Verfügbare Ausgaben:
Zoom
Textansicht einblenden

Titel

Besinnliche Weihnachtszeit

Bald ist Weihnachten: Wir haben Ländle-Influencer wie Karolina Strieder (Foto) gefragt, wie sie die Festtage verbringen. Außerdem zeigen wir coole Geschenke-Tipps für die Liebsten und mehr in unserem Christmas Special ab Seite 27. Foto: handout/Strieder

Aktuell

Banksy entwirft T-Shirt zum Sturz von Sklavenhalter-Statue in Bristol

Vor dem Prozess zum Sturz einer Sklavenhalter-Statue in seiner Heimatstadt Bristol greift der britische Street-Artist Banksy den vier Angeklagten unter die Arme. Er entwarf Souvenir-Shirts, deren gesamte Erlöse an die Beschuldigten gingen, „damit die ein Bier trinken gehen könnten“, teilte der Künstler auf Instagram mit. Während eines Black-Lives-Matter-Protests in Bristol im Juni 2020 hatten mehrere Menschen die Statue des Sklavenhändlers Edward Colston umgekippt und ins nahe gelegene Hafenbecken geworfen. Foto: AFP

Mehrere Dutzend Tote nach Tornados

Tornados haben in den USA eine ­Schneise der Verwüstung durch ­mehrere Bundesstaaten geschlagen und ­möglicherweise alleine in Kentucky bis zu 100 Menschen das Leben gekostet.

Coronaviren angeboten, Niederländer festgenommen

Die niederländische Finanzpolizei hat einen Mann festgenommen, der im Internet die Lieferung von Coronaviren zur Selbstinfektion angeboten haben soll. Der Tatverdächtige stehe in Verbindung mit einer entsprechenden Homepage, die inzwischen abgeschaltet worden sei, berichteten die Behörden gestern. Für 33,50 Euro sei dort die Zustellung eines „Coronakits“ per Post angeboten worden. Symbolfoto: AP

Gesunkenes Motorboot im Auhafen in Hard

Am Freitagnachmittag um 14.40 Uhr meldeten Passanten ein gesunkenes Motorboot im Auhafen in Hard. Das Boot wurde durch die Feuerwehr Hard wieder in schwimmfähigen Zustand gebracht und aus dem Wasser gehoben. Das Boot sank vermutlich aufgrund einer kleinen Beschädigung im Achterbereich, die in Kombination mit der Schneelast ausreichte, um einen langsamen kontinuierlichen Wassereintritt zu ermöglichen. Die Feuerwehr Hard war mit einem Boot, zwei Fahrzeugen und 15 Mann im Einsatz, die Seepolizei Hard mit einem Fahrzeug und zwei Beamten. Foto: FFW Hard

Selina aus Wald am Arlberg liebt es, durch den Schnee zu ­stapfen. Mehr von der hübschen Brünetten gibt’s auf bludenz.com. Bewirb dich unter: ww-girl@wannundwo.at; Foto: Sams

Snowboarder (42) von Rotwand-Grat geweht

Starker Wind wehte am Freitag einen ­42-jährigen Snowboarder vom ­Rotwand-Grat. Der Mann hatte Glück im Unglück: Trotz Absturz über 30 Meter blieb der Boarder unverletzt.

Lawinenabgang auf die Landstraße L5 in Hittisau

Am Freitagabend gegen 18.30 Uhr löste sich auf einem Hang neben der L5 in Hittisau ein Schneebrett. Dabei wurde auch ein Teil des rechten Fahrsteifens in Fahrtrichtung Balderschwang verschüttet. Die Straße wurde durch die Freiwillige Feuerwehr Hittisau gesperrt und die Bergrettung Hittisau-Sibratsgfäll suchte mit Lawinensonden die Schneemengen nach Personen ab. Die Suche konnte eingestellt und der Schnee durch den Winterdienst beseitigt werden. Die FFW Hittisau war mit 20 Mann und die Bergrettung Hittisau-Sibtratgfäll mit zehn Personen im Einsatz. Symbolfoto: Russmedia

Intimus

Ausgezeichneter Lehrbetrieb: POOL setzt auf den Nachwuchs!

Heute haben wir einige Lehrlings-News von der Firma Fliesenpool erfahren, die wir euch nicht vorenthalten wollen. Die neuen Lehrlinge haben gut in den Arbeitsalltag gestartet und zeigen euch, was sie auf der Baustelle machen dürfen. Denn auf der Baustelle gilt das Motto „learning by doing“, hier zählen Leidenschaft, Präzision und Teamwork. Außerdem steht Team- und Persönlichkeitsentwicklung ganz hoch im Kurs: Das ist nicht nur was für die berufliche Zukunft, sondern auch perfekt für das Privatleben. Vor kurzem wurde das Unternehmen erneut mit dem Zertifikat „Ausgezeichneter Lehrbetrieb“ geehrt – da kann man ganz schön stolz sein! Du möchtest mehr über die Firma erfahren? Dann klick dich rein auf Facebook @pool.fliesen.ofen – es lohnt sich! Fotos: handout/Fliesenpool

Interview

STORY

AKTION

„Mein Weihnachten“

Weihnachten klopft bereits an die Tür und WANN & WO möchte wissen, wie Vorarlberger Influencer ihre Festtage verbringen.

Alle Jahre wieder...

... wird das Haus weihnachtlich geschmückt. Ihr habt noch keine Deko? Bei XXXLutz, Mömax und Frühauf werdet ihr bestimmt fündig.

Edle Weinsorten aus Österreich

Bei Lauter Wein in Feldkirch bekommt man Qualitätsweine aus Österreich – ein tolles Weihnachtsgeschenk für alle Weinliebhaber.

Kabelloser Akku-Staubsauger

Der kabellose Staubsauger VC 4 mit einer Laufzeit von bis zu 30 Minuten erspart das Hinterherziehen eines großen Gehäuses. Mit den vielen intelligenten Features wird das Staubsaugen zum Erlebnis: 1-Klick-Entleerung des Staubbehälters, Boost-Funktion, angenehme Lautstärke, ergonomisches Design und eine aktive Bodendüse, die eine zuverlässige Schmutzaufnahme auf Hartböden und Teppichen garantiert. Gesehen im Kärcher Center Zwickle in Wolfurt um 199 Euro. www.zwickle.at Foto: handout/Zwickle

Die Bio-Weihnachtssauce für den guten Zweck

Die köstliche Mango-Curry-Sauce bietet fruchtig-exotischen Geschmack zum Marinieren und Grillen oder zu Fleischfondue und Raclette. Da sie gluten- und laktosefrei, sowie vegan ist, eignet sie sich auch für alternative Ernährungsformen. Und das Beste daran: pro verkauftem Glas werden 2 Euro an das Lustenauer Hilfswerk gespendet. Erhältlich im BOTTA in Lustenau, Preis: 7,90 Euro. www.lustenau.at Foto: handout/OM Lustenau

Z’Luschnou „chrischtkendla“

Bei einer weihnachtlichen Einkaufstour durch Lustenau finden sich neben Waren für den täglichen Bedarf auch feine Schmankerl und Ausgefallenes.

Würzige Geschenksideen

Auf der Suche nach leckeren Geschenksideen für Freunde, ­Familie oder Arbeitskollegen? Dann gibt es würzige Geschenksets mit fünf verschiedenen Gewürzen zu entdecken. Vom Starter Set, Grill Granate, Alpen Klassiker, Gin Set oder für Curry Lovers. Bei „7SPICES“ ­findet man eine geschmackvolle Auswahl an ­leckeren Geschenken. Preis: 25 Euro. www.7spices.at Foto: handout/7SPICES

Einfach „wollfühlen“

Breite Stirnbänder aus 100 Prozent Merino-Schurwolle, die von Hand und mit viel Sorgfalt im Bregenzerwald gestrickt wurden, gibt es bei Klunkar. Die Stirnbänder haben eine universelle Größe und passen Kindern ab 6 Jahren und Erwachsenen. Einfach die Lieblingsfarbe aus den unzähligen Woll-Farben auswählen. www.klunkar.com Foto: handout/klunkar/piapiapia

Perfekte Jacke für den Winter

Wasserdicht, atmungsaktiv, isolierend und mit luxuriösem Kunstpelzbesatz – die Winterjacke für Damen vervollständigt dein Outdoor-Outfit mit Stil. Durch Isotex 10000-Gewebe hält diese wasserdichte Damenjacke Regen ab und bleibt dabei atmungsaktiv. Sie ist perfekt für den täglichen Weg zur Arbeit oder für Spaziergänge in der Stadt. Gesehen bei Panto Outdoor, Preis: 99,99 Euro. www.panto.at Foto: handout/Panto Outdoor

Warm eingepackt durch

die kalte Jahreszeit Wenn verschneite Gipfel locken, bietet die Jacke von Mons Royale leichte Wärme für Abenteuer in den Bergen. Mit dem ergonomischen Schnitt und den Einsätzen aus Merino-Fleece genießt du Bewegungsfreiheit beim Freeriden und auf Skitouren. Unsere 80er Merinowolle-Isolierung kannst du gut in deinem Rucksack verstauen. Erhältlich bei ­Intersport Fischer um 239,99 Euro. www.intersport-fischer.at Foto: handout/Intersport Fischer

Genuss pur mit Jura

Kaffeegenuss in Perfektion und in edlem Design gibt es mit dem „Jura Kaffeevollautomat E6“. Elf Kaffeespezialitäten auf Knopfdruck und einfacher Bedienung dank großem Farbdisplay: damit lässt der Testsieger keine Wünsche offen. Erhältlich im EP:Fachmarkt der E-Werke Frastanz um 939 Euro. www.ewerke.at Foto: handout/E-Werke

Gerichte aus aller Welt

Ob vegan oder mit Fleisch – Slow Food zum Genießen schnell gekocht ­zubereitet von Ariane Scheffknecht Erhältlich bei Sutterlüty, im ausgesuchten Lebensmittelhandel und im Web Shop. www.ariane-scheffknecht.at Foto: handout/Scheffkecht

Rache ist süß

Taylor Swifts neuer-alter Song „All Too Well“ ist gerade das Musik-Top-Thema in Social Media – und alle kritisierenJake Gyllenhall. Wasdahintersteckt undwieso das Lied sowichtig ist.

SOUND

VINYL-TIPP Musikladen Feldkirch

Jaimie Branch – „Fly Or Die Live“Charlie, Musik­laden Feldkirch­: „‚Friss oder stirb‘, einer von den viel zu vielen saublöden Sprüchen, die man sich...

MEINE TOP TEN

Melanie Bianchi (Downhill-Bikerin und Influencerin) 1. Mona Ida –...

Böhmermann auf Tour: „Uns fällt die Studiodecke auf den Kopf“

Satiriker Jan Böhmermann geht mitsamt Orchester 2023 auf Musik-Tour. „Das Orchester und ich haben nach fast zwei Jahren Pandemie langsam genug vom Drinsitzen und wollen raus. Uns fällt die Studiodecke auf den Kopf“, sagte der Moderator des „ZDF Magazin Royale“ der dpa. Zudem sei es einfach etwas anderes, wenn man das Rundfunk-Tanzorchester Ehrenfeld, das in seiner Sendung für die Musik zuständig ist, live erleben könne. Foto: dpa

Sport

2:3 gegen die Vienna Capitals: Erneute Niederlage der Bulldogs

Im eigenen Stadion wollten die Dornbirner Eishackler gestern wieder anschreiben. Dieser Wunsch erfüllte sich allerdings nicht, denn gegen die Vienna Capitals setzte es im Rahmen der ICE Hockey League eine 2:3-Niederlage. Bitter: Für die Messestädter war es die 15. Pleite in den vergangenen 16 Spielen. In der Tabelle bleiben die Bulldogs auf dem 12. Platz. Tore: 2x Häußle (Dornbirn) bzw. Antal, Sheppard, Hartl (Vienna). Foto: GEPA

Ariane Rädler auf Platz 5

26-Jährige aus Möggers mit Achtungserfolg. Gut-Behrami siegt vor Goggia und Shiffrin. ÖSV-Damen schwer geschlagen.

Comeback-Sieg von Steu/Koller. Thomas Steu und Lorenz Koller ist das Comeback im Rodel-Weltcup perfekt gelungen. Die Gesamtsieger von 2020/21 im Doppelsitzer-Bewerb feierten gestern in Altenberg ihren neunten Weltcupsieg, nachdem sie wegen einer Fußverletzung von Steu die zwei Renn-Wochen­enden in Sotschi verpasst hatten. Mit Bestzeit im zweiten Lauf fingen der Bludenzer und der Tiroler die Deutschen Toni Eggert/Sascha Benecken um drei Tausendstelsekunden ab. Foto: Reuters

Vor F1-Showdown: Pole für Verstappen

Abu Dhabi. WM-Spitzenreiter Max Verstappen hat sich Startplatz eins für den Titelshowdown in Abu Dhabi gesichert. Der niederländische Red-Bull-Pilot verwies gestern im Qualifying seinen großen Titelrivalen Lewis Hamilton (England) und dessen Landsmann Lando Norris (McLaren) auf die Plätze. „Es ist ein großartiges Gefühl. Wir haben das Auto rechtzeitig für das Qualifying verbessern können“, sagte Verstappen, der allerdings mit weicheren Reifen als Hamilton starten wird. Beide Fahrer gehen punktgleich ins letzte Saisonrennen. Diese Konstellation in einem WM-Duell hat es in der Formel-1-Geschichte erst einmal gegeben: 1974 setzte sich Emerson Fittipaldi (McLaren-Ford) am Ende knapp gegen Clay Regazzoni (Ferrari) durch. Bleiben heute (14 Uhr/ORF) beide Fahrer ohne Punkte, wäre Verstappen Weltmeister, weil der Niederländer (9 Siege) in dieser Saison häufiger gewonnen hat als Hamilton (8). Foto: APA

RTL: Feller überrascht mit Platz 3

Mit voller Attacke ist Manuel Feller (Bild) zum erst zweiten Mal auf das Podest eines Weltcup-Riesentorlaufs gestürmt. Der Tiroler überraschte gestern in Val d’Isere beim Sieg des überragenden Schweizers Marco Odermatt mit Platz drei (+1,24 Sek.). Zweiter wurde Alexis Pinturault (+0,59). Foto: GEPA

Kraft siegt in Klingenthal

Stefan Kraft hat sein erstes Weltcup-Einzelspringen seit 28. Februar 2020 in Lahti gewonnen. Der 28-Jährige setzte sich gestern in Klingenthal vor Halvor Egner Granerud (NOR) und Kamil Stoch (POL) durch. Es war sein 22. Sieg. Foto: APA

Bregenzer Handballer gewinnen gegen Ferlach

In der HLA Meisterliga holten sich die Bregenzer Handballer gestern in der eigenen Halle einen knappen 32:31-Sieg (18:15) über den Tabellenletzten SC Kelag Ferlach. Auf Seiten der Bregenzer überzeugten dabei die beiden Goalgetter Mihail Vinogradov (13 Tore, Bild links) und Ante Esegovic (8 Tore, Bild rechts). In der Tabelle liegt die Burger-Truppe damit nur noch einen Punkt hinter dem Alpla HC Hard. Foto: GEPA

Promo

Bald kommt das Christkind

Das Warten hat bald ein Ende und damit auch das ­vorweihnachtliche ­W&W-Fotogewinnspiel. Jetzt noch schnell bis Mittwoch ­mitmachen!

Ready für die Piste!

Bei Intersport Fischer hat sich Amanda ein warmes Outfit für den perfekten Skitag gekauft.

Gaumenfreude

Genießen und verweilen in den ­besten Gastronomie­betrieben des Montafons.

REPORT

„Advent Lädala“

Besonders in der ­Vorweihnachtszeit herrscht Shoppinglaune. Das Montafon hat nicht nur ein breites Angebot um sich shoppingtechnisch auszutoben, mit jedem Einkauf winkt auch die Chance auf tolle Gewinne.

Einzigartiger Pistenspaß im Montafon

Alpinen Skibegeisterten stehen in der Silvretta Montafon fünf Skigebiete mit insgesamt 297 ­perfekt präparierten Pistenkilometern zur Verfügung – moderne und zukunftsweisende Bahnen sorgen für ­absolutes Skisvergügen.

„Ski, eat & stay “

Im denkmalgeschützten Josefsheim in Schruns eröffnete ein neues Restaurant sowie das erste und einzige Hostel in Montafon.

Winterzeit in Gargellen

Bis zum 18. April genießt man wieder täglich die alpine Kulisse mit majestätischen Gipfeln – im höchstgelegenen Ort des Montafon. Die Gargellner Bergbahnen haben für Wintersport-Enthusiasten einiges zu bieten.

Neue High-Life-Kataloge!

Jetzt kostenlos die neuen High-Life-Kataloge anfordern. Die ­Reiseprofis kennen jedes Hotel ­persönlich und sorgen für die beste Beratung. Fotos: handout/ High Life Reisen

OnTour

Urlaubsfreude schenken!

Reisegutscheine von Nachbaur Reisen sind ein ideales Geschenk für jedes Fest – ganz besonders aber für ­Weihnachten.

„Wir sind Kaiser!“

Erneut bestätigt die AMA die hohe Käsekompetenz der Vorarlberg Milch mit der Verleihung eines Käsekaisers.

Jobs

Neuerscheinung: Der Löwe J.F. King Das Bitte, das Danke und die Vergebung und damit die...

Benefizaktion von Tannenhof Wohlgenannt und Caritas

Damit auