Verfügbare Ausgaben:
Zoom
Textansicht einblenden

Titel

Aktuell

24 Stunden — die Welt in Bildern

„Missbrauch auch in Vorarlberg“

Toni Innauer äußerte sich gestern zur aktuellen Diskussion um sexuellen Missbrauch, Pastern im ÖSV sowie unsensible Reaktionen der ÖSV-­Sportführung.

Ölbrand in Ems

Entzündete Ölreste riefen am Freitag die ­Feuerwehr in Hohenems auf den Plan. Ein Mann wurde ins ­Krankenhaus eingeliefert.

Hilfe für benachteiligte Kinder und Jugendliche

Freude schenken, Kindern helfen – unter diesem Motto steht auch heuer die Weihnachtskarten-Verkaufsausstellung im Vorarlberger Kinderdorf Kronhalde in Bregenz. Bis 23. Dezember können die Karten erstanden werden, der gesamte Erlös kommt benachteiligten Kindern und Jugendlichen in Vorarlberg zugute. Die neue Kartenkollektion wird in einer Ausstellung präsentiert, weitere Karten sowie weitere schöne Dinge bietet der Adventsshop. Infos gibt es beim Vorarlberger Kinderdorf, Tel.: 05574 4992-11. Fotos: handout/Kinderdorf

Am Bodensee ist Kamila aus Götzis besonders gern. Mehr von der hübschen 22-jährigen gibt’s auf Feldkirch.com. Bewirb dich unter: ww-girl@wannundwo.at; Foto: Sams

Hohe Lawinengefahr

Bregenz/Innsbruck. Die Lawinenwarndienste in Vorarlberg und Tirol weisen auf „heikle Bedingungen“ für...

Schneechaos: Kettenpflicht auf Bergstraßen

Schneefälle, die bereits Freitagnachmittag eingesetzt haben, führten gestern zu diversen Behinderungen auf Vorarlbergs Straßen, berichtet der ÖAMTC. Auf den glatten Fahrbahnen ereigneten sich Unfälle und Schwerfahrzeuge blieben hängen. Über zahlreiche Pass- und Bergstraßen wurde Kettenpflicht verhängt, welche in vielen Fällen auch weiterhin besteht. Einen Überblick über die aktuellen Behinderungen gibt es auf www.oeamtc.at/verkehrsservice. Symbolfotos: Stiplovsek, Hartinger

Intimus

Premiere in Dornbirn: „Swing. Dance to the right“

Das aktionstheater ensemble um Martin Gruber lud vergangenen Dienstag zur Premiere seines neuen Stückes „Swing: Dance to the right“ im Spielboden Dornbirn. Poetisch, komisch und gnadenlos nimmt sich das aktuelle Werk der preisgekrönten Theatergruppe den politischen Entwicklungen in Österreich und ganz Europa an. Obwohl die Meinungen zu derzeitigen politischen Fragen weit auseinandergehen, findet das aktionstheater ensemble einen Weg, um die Gesellschaft zu versöhnen: der Tanz miteinander! Der ausverkaufte Saal war begeistert vom Stück, das Publikum bedankte sich mit Standing Ovations. Neben der Premiere wurde auch das 20-jährige Jubiläum von Manager und Dramaturg Martin Ojster beim aktionstheater ensemble gefeiert. Der Premiere im Spielboden folgten unter anderem Künstler Tone Fink, Michael Ritsch mit Gattin Yvonne und Theaterpädadogin Nina Fritsch mit Künstler ­Marbod Fritsch. Auch die Dornbirner Bürgermeisterin Andrea Kaufmann und Roland Jörg von der Kulturabteilung Dornbirn ließen sich das neue Stück nicht ­entgehen. Anna-Lena Böhler

Monica Meier-Ivancan im Babyglück?

Mit Ehemann Christian Meier hat Model Monica Meier-Ivancan die große Liebe gefunden. Ist die 40-Jährige nun wieder schwanger? Auf ihrem Instagram-Profil teilt sie immer wieder Schnappschüsse aus ihrem Leben. Ganz neu: Zwei Fotos mit Shirts, auf denen groß „Santa Baby“ und „Jesus Baby“ zu lesen ist. Für ihre Follower ist ganz klar: Es gibt ein weiteres Baby im Hause Meier-Ivancan! Foto: Instagram

35 Jahre Contacta und runde Geburtstage

Gerade in unserer schnelllebigen Zeit ist die Suche nach dem passenden Partner nicht einfach. Laute Bars oder Diskotheken bieten oft nicht den Rahmen, um jemanden kennen zu lernen. Besteht der Wunsch nach einer ernsthaften Partnerschaft, bietet das Vorarlberger Unternehmen Contacta seit 35 Jahren professionelle Hilfe. Contacta-Gründer Richard Elsler lud zur Jubiläumsfeier kürzlich Weggefährten und Freunde, darunter auch seinen Nachfolger Wolfgang Posch, zahlreiche Mitglieder der Bregenzer Faschingsgesellschaft rund um Alexander Pehr, Jürgen und Hildegard Zimmermann, Claus Haberkorn, Jacqueline Hämmerle, Andrea und LAbg. Hubert Kinz oder Elmar und Mik Zimmermann, Monika und Werner Tschann, Mandy Strasser, Werner Ritschel, Raimund „Tschako“ Jäger, Maria Jäger sowie WANN & WO-Herausgeber CR Mario Oberhauser und Anzeigenleiter Markus Kirschner, ins Casinorestaurant Falstaff. Bei einem geselligen, genussvollen Abend durfte Elsler auch seinen 70er und „seine bessere Hälfte“ (Zitat Richard Elsler) ­Sonja Scholl ihren 60. Geburtstag zelebrieren – kurzum: ein vielfacher Grund zum Feiern. Natascha Moosbrugger

Ed Sheeran ganz oben

Sänger Ed Sheeran (27) führt heuer unzählige Bestenlisten an und kann sich auch bei iTunes/Apple Music vor starker Konkurrenz behaupten. „Divide“, das dritte Studioalbum des Briten, ist in Deutschland das Topalbum des Jahres. Foto: AFP

Ein heißes Weihnachtsgeschenk

„Ready for Christmas“, schreibt Ex-Tennisstar Ana Ivanovic zu einem sexy Schnappschuss auf Instagram. Ihr Ehemann, Fußballspieler Bastian ­Schweinsteiger, kann dieses Weihnachten wohl ein besonders schönes Geschenk auspacken! Foto: Instagram

Lebensglück durch den Weg zur eigenen Seele

„Jeder ist imstande, sich selbst zu coachen und über das Entdecken der eigenen Seele Antworten auf Lebensfragen sowie Anerkennung und Liebe zu finden“. Davon ist die Lauteracherin ­Cornelia Götze überzeugt, die in ihrem Buch „Das Seelenhandy – Klingelt’s bei dir?“ viele Übungen zum Entdecken und Leben des ureigenen Wesens beschreibt. Bei der Vorstellung des handlichen, im Goldenen Schnitt gehaltenen Werks im großen Raum „Geweih“, einem Teil ihres „Hauses der Seele“, berichtete die Autorin vor Kurzem von ihrem Weg zur Beschäftigung mit dem Unbewussten und auf der rationalen Ebene nicht erreichbaren Energiefeldern, die unseren Alltag bestimmen. Von der Möglichkeit zum Sichtbarmachen und heilbarem Wandeln innerer Programmierungen erfuhren u.a. Kinderarzt Dr. Wolfgang Hilbe und Hildegard, Franz Höfle, Sigi ­Kössler, Rosmarie und Tone Salzmann, Hans und Marlies Boschi oder Andrea Handle (W&W) und Markus Kirschner (W&W-Anzeigenleiter) mit Petra. Arno ­Meusburger

Umgeben von starken Frauen

Beim „Women in Entertainment Breakfast“ sprach Sänger Justin Timberlake über seine Mutter und seine Frau Jessica Biel: „Ich bin von einer starken Frau aufgezogen worden und hatte das Glück, eine starke Frau davon zu überzeugen, mich zu heiraten.“ Foto: AFP

Ryan Reynolds als Pokémon?

