Verfügbare Ausgaben:
Zoom
Textansicht einblenden

Titel

#wonderwoman: Beauty-Day gewinnen!

Gemeinsam mit Herzblut Tattoo, rath frisuren, Intersport und Rosenberger verlost W&W einen Tag, an dem sich eine Powerfrau aus Vorarlberg so richtig verwöhnen lassen kann. Seite 14 Foto: Sams

Aktuell

Demo in Leipzig nach vielen Corona-Verstößen aufgelöst

Nach zahlreichen Verstößen gegen die Versammlungsauflagen hat die Stadt Leipzig die „Querdenken“-Demo gegen die Corona-Politik aufgelöst. Das teilte die Stadt gestern auf Twitter mit. Laut Polizei hatten sich rund 20.000 Teilnehmer auf dem Augustusplatz in der Innenstadt versammelt. Kaum jemand unter ihnen trug eine Mund-Nasen-Bedeckung, noch wurde der Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten. Symbolfoto: dpa

Van der Bellen nach Sturz im Krankenhaus

Bundespräsident Alexander Van der Bellen hat sich gestern bei einem Sturz am Becken verletzt und ist in der Folge zur Abklärung ins Wiener AKH gefahren. Dort wurde eine schmerzhafte Beckenverletzung diagnostiziert. Der 76-Jährige wird die nächsten Tage zur Schmerztherapie im Krankenhaus bleiben, eine Operation sei nicht nötig. „Der Bundespräsident ist ansonsten guter Dinge“, teilte die Präsidentschaftskanzlei mit. Foto: APA

Hoher Geldbetrag in Zug geklaut

Das 57-jährige Opfer befand sich in einem Zug von Feldkirch nach Telfs. In der Tasche seiner an einem Haken aufgehängten Jacke bewahrte der Mann einen Papierumschlag auf. Darin befand sich ein Geldbetrag im fünfstelligen Bereich, der dem Bestohlenen bei der Auflösung eines Sparbuchs ausbezahlt worden war. Erst als der 57-Jährige den Zug am Bahnhof Ötztal verließ, bemerkte er das Fehlen des Umschlags. Der Polizei gab er an, im Zug hin und wieder eingenickt und dadurch nicht immer aufmerksam gewesen zu sein.

Maria aus Dornbirn genießt den wunderschönen Sonnenuntertag am Eichenberg. Mehr von der Schönheit gibt’s auf Dornbirn.com. Bewirb dich unter: ww-girl@wannundwo.at; Foto: Sams

Ammoniak-Austritt in Dornbirner Betriebsgebäude

In einem Betriebsgebäude in Dornbirn in Vorarlberg ist es gestern früh zu einem Austritt von Ammoniak gekommen. Wie die Polizei berichtete, schlug in weiterer Folge ein Gasmelder an. Die daraufhin eingerückte Freiwillige Feuerwehr Dornbirn stellte fest, dass Spuren von ausgetretenem Ammoniak in dem Gebäude nachzuweisen waren. Der Raum, in dem das Gas ausgetreten war, wurde verschlossen und konnte vorerst nicht mehr verwendet werden. Eine weitere Gefahr bestand laut Exekutive nicht. Die Feuerwehr Dornbirn war mit 40 Mitgliedern im Einsatz. Symbolfoto: Matthias Rauch

Intimus

Maiken Kloser kleidet ein

Auf unverwechselbare Mode, die auf den Typ und die Wünsche der Kunden abgestimmt ist, setzt die aus Hard kommende, zuvor im In- und Ausland auch als Gestalterin von Bühnenkostümen erfolgreiche Maiken Domenica Kloser. Nach 14 Jahren in Wien ist sie vor einem halben Jahr in die Hohenemser Harrachgasse übersiedelt. Die Kombination aus Atelier und Verkaufsraum stellte sie vergangene Woche gemeinsam mit Beispielen ihrer Arbeit vor. Dafür interessierten sich NEOS-Europaabgeordnete Claudia Gamon, Bürgermeister Dieter Egger, Stadtrat Dietmar Amann, Sandra Nitz-Röthlin und Pamela Schreiber. Aber auch Michelle und Nicolas Kreil von „Ländle Wedding“ mit Tochter Elisa, Janina Burtscher oder Raphael Feurstein bekamen Eindrücke vom Angebot, das von Abend-, über Business-, bis hin zu Hochzeitsgarderobe reicht. Fotos und Text: Arno Meusburger

