbarn den Rauch aus der Wohnung der Frau in einer Anlage für betreutes Wohnen in Bregenz-Rieden. Es gelang ihnen den Brand mit einem Feuerlöscher zu löschen und die Frau ins Freie zu bringen. Sie wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Im Einsatz standen die Feuerwehr mit zwei Fahrzeugen und 25 Mann, Polizei und Rettung. Foto: VOL Live/Ronny VlaCH

38 Millionen: Pfänderbahn begrüßt Jubiläumsgast

Die Pfänderbahn durfte am vergangenen Freitag bereits den 38.000.000. Fahrgast begrüßen. Den Meilenstein setzte Andrea Hofmann aus Thyrnau (Passau). Sie wurde am Eingang von Pfänderbahn-Vorstand DI Thomas E. Kinz überrascht: „Gratulation! Sie sind der achtunddreißigmillionste Fahrgast!“ Die Freude war groß – sowohl bei Andrea Hofmann wie auch bei Ehemann Wolfgang und den Kindern Ina und Elias. Auf das freudige Ereignis wurde mit einem Glas Sekt angestoßen. Außerdem überreichte Thomas E. Kinz eine Urkunde sowie ein Geschenkpaket. Foto: Pfänderbahn AG/Kreuter

Interview

STORY

Alles für’n Hugo?

Jugendarbeit: „Feindliche Übernahme“ oder gerechtfertigte Kontrolle? Die Integration des Vereins Graf Hugo schlägt hohe Wellen.

„Eigene Zukunft in die Hände nehmen“

Die Schüler der HTL Dornbirn konnten zwei Anerkennungspreise und zwei Finalplätze in den Kategorien Design, Science und Sustainability erobern. Somit hat die Berufsbildende Schule den ersten Platz eingenommen und den Titel „innovativste Schule von Vorarlberg“ verliehen bekommen. In der Kategorie „Design: Naht-Bonding als Designelement“ konnten Melanie Kopeinig, Anna-Lena Martin, Aileen Mäser, Leonie Moschen aus der Klasse 4aMP einen Anerkennungspreis abräumen. Lukas Schrei, Niklas Peter und Peter Wakonigg von der Klasse 5aCB bekamen für ihre Leistung ebenfalls einen Anerkennungspreis in der Kategorie „Science: Bodenuntersuchungen – ganz schön abgehoben“! Die Jungs Adrian Linder, Kilian Raby, Simon Schwärzler der Klasse 3aCI holten für ihr Team den ersten Platz in der Sparte Science: Schadstoffreduktion von Kleinfeueranlagen. Ebenfalls den ersten Preis in der Kategorie Sustainability: Green H2 holten sich Leah Hartmann und Anna-Lena Schlezies der Klasse 4aCB. Zusätzlich haben alle Schüler einen Kurzfilm über ihre Projekt gedreht und Online kann abgestimmt werden.

„Würde für den Rest meines Lebens nur noch Soul hören!“

Diese Musiker waren als Poster an deiner Wand zu finden? Ich hatte ehrlich gesagt gar nicht wirklich Poster an der Wand, aber ich kann mich erinnern, dass ich Jamie Cullum eine Zeit lang ganz besonders toll fand.Mit welchem Song startet deine Lieblings-Playlist? „Peace of Mind“ von Wendell Harrison, für mich ein „instant mood changer“.Und der letzte Song, den du gehört hast? „Jealous Guy“ von Donny Hathaway – einfach nur ein großartiger Song!

VINYL-TIPPMusikladen Feldkirch

Neil Young – „Homegrown“Charlie, Musik­laden Feldkirch­: „Kummer um eine gescheiterte Beziehung ertränken andere in Hochprozentigem, wieder andere...

Heute: Frühschoppen mit Davenna 7!

Die Montafoner erfreuen Volksmusikliebhaber heute ab 11 Uhr bei gutem Wetter im Gastgarten des Restaurant Kohldampf mit böhmischer Blasmusik auf hohem Niveau! Der Eintritt für das Frühschoppen ist frei! Reservierungen via Formular unter www.fohren-center.at. Foto: handout/Fohrencenter/Winder

Zutaten: 300 g SPAR Brokkoli1 SPAR Natur*pur Bio Spitzpaprika...