Schauspieler Ryan Reynolds wird im neuen Film „Detective Pikachu“ dem Pokémon Pikachu seine Stimme leihen. Ob Töchterchen James (2) ihn dazu überredet hat oder er selber ein Fan der „Pocket Monster“ ist? Foto: AFP

STORY

„Frauen, bitte passt auf euch auf!“

In der Nähe der Achsiedlung trat in letzter Zeit wiederholt ein unbekannter Täter auf, der Frauen sexuell motiviert attackierte – WANN & WO sprach mit einem der Opfer und Menschen vor Ort.

Zur Person

Name: Sophia Juen, 19 Jahre Herkunft, Wohnort: Zwischenwasser/BerlinAusbildung:...

Rehragout

Barbara Fischer, www.fischersfritzen.com In einem großen Topf das Öl erhitzen.

Finale Gewinner!

Zum letzten Mal für heuer hat der W&W-Weihnachtsengel Rechnungen gezogen, die nun von uns bezahlt werden!

Schüler diskutieren mit

Vergangenen Donnerstag debattierten rund 75 Vertreter der Schulen beim Schülerparlament über bildungspolitische Themen.

Landesschülervertretung (LSV)

Sie ist die gesetzlich verankerte überschulische Vertretung für alle Schüler in Vorarlberg. Es gibt pro Bereich (AHS, BMHS und BS) jeweils vier Personen. Die LSV ist das Sprachrohr gegenüber der Politik und vertritt die Anliegen der Schüler. Infos: vorarlberg.lsv.at Foto: LSV

Handy-„Suchtis“: Beim Essen, im Bett oder sogar beim Bummeln in der Stadt –...

Sich unterhalten:

Tiefgründige Gespräche mit seinen Freunden zu führen kann manchmal sehr befreiend sein und für...

SOUND

Hirscher schlägt sich selbst

Alexis Pinturault (FRA) feierte gestern in Val d’Isere seinen 20. Weltcup-Sieg vor Stefan Luitz (GER) und Marcel Hirscher.

Doppelsieg für Schweizer Ladys

St. Moritz: Jasmine Flury holte sich im Super-G vor Michelle Gisin und Tina Weirather (LIE) den Sieg. Anna Veith landete auf Rang fünf.

SKI ALPIN

Super-G Damen St. Moritz (Top 10)1. Jasmine Flury (SUI) 1:02,592. Michelle Gisin (SUI)

Flügellahme ÖSV-Adler in Titisee-Neustadt

Österreichs Skispringer haben gestern im Team-Bewerb in Titisee-Neustadt Rang fünf belegt. Die ÖSV-Adler mit Manuel Fettner (133,0 / 132,5), Manuel Poppinger (124,0 / 130,5), Gregor Schlierenzauer (127,0 / 124,5) und Stefan Kraft (138,5 / 140,5) mussten sich Norwegen, Polen, Deutschland und Slowenien geschlagen geben. Heute steht das Einzelspringen (HS 142, live auf ORF eins, ab 15.30 Uhr) auf dem Programm. Symbolfoto: AFP

Sport

Altach vs. Austria

Im letzten Heimspiel vor der Winterpause (heute, 14 Uhr) möchte der SCRA gegen die Violetten einen Sieg einfahren.

West-Derby in Hard: Nicht einmal 70 Stunden nach dem souveränen 29:25-Heimsieg gegen die Fivers steht für Gerald Zeiner (Bild) und die Roten Teufel das West-Derby gegen Sparkasse Schwaz Handball Tirol an. Anpfiff in der Sporthalle am See ist heute um 17 Uhr. Foto: GEPA

Manchester Derby: Pep vs. Mou

In der Premier League steigt heute (17 Uhr, live auf DAZN) das Lokalderby zwischen dem Tabellenzweiten Manchester United und Spitzenreiter Man City. Für José Mourinho und Pep Guardiola ist es das bislang wichtigste Spiel der Saison. Fotos: AFP

Pöltl in der Ferne erfolgreich

Die Toronto Raptors haben am Freitag (Ortszeit) in der NBA einen 116:107-Auswärtserfolg bei den Memphis Grizzlies gefeiert. Jakob Pöltl kam bei den Gästen auf acht Punkte und steuerte sieben Rebounds bei. Foto: AP

Mit High Life in den Sommer 2018!