„The Meaning of Mariah Carey“: Autobiografie einer Musik-Diva

Anfang des Jahres rätselten viele Fans um das Alter der Musik-Diva Mariah Carey. Aber um so schnöde Alltagsdinge geht es in der gerade in den USA veröffentlichten Autobiografie „The Meaning of Mariah Carey“ nicht. „Diese Memoiren sind eine Sammlung der Momente mit Bedeutung, der Momente, die am exaktesten meine Geschichte erzählen, so wie ich sie sehe.“ Carey gehört zu den erfolgreichsten Musikern der vergangenen Jahrzehnte. Foto: AFP

Interview

STORY

„Er wollte nur mein Geld!“

Alexandras Freundin wurde sofort klar, dass irgendwas an dieser Geschichte faul sein musste. Immerhin hatte ihr ein anderer Bekannter nur eine Woche zuvor von haargenau dem gleichen Szenario mit einer amerikanischen Frau berichtet. So lässt sie sich ein Foto des vermeintlich so tollen Manns zu schicken und beginnt zu recherchieren. Unter anderem lässt sie hierfür das Bild über die Google Bildersuche zurückverfolgen. Und dann war schnell alles klar: Es öffnen sich dutzende Social Media-Profile mit den unterschiedlichsten Daten und Namen. Nur das Bild haben sie alle gemeinsam. Durch weiteres Nachforschen stößt die Freundin auf eine Betrugs- oder sogenannte Scammer-Masche. Darin erstellen diverse Männer, oft aus Nigeria stammend, diverse Profile mit Hilfe der Bilder von US-amerikanischen Soldaten. Sie erfinden verschiedene Identitäten und gehen dann auf Frauen-, aber auch auf Männerjagd. Erst binden sie durch Schmeicheleien und das Vorgaukeln von Liebe das Gegenüber an sich, dann folgen erlogene Schicksalsschläge wie ein krankes Kind oder Jobverlust, um Empathie in ihrem Opfer zu wecken. Diese wollen den Liebsten in der schwierigen Lage unterstützen – dann schnappt die Falle zu. Sie werden finanziell ausgenommen. Auch Alexandra dohte ein solches Schicksal: „Hätte mich meine Freundin nicht gewarnt, wäre ich vermutlich darauf reingefallen.“ Auf W&W-Anfrage bestätigt auch Andreas Gantner, Chefinspektor des Landeskriminalamts: „Den Schilderungen zufolge liegt hier ein sogenannter Love- oder Romance-Scam vor. Bei dieser Betrugsform nutzen Täter die vermeintliche Zuneigung von Frauen und Männern, um so lange – und vor allem so viel als möglich – Geld oder Wertgegenstände aus den Opfern herauszulocken. Über Social Media, Kontaktbörsen oder auch WhatsApp, gaukeln die Betrüger eine ernste Beziehung vor und beuten das Gegenüber in weiterer Folge finanziell aus. Auch in Vorarlberg wurden solche Fälle bereits angezeigt. Der finanzielle Schaden betrug mehrere 100.000 Euro.“

Tipps der Kriminalpolizei Vorarlberg, um sich vor Scammern zu schützen

• Schütze deine Identität: Alle im Internet bekannt gegebenen Daten erleichtern dem Täter sein Vorhaben.• Verschicke keine persönlichen Aufnahmen: Der Täter könnte dich mit einer Veröffentlichung erpressen.• Physische Sicherheit: Erste Treffen sollten immer an öffentlichen und gut besuchten Orten vereinbart werden.• Scheue dich nicht davor eine Anzeige zu erstatten: Wir alle wissen: Liebe macht blind! Das ist auch der Grund, warum Täter die Gefühlswelt des späteren Opfers ausnutzen, um so an deren Geld zu gelangen. Symbolfotos: Bernd Hofmeister

Wir suchen die W&W #wonderwoman!