SOUND

Brokkolisalat1. Brokkoli vom Strunk befreien und fein hacken.

SPAR PREMIUM Garnelen: Ein wahrer Genuss!

Die SPAR PREMIUM Garnelen werden in Thailand in nachhaltiger Aquakultur aufgezogen. Mit dem „Good Acquaculture Practice“-Programm stellt die thailändische Regierung sicher, dass die Qualität stets kontrolliert wird. Sie geht dabei sogar noch einen Schritt weiter: Neben strengen Qualitätskontrollen der Garnelen setzt sich die Regierung auch für den Schutz der Mangrovengebiete, der Tiere und Futtermittel ein. Jede Ernte wird geprüft, erntefrisch verarbeitet und sofort tiefgekühlt. Foto: handout/SPAR

Sport

2. LIGA

Tabelle:26. Spieltag:  Spiele Tore Pkt.1.

Tennis: Julia Grabher holt Staatsmeister-Titel

Die als Nummer 2 gesetzte Julia Grabher hat sich gestern bei den Tennis-Staatsmeisterschaften in Oberpullendorf den Titel geholt. Die 24-jährige Dornbirnerin, die im WTA-Ranking auf Platz 224 steht und damit zweitbeste Österreicherin ist, besiegte die 18-jährige Wienerin Sinja Kraus mit 7:5,6:4. Für Grabher war es der zweite Meistertitel. Foto: GEPA

Bottas auf „Pole“

Dritte Pole Position in Österreich für Mercedes-Fahrer. Vor Topfavorit Hamilton und Verstappen.

OnTour

Geheimtipp Attersee in Oberösterreich

Der Attersee, steht für tief türkis-blaues Wasser und für eine liebliche Hügellandschaft. Ende 19./Beginn 20. Jahrhundert war das Attersee-gebiet als Zentrum der Sommerfrische und für Künstler bekannt. Es galt als Geheimtipp, während sich Prominenz und Geschäftsleute in Kaisernähe im Raum Bad Ischl versammelten. Fotos: handout/Weiss Reisen

Wo gehobelt wird, da fallen viele Späne

Die Innung Holzbau der WKV bietet für Lehrlinge des 1. und 2. Lehrjahres sieben tolle Projektwochen an. In der Lehrwerkstatt der HTL Rankweil und bei den Projektwochen in Riefensberg kann man seine Skills im Holzbau noch vertiefen.

Jobs

„Tolle Möglichkeit, die Sozialkompetenz zu stärken“

Martin Burtscher, Lehrlingswart: „Die Teilnahme an den Projektwochen in Riefensberg und an der HTL Rankweil bietet den Lehrlingen eine weitere Möglichkeit, neben dem handwerklichen Können, auch ihre Sozialkompetenz zu stärken. Als Lehrlingswart macht es mich persönlich sehr stolz, die Entwicklung der jungen Menschen mitbegleiten zu dürfen.“ Foto: handout/WKO

Auf ins nächste Abenteuer!

Den Jeep Renegade ­Allrad gibt es jetzt im Autohaus Rohrer in Rankweil mit sechs Monaten ­Vollkasko und vier Jahren Jeep-Garantie ab 23.990 Euro – da sollte man gleich zuschlagen!

Car

Re-Opening im Kaschmir Club & Bar

Nach langer „Corona Auszeit“ war es endlich wieder soweit, es durfte wieder gefeiert werden. Bei schönstem Sommerwetter und herrlichen Temperaturen wurde zu den besten 80- und 90-Hits wieder gelacht, gefeiert und mit Abstand getanzt. Kulinarisch wurden die Gäste mit einer köstlichen Nudelpfanne und Garnelen von MO Catering verwöhnt. Dies genossen auch wieder mal Hannes Schenkenbach und Rita, Herbert Drexel und Andrea,...

AKTION

Zertifizierung trotz Corona

Die Übungsfirmen der Hak Bludenz haben die Zertifizierung der Servicestelle österreichischer Übungsfirmen trotz der Pandemie gemeistert.

Ball Ludesch unterstützt WIGE Walgau

Die Ball Beverage Packaging Ludesch GmbH unterstützt mit dem Kauf von „der-Walgauer“-Einkaufs-Gutscheinen im Wert von 11.000 Euro die Wirtschaft im Walgau und damit die Klein- und Mittelständischen Betriebe in der Region. Die Gutscheine wurden umgehend an die rund 200 Mitarbeitern des Standorts in Ludesch ausgegeben. Foto: handout / Wirtschaft im Walgau

„Back to the roots“

Die Kunstausstellung „Back to the roots“ mit Werken von Reinhold Ponesch im Kesselhaus Bregenz geht noch bis Jahresende.

TERMINE

„Beats & Beer“ in Bludenz

„Beats & Beer“ geht in die nächste Runde. Am Donnerstag werden „The Beck‘s“ für ausgelassene Feierabendstimmung im Gasthaus Sternen sorgen.

Mittwochsführung

Beim Haupteingang des Montforthauses in Feldkrich findet wöchentlich am Mittwochnachmittag, um 14...

KINO

Völlig durchgedreht

Endlich wieder Kinozeit! In ­„Unhinged – Außer Kontrolle“ hat Russell Crowe nichts mehr zu verlieren. Start am 16. Juli!

„Beavis and Butt-Head“ kehren zurück! Der US-Sender Comedy ­Central hat zwei neue Staffeln bestellt, wie „Hollywood Reporter“ ­kürzlich berichtete. Außerdem solle es Ableger und Specials geben. „Es hat sich wie die richtige Zeit angefühlt, wieder blöd zu werden“, sagte „Beavis and Butt-Head“-Erfinder Mike Judge. Foto: MTV Films/AP/dapd

Stallone arbeitet an „Rocky IV“ Director’s Cut

Rocky-Fans hergehört: Wie Sylvester Stallone kürzlich in Instagram auf eine Fan-Anfrage hin verriet, arbeitet er derzeit an einem Director’s Cut von „Rocky IV“. Dieser werde „amazing“, wie der Schauspieler und Regisseur in dem Posting schrieb. Wann und wo die Neufassung erscheint, ist aber noch nicht bekannt. Foto: dpa

Leser

E-Auto

Politik und Medien führen seit Jahren einen regelrechten Feldzug gegen den Verbrennungsmotor. Mittel zur Erreichung aller Klimaziele sei das Elektroauto. In einem Gespräch von Dr. Ferdinand Wegscheider vom Servus-TV mit Prof. Dr. Fritz Indra, einem ausgewiesenen Motorspezialisten, der an der TU Wien lehrte und der bei einigen Autofirmen in der Entwicklung tätig war, erklärte dieser, dass vom E-Auto ein völlig falsches Bild vermittelt werde. Auch die Regierung Vorarlbergs fördert in Unkenntnis der Tatsachen den Kauf von Elektroautos, weil diese endlich eine saubere Sache seien und die Umwelt schonen. Laut Prof. Indra, gibt es allerdings einige Haken: Das größte Problem ist die Batterie. 1) Zu ihrer Herstellung benötigt man die seltenen Elemente Lithium und Kobalt, die nicht wieder verwendet werden können. Ihre Gewinnung erfolgt unter unmenschlichen Bedingungen. Z.B. im Kongo müssen sogar Kinder schuften. 2) Die Batterien werden in China gebaut und dann nach Europa und Amerika exportiert. China selbst hat die Erzeugung von Elektroautos bereits weitgehend zurückgefahren. 3) Die Batterie eines Autos kostet die Hälfte des Auto-Preises. 4) Die Wirkung der Batterie lässt rasch nach. Nach acht Jahren ist sie kaputt. Das Auto ist Schrott. 5) Sowohl die Herstellung als auch der Betrieb eines E-Autos benötigt eine Menge Strom. Würde der Großteil unserer Autos mit Strom fahren, würde der erzeugte Strom gar nicht ausreichen – schon gar nicht der Strom, den wir mit Wind oder Sonne erzeugen können. Man bräuchte also viel mehr kalorische Kraftwerke, welche die Luft verschmutzen. 6) Das Aufladen der Batterien – das wir über die Stromkosten bezahlen – kostet im Endeffekt mehr als die heute verwendeten Kraftstoffe. So wundert es nicht, dass einige Autofirmen die Herstellung von E-Autos wieder einstellen. Das von unserer Regierung propagierte Wasserstoffauto ist auch keine Alternative. Die Herstellung und Lagerung von Wasserstoff ist äußerst energieintensiv. Für das Auto muss er stark komprimiert werden, wozu man viel Strom benötigt – und der kommt wiederum aus kalorischen Kraftwerken. In China werden zur Zeit neuartige Verbrennungsmotoren mit einem viel besseren Wirkungsgrad entwickelt, die mit einem neuen synthetischen Kraftstoff betrieben werden, der bei seiner Herstellung CO2 aus der Luft entnimmt, welches bei der Verbrennung wieder in die Luft abgegeben wird. Und diese Art von Motoren könnten auch sehr gut für Schiffe und Flugzeuge verwendet werden. In einem solchen neuartigen Verbrennungsmotor sieht Prof. Indra die einzig mögliche Zukunft.Eine vorläufige Alternative ist das Hybridauto, bei welchem die Bremsenergie in einer Batterie gespeichert. Für das Anfahren und für kurze Strecken steht dann der gespeicherte Strom zur Verfügung. Dr. Alois Reutterer, Bludenz

Pensionssplitting

„Ich werde künftig die Pensionen splitten“. Das ist die Ansage von der Frauenministerin Frau Susanne Raab (ÖVP), da sich das bisherige, freiwillige Pensionssplitting, das es seit über zehn Jahren für Paare mit Kindern gab, als „Rohrkrepierer“ entpuppte. Wir Väter sollen auch Verantwortung übernehmen und die Pensionen teilen, lautet das Argument bei dem Pensionssplitting bei Kindern. Obwohl sich hier der Staat von seiner Verantwortung drückt und Mütter bezüglich Anrechnung von Pensionszeiten nicht entsprechend unterstützt. Jetzt legt die Familienministerin noch eines drauf und kündigt ein vorerst „freiwilliges“ Pensionssplitting für Paare – auch ohne Kinder – an. Mit welchem Argument sollen wir Männer hierfür die Verantwortung übernehmen? Helmut Zeiner, Lustenau

Bunt

Buchtipps

Paul Ivic: „Vegetarische Sommerküche“Buchtipp von Armila Hafuric: „Eine kulinarische Reise durch den Sommer: Der Autor Paul Ivic zaubert eine herzhafte und besondere vegetarische Küche aus der Vielfalt an Zutaten. Der leidenschaftliche Koch serviert Ideen für den perfekten Picknick-Nachmittag, für kleine und große Feste, sowie den ein oder anderen Grillabend. Verschiedene Tapas, Salate, sowie Suppen bis hin zu leckeren Desserts, herzhafte Kuchen und Smoothies laden zum Picknicken und Feiern ein. Mit einer großen Auswahl an veganen sowie laktosefreien und glutenfreien Rezepten, die ganz leicht zum Selberkochen sind, ist dieses Kochbuch ein absolutes Muss für einen perfekten Sommer.“ Brandstätter VerlagJacques Le Goff: „Menschen des Mittelalters“Buchtipp von Heike Glück: „Was wissen wir über die Schlüsselfiguren des Mittelalters? Wer waren sie? Welche Ereignisse haben ihr Schicksal geprägt? Mehr als 100 Porträts der wichtigsten Persönlichkeiten fügen sich in dem gut recherchierten Buch zu einem Gesamtbild dieser extrem schöpferischen Zeit. Nicht nur literarisch-mythische Figuren wie König Arthur, Robin Hood oder Melusine werden in Kurzbiografien vorgestellt, sondern auch Herrscher, Päpste, Theologen, Ketzer und Schriftsteller. Das wunderschön illustrierte und mit vielen zeitgenössischen Abbildungen versehene Buch, entführt uns sachlich und mit Leichtigkeit in die Welt des ­Mittelalters.“ Theiss Verlag

Echt tierisch … … Pipo und Mailo genießen den Sonnenuntergang. Ein Foto von Ulrike aus Bregenz. Foto: Privat

Horoskop

Widder 21.3.–20.4.Ihr Körper und Ihr Geist befinden sich in Einklang.

Neulich in Facebook eine Frage: „Wer kennt im Unterland einen guten Verputzer?“ Meine Antwort:...