Ab Altenrhein nach ­Sardinien, Kroatien, Mallorca, Ibiza und ­Neapel – die beste Zeit um die Ferien für den nächsten ­Sommer zu buchen ist jetzt!

OnTour

Zweiter Themenabendbei High Life Reisen

Der zweite Themenabend im High Life Reisebüro am Garnmarkt stand unter dem Motto „USA“. Geschäftsführer Michael Nachbaur und sein Team begrüßten rund 60 Interessierte in den top modernen Büroräumlichkeiten der Reiseagentur am Garnmarkt. FTI-Reiseexperte Andreas Kovacsics berichtete anfangs über die Hot-Spots der amerikanischen Westküste. Vier Bundesstaaten wurden an diesem Abend detailliert präsentiert. Die Besucher nahmen Eindrücke über die Städte San Francisco, Los Angeles, Las Vegas, San Diego, Monterey, Santa Barbara und viele mehr mit nach Hause. In einem imposanten Film von Erich und Nadja Nachbaur wurden bei so manchem mit Impressionen von einer Reise entlang der Westküste umrahmt von der passenden Musik „California Dreams“ geweckt. Neben Manuela und Ana Skraba, Philipp Cermak, Peter Giesinger und Waltraud Manning ließen sich auch Ernst und Renate Bechter, Elke und Werner Pinter sowie Markus Kirschner (W&W) mit Petra und Harald Schertler die Bilder von den bekanntesten Nationalparks, der Golden Gate Bridge oder der Goldgräberstadt „Ghost Town“ nicht entgehen. Inspirationen für den nächsten Traumurlaub holten sich neben vielen anderen auch Horst Spitzhofer und Rainer Müller, Ronald Ceboklie, Philip Salzmann und Franziska Berthold. MO Catering verwöhnte die USA Freunde mit Pumpkin-Soup, Mini-Burger, Chicken Nuggets im Sesam Mantel, Black Tiger Garnelen in sweet Chili-Dip und köstlichen Desserts. Text: und Bilder Veronika Hotz

Reisebegleitung durch Josef „Rosen” Waibel Der Blumenspezialist vom gleichnamigen Unternehmen in Mäder begleitet seit vielen Jahren Reisegruppen. Besonders gerne ist er auf seiner Lieblingsinsel Teneriffa. Während den Teneriffa-Reisen zeigt Waibel den begeisterten Teilnehmern die schönsten Regionen der Insel und besucht natürlich auch die eigene Gärtnerei. Bei einem kleinen Fest kommt auch die Gemütlichkeit nicht zu kurz. Fotos: handout/Nachbaur Reisen

Venedig – die Stadt in der Lagune Eine Gondelfahrt durch die Kanäle, der Markusplatz mit dem Dom, Venedigs großer Kanal mit seinen Palästen, der fantastische Karneval und viele weitere Highlights stehen für die Lagunenstadt Venedig. Berühmte Künstler haben in Venedig gewirkt und Sehenswürdigkeiten erschaffen, die schon vor dem Venedig-Besuch sehr vertraut klingen. Fotos: handout/Herburger Reisen, Shutterstock

Das Zitronenfest – ein Fest mit viel Tradition Das Zitronenfest in Menton ist mit das bedeutendste Event an...

Wohnen

Car

TERMINE

Weihnachtsrock

Kommenden Samstag, 16. Dezember, steigt im Vereinshaus Wolfurt die Weihnachtsrock-Party.

Krippenausstellung der Kirppenfreunde Klostertal

Am 16. und 17. Dezember laden die Krippenfreunde Klostertal zur alljährlichen Ausstellung in die Aula der Mittelschule Bürs. Am Samstag von 17 bis 19.30 wird die Austellung feierlich eröffnet und die Krippen durch Pfarrer Jose Chelangara gesegnet. Am Sonntag stehen die, mit viel Geschick und Hingabe erschaffenen Meisterwerke, von 10 bis 18 Uhr zur Besichtigung zu Verfügung. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Foto: Shutterstock

Minimalismus-Karten auch für Vorarlberger Wahrzeichen

Der Feldkircher Lukas Ruess startete mit seinem Freund Ilyas Heckmann in Wien ein besonderes Projekt, welches sie im Rahmen des Fesch’marktes am 17. Dezember in Feldkirch präsentieren. Unter dem Namen|DSTRCT|fertigen sie minimalistischen Karten von Städten sowie 2D-Zeichnungen von regionalen Wahrzeichen. Diese werden dann gedruckt und mit oder ohne Rahmen vertrieben. Künftig werden auch Vorarlberger Wahrzeichen angeboten. Infos: www.dstrct.eu. Foto: DSTRCT

Neuer Schulzweig am BG Bludenz

Ab dem kommenden Wintersemester startet am BG Bludenz der neueSchulzweig „Wirtschaft und Digitales“. Am Mittwoch findet dazu ein Info-Abend statt.

Weihnachtsmarkt am Kirchplatz Schwarzach

Heute findet am Schwarzacher Kirchplatz, von 9.30 bis 18 Uhr, wieder der große Weihnachtsmarkt statt. Die Besucher können sich auf eine regionale Krippe und gemütliche Marktstände freuen. Außerdem können bei der Krippenausstellung die schönsten Exemplare der diesjährigen Saison bestaunt werden. Für die musikalische Umrahmung sorgt eine regionale Musikgruppe. Foto: Shutterstock

KINO

Abenteuer trifft Kitsch

„Zwischen zwei Leben“ ist eine Mischung, die nur dank Idris Elba und Kate Winslet halbwegs funktioniert.

IM KINO

Metro-Kino Bregenz (05574 71843)www.metrokinobregenz.atAile Arasinda:...

TV-Hotspots der Woche Fantasy: Heute, um 20.15 Uhr, läuft auf RTL „Der Hobbit...

Weihnachtswahnsinn deluxe

„Daddy’s Home 2“ ist leider das geworden, was man bei Fortsetzungen oft befürchtet: Mehr von allem bringt in diesem Fall nicht mehr Spaß. Teilweise schießt der Film aber auch weit übers Ziel des guten Geschmacks hinaus. Bewertung: 3/6 Foto: Paramount

Das Tor zum Westen

Am Dienstag (21.05 Uhr) läuft in ORFzwei die Vorarlberg-Folge der Dokureihe „Universum History: Unser Österreich“.

Solide Fortsetzung

Mit „Burg Schreckenstein 2 – Küssen (nicht) verboten“ ist Ralf Huettner jetzt nicht gerade der große Wurf gelungen. Mehr als eine solide Fortsetzung der Jugendabenteuer-Reihe ist aus dem zweiten Film nicht geworden. Bewertung: 4/6 Foto: Concorde Film

Leser

Wiederverheiratete Geschiedene

Jetzt ist es – viele sagen wohl „endlich“ – klargestellt: Unter bestimmten Umständen können in Zukunft in der katholischen Kirche Wiederverheiratete Geschiedene zu den Sakramenten der Versöhnung und der Eucharistie zugelassen werden. Das hat Papst Franziskus nun als „authentisches Lehramt“ veröffentlichen lassen. Die obige Aussage stand schon im Dokument „Amoris laetitia – Die Freude der Liebe“ vom April 2016, allerdings in einer Fußnote. Eine so wichtige Entscheidung dürfe der Papst nicht nur in einer Fußnote erwähnen, meinten höchste Würdenträger. Außerdem sei der Text nicht klar genug und erlaube verschiedene Interpretationen. Sie schrieben dem Papst einen Brief. Dieser antwortete ihnen nicht. Da veröffentlichten sie ihren Brief. Doch noch immer keine Antwort des Papstes. Im September 2016 veröffentlichten die Bischöfe der Seelsorgeregion Buenos Aires eine Orientierung für ihre Priester, die in Einzelfällen die Möglichkeit einer Zulassung zu den Sakramenten offen ließ. Der Papst lobte das Dokument und bestätigte, dass darin seine Intention völlig richtig verstanden worden sei. Doch den Kardinälen genügte auch das nicht. Die Antwort an die argentinischen Bischöfe gelte nicht notwendig für die ganze Kirche. Nun hat der Papst klargestellt, dass sie in diesem Falle für die ganze Kirche Gültigkeit hat. Pfr. Helmut Rohner,

Südtiroler sind Österreicher

So fühlen sich zumindest einige. Ich habe kürzlich einen Leserbrief gelesen und war sehr erstaunt, dass hier wieder Stimmung gegen die Blauen gemacht wird. Ich bin bekennender Nichtwähler und habe ein besonderes Verständnis von Demokratie, das aber hier nichts zur Sache tut. Nichtsdestotrotz ist es der Wunsch einer Vielzahl von Südtirolern, dass sie die Doppelstaatsbürgerschaft in Österreich beantragen können. Italien macht das für Minderheiten von in Italien lebenden Slowenen und Kroaten bereits möglich. Es gibt auch genügend Rechtsgutachten von österreichischen wie auch Südtiroler Juristen, die keine ernsthaften Verfahrenshürden erkennen. Es wurden Anfragen des Südtiroler Landtages an Herrn Kurz und Herrn Strache gesendet und dies noch mit einer besonderen Note altgedienter SVP-Männer bekräftigt. So gesehen ist dies ein legitimer Wunsch. Südtirol war lange Österreichisch, bis es aufgrund einer politischen Entscheidung Italien zugesprochen wurde. Mit einem „Ja“ zur Doppelstaatsbürgerschaft würde diese, aus meiner Sicht, Fehlentscheidung ein klein wenig korrigiert werden. Was auch immer Heimat für den einen oder anderen bedeuten mag, es ist auch in einer globalisierten Welt immer noch das, was man „Zuhause“ nennt. Und Zuhause ist es ja doch noch am schönsten, oder? Thomas Cassan,  Dornbirn

Bunt

Buchtipps

Stan Lee, John Romita:Die Spider-Man-AnthologieBuchtipp von Rhena Maier: „Mittlerweile weltbekannt: Spider-Man. Schon seit seiner Erfindung in den 60er-Jahren genießt die sympathische Comicfigur allgemeine Beliebtheit. So ziemlich jeder kennt heutzutage die Geschichte von Peter Parker, dem unscheinbaren Teenager, der durch den Biss einer radioaktiven Spinne Superkräfte erlangt und gegen die Bösewichte und Schurken der Stadt kämpft. In diesem einzigartigen Sammelband werden die besten Geschichten aus den letzten sechs Jahrzehnten in einem Buch vereint. Ein absolutes Must-have für alle Fans, Stammleser, Sammler und sogar Neueinsteiger!“ Panini Manga und Comic, Marvel Vincent van Gogh: Manch einer hat ein großes Feuer in seiner Seele Buchtipp von Heike Glück: „Der Maler Vincent van Gogh galt als komplizierte Persönlichkeit mit einem schwierigen Lebensverlauf. Er war ein Besessener, der nie einen einfachen Lebensweg wählte, aber dennoch eine künstlerische Vision wie kein anderer hatte. In seinen Briefen rührt er an Sehnsüchte und Gefühle, die jedem von uns wohlbekannt sind. Das wunderschöne und berührende Buch beinhaltet Originalzeichnungen sowie einen Teil der umfangreichen Briefsammlung.“ Beck

Echt tierisch… …von Wilhelm aus Schwarzach. Foto: Privat

Stefan hat seine erste Reitstunde hinter sich.