Was du erleben ­musstest, zeigt, dass dich nichts unterkriegen kann? Dann bist du genau die Powerfrau, die W&W sucht! Hol dir ­deinen Beauty-Day.

„Von Frauen für Frauen“ – eine Aktion mit Herzblut!

Kristina Geringer (Herzblut Tattoo): „Die letzten Monate hatte ich viele Kundinnen, die eine schwere Zeit durchlitten haben. Sei es eine überstandene Krankheit, einen Verlust oder extrem widrige Lebensumstände. All diese Frauen haben bei mir eine neue Lebensphase mit einem Tattoo eingeläutet. Oft hatte dieses Tattoo dann sogar eine therapeutische Wirkung und half auf psychische Weise. Deshalb ist mir diese Aktion von Frauen für Frauen so ein großes Anliegen.“ Fotos: Sams

Projektstart „Junge Alpinisten“

Andreas Schmidt (Obmann Alpenverein Vorarlberg): „Mit dem Projekt wollen wir Jugendlichen ermöglichen, selbständige Bergsteiger zu werden. Bergsteigen ist ein optimaler Sport zur Verbesserung der physischen und psychischen Gesundheit. Eigenverantwortung übernehmen, Risiken abwägen, Fehler machen dürfen, Vertrauen aufbauen, die Natur achten – all das ist wichtig für die Entwicklung junger Menschen und wir wollen unsere Jugend dabei unterstützen.“ Foto: handout/Schmidt

Der Traum vom Tonstudio

Für Musiker ist der Lockdown natürlich eine Katastrophe. Wie hart trifft die Situation jedoch ein Studio? Die Situation ist auch für uns spürbar, natürlich auch, weil wir während Corona das Studio eröffnet haben. Besonders spüren wir natürlich die Anspannung der Musiker, mit denen wir zusammenarbeiten, vor allem aufgrund der sich ständig ändernden Lage. Viele Künstler versuchen dennoch, nicht den Kopf in den Sand zu stecken und die Zeit sinnvoll zu nutzen: Wenn schon keine Auftritte möglich sind, stecken sie ihre Arbeit in Aufnahmen. Das kommt uns Studios wiederum natürlich etwas zugute. Dabei kommt es jedoch auch immer darauf an, wie es um die finanziellen Mittel der Künstler steht. Gerade Hobby-Musiker finanzieren sich die Studio-Sessions oft mit Gigs. Da diese ausbleiben, haben sie teilweise auch nicht das Geld, um die Zeit im Tonstudio zu überbrücken. Ein Teufelskreis!

VINYL-TIPPMusikladen Feldkirch

Low – „Christmas“Charlie, Musik­laden Feldkirch­: „Weihnachtslieder: Stimmungsbilder einer hektischen, lauten Zeit, die oft einem einsamen,...

Antenne Vorarlberg Hit-Tipp: Welshly Arms

Die Rockband „Welshly Arms“ ist bekannt für Filmsongs. 2017 war ihr Hit „Legendary“ zum Beispiel der Titelsong für den Film Power Rangers. Vielleicht hören wir ihren brandneuen Song auch demnächst in irgendeinem Blockbuster. Der Titel lautet „Save Me From The Monster In My Head“ also: „Rette mich vor dem Monster in meinem Kopf.“ Absolut hitverdächtig. Hört ihr ab sofort im Programm von Antenne Vorarlberg. Symbolfoto: Lerch

Ubisoft lässt die Wikinger los: Am Dienstag erscheint „Assassin’s Creed Valhalla“ für Xbox Series X/S, Xbox One, PS4 (PS5/19.11.) und PC. In der Rolle von Eivor brechen die Spieler auf, das alte England zu ­erobern und sich einen Platz in Walhalla zu verdienen. Bild: Ubisoft

SOUND

PS5 wird zum Start nur online verkauft

Am 19. November kommt Sonys Next-Gen-Konsole in den Handel – allerdings geht der Verkaufsstart aufgrund der Corona-Situation ausschließlich online über die Bühne, wie das Unternehmen kürzlich in einem Blog-Eintrag informierte: „Es werden keine Konsolen direkt im Handel am Veröffentlichungstag verfügbar sein … Bleibt gesund, bleibt zu Hause und tätigt euren Kauf online.“ Foto: Sony

Zverev schlägt Nadal: Im Finale von Paris nun gegen Medwedew

Der Deutsche Alexander Zverev hat nach seinen beiden Turniersiegen in Köln gestern auch beim ATP-Masters in Paris das Finale erreicht. Deutschlands Topspieler gewann im Halbfinale gegen den Weltranglistenzweiten Rafael Nadal mit 6:4, 7:5 und trifft nun heute Nachmittag (15 Uhr/live bei Sky) auf den an Nummer drei gesetzten Russen Daniil Medwedew. Der 13-malige French-Open-Champion Nadal wartet damit weiterhin auf seinen ersten Turniersieg in Paris-Bercy. Foto: AP

EHF: Österreich-Bosnien abgesagt

Aufgrund weiterer positiver Covid-19-Fälle im Nationalteam von Bosnien-Herzegowina, wurde das Team in Quarantäne geschickt. Das für heute angesetzte Spiel zur Euro-Quali wurde abgesagt.

KTM-Pilot Pol Espargaro hat sich die Pole Position für das heutige MotoGP-Rennen (14 Uhr/live ­ServusTV) in Valencia gesichert. Auf feuchter Strecke war der Spanier im gestrigen Qualifying mit 1:40,434 Schnellster vor seinem Landsmann Alex Rins (Suzuki) und dem Japaner Takaaki Nakagami (Honda). Foto: AFP

Drohender Blinddarmdurchbruch: Not-Operation bei DTM-Boss Gerhard Berger

Gerhard Berger musste sich vergangene Woche einer Blinddarm-Operation unterziehen. „Ich ging zum Arzt, weil ich ein wenig Schmerzen im Bauchbereich hatte. Eigentlich nichts Großes“, sagte Berger gestern der „Bild“. Während der 61-jährige Tiroler mit keiner schlimmen Diagnose rechnete, schickte der behandelnde Arzt Berger wegen des Verdachts auf einen bevorstehenden Blinddarmdurchbruch direkt in den OP-Saal. Den Eingriff hat der frühere Formel-1-Pilot gut überstanden, schon am nächsten Tag verließ er die Klinik. „Ich musste mich schließlich um das DTM-Finale in Hockenheim dieses Wochenende kümmern“, sagte Berger. Foto: dpa

Sport

Zutaten:— 2 kleine Elstar Äpfel süß-säuerlich— 1 TL SPAR Zimt— 100 ml SPAR Natur*pur Apfelsaft— 1 EL Ländle Butter— 130 ml SPAR Natur*pur Bergbauern — SPAR Natur*pur Bergbauern Bio-  

Bratapfeldonuts1. Äpfel schälen und grob raspeln.

REPORT

Shopping in Feldkirch

Die Montfortstadt trumpft nicht nur mit ihrem Charme, sondern bietet auch unzählige, tolle Einkaufsmöglichkeiten.

Öko-Fusselroller

Gut fürs Tier, besser für die Umwelt: Der neue Öko-Fusselroller „entfusselt“ völlig plastikfrei!

Wohnen

Starker Umsatzeinbruch

Dieses Jahr hat die weltweite Corona-Pandemie auch massive Auswirkungen auf die Vorarlberg Lines Bodenseeschifffahrt.

AKTION

Neues Erfolgsprojekt

Die tief in der Region verwurzelte Brauerei Fohrenburg spart mit dem LIVARSA EPplus-System jährlich 5,37 Prozent an Energiekosten.

Geschäftsführerwechsel bei Bergbahnen Brandnertal

David Domig wird der neue Geschäftsführer der Bergbahnen Brandnertal und tritt die Nachfolge von Hannes Jochum an. Domig verfügt über umfassende fachspezifische Erfahrungen in der Seilbahnwirtschaft. „Ich bin seit jeher ein Naturliebhaber und schon immer vom Wintertourismus, insbesondere von der Seilbahntechnik fasziniert. Das Brandnertal besitzt bereits einen ausgezeichneten Ruf – als Winter- und Sommerdestination“, so David Domig. Foto: Bergbahnen Brandnertal

Car

TERMINE

Noch bis 26. November in der Alpenstadt Kunst genießen

In folgenden Schaufenstern kann die Ausstellung „MasiRatis unterwegs im Ausnahmezustand“ von Marcel Dengel bestaunt werden: Heim Mode, Tschofen Tischkultur & Küche, Hingucker, Reutterer Schuhe, Uhren und Schmuck Müller, Restaurant Eichamt, Pizzeria Antonio, Schneiderei Linda Mischitz, Bäsa und mehr, das tschofen, Schmuckstück, Wünderla, Bitsche Optik, Zäwas Suppenbar, die WOHNWerkstatt, Friseur Brunold. Foto: Shutterstock

KINO

„Wonder Woman 1984“ soll „definitv“ noch heuer ins Kino ­kommen, wie Adam Aron, CEO von AMC, kürzlich in einem Tweet betonte. Der Film mit Gal Gadot hätte bereits im November 2019 erscheinen sollen und wurde aufgrund der Corona-Pandemie mehrfach verschoben. Ein Kinostart am 23. Dezember tatsächlich erfolgt, ist derzeit aber alles andere als gesichert. Bild: Warner Bros.

Rettet 007 Weihnachten?

Das „Team Bond“ will per Crowdfunding erreichen, dass „James Bond: No Time To Die“ zu Weihnachten ins ­Fernsehen kommt.

„Ich bin Greta“ bald im Stream verfügbar

Gerade erst ist die Dokumentation über die schwedische Umweltaktivistin Great Thunberg in den Kinos angelaufen, mussten diese auch schon wieder ihre Tore schließen. Wer die Doku im Kino verpasst hat, kann sie bald im Stream abrufen: „Ich bin Greta“ ist ab dem 14. November in der ARD-Mediathek verfügbar. Bild: Stadtkino

Leser

Warum?

Corona zu verniedlichen, im Anbetracht steigender Positivzahlen wäre dumm. Aber viele Leute pauschal als Egoisten, Unbelehrbare und Verweigerer in eine Schublade zu stecken, ist wohl einfach zu stark. Argumente wurden von Anfang an teils unter den Tisch gekehrt, weil unsere Politiker Fachleutemeinungen blind folgten, die selbst am Anfang wenig mit dem Coronavirus anzufangen wussten. Wie auch, ohne jegliche Erfahrungen damit. Inzwischen verging einige Zeit und der Umgang mit diesem Virus wurde verständlicher. Warum wird, auch wenn die Positivzahlen im Steigen begriffen sind, immer noch so getan, als ob viele davon Superspreader wären, ein Virusbefall automatisch äußerst gefährlich und ggf. mit Todesfolgen behaftet wäre. Immer weiter klafft inzwischen die Zahl der steigend Corona-Positiven gegenüber der Zahl der derzeit an oder großteils mit Corona Verstorbenen auseinander? Trotzdem wird immer noch mit gleichem Maß gemessen. Es gab nicht über 100.000 vorhergesagte Tote, nicht jeder kennt Menschen, die an Corona verstarben. Trotzdem wird immer noch so getan, als ob diese, vermutlich auf Fachleutemeinungen beruhenden Voraussagen immer noch gültig wären. Fällt Euch nicht einmal ein, den disziplinierten Teil der Bevölkerung zu loben und den Leuten Mut zu machen, statt diese herunterzumachen und zu panifizieren?! Genügen die sich inzwischen verbreitenden „Coronanebenwirkungen“ an den einfachen Bürgern nicht? Kurt Höfferer,  Hörbranz

Grippe-Frotzelei

Via Facebook lädt das Sozialministerium in Wien dazu ein, sich gegen Grippe impfen zu lassen. Dieser Aufforderung hätte es für mich nicht bedurft, ich wollte bereits Impfstoff erwerben. Leider hatten die Apotheker meines Vertrauens keine Dosis mehr übrig, also bleiben wir im Hause Kopf vorläufig ungeimpft. Vertrauensvoll habe ich mich direkt an das zuständige Ministerium gewandt und hoffe auf Antwort. Jetzt im Lockdown II müsste ja dafür ausreichend Zeit sein. Klappt das allerdings nicht, sollte zumindest die Frotzelei mit der Einladung zu Grippeimpfung unterlassen werden. Alfons Kopf, Hard

Kickl

Ich empfinde es als Beleidigung des gesamten Volkes, das sich im zweiten Lockdown befindet, wenn ich den Herrn Kickl im Fernsehen sehe, zum Beispiel bei der Kranzniederlegung für die Terroropfer oder im Nationalrat und sich dieser über die Maskenpflicht hinwegsetzt. Das ganze Land soll sich an die Vorgaben der Regierung halten und dieser Herr fühlt sich dazu berufen, gegen all das zu verstoßen und alle anderen zu verhöhnen. Einfach abscheulich und dumm. Bernd Schlachter,

Bunt

Buchtipps

Cedric Grolet: „Opera – Die neue französische Patisserie“Buchtipp von Heike Glück: „Auch wenn vermutlich die wenigsten Leser die höchsten Weihen französischer Patissier-Kunst erlangen werden, ist der vorliegende zweite Buchtitel von Cedric Grolet ein fulminanter Augenschmaus und verleitet Seite für Seite zum Nachbacken. Der junge Franzose, der in Paris seine eigene Konditorei ,Opera‘ betreibt, wurde bereits zweimal zum besten Patissier der Welt gewählt. Seine Interpretationen klassischer Rezepte bestechen durch grandiose Optik sowie ausgefallenes Design. Nur Mut, es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen, wagen Sie sich beherzt an die Umsetzung dieser köstlichen Kreationen.“ Knesebeck CharmianChristie: „Das 3 Zutaten Backbuch“Buchtipp von Armila Hafuric: „Backen mit nur drei Zutaten? Kaum zu glauben, aber es geht! Ob Erdnussbutter-Cookies, Blitz-Schokomousse, Mini-Baklava-Schnitten oder Schoko-Haselnuss-Mug-Cake – so schnell und einfach ging es noch nie! Egal ob Fruchtiges, Cremiges, Knabbereien, Kuchen, Saucen oder Toppings, in den 101 Rezepten ist für jeden etwas dabei. Mit hilfreichen Tipps, einfachen Rezepten und anregenden Bildern, ist das Backbuch auch für Neulinge geeignet. Perfekt für alle, die Cookies, Kuchen, Muffins oder Tartes lieben aber keine Lust auf lange Zutatenlisten oder komplizierte Rezepte haben.“ Gräfe & Unzer

Die Mutter fragt ihren kleinen Sohn: „Na, wie war die erste Englischstunde?“ Darauf der Sohn:...

Horoskop

Widder 21.3.–20.4.Kein Grund zur Besorgnis, denn Sie haben heute alle...

Echt tierisch … … ein herbstliches Bild von Tina. Foto: Privat
Wann & Wo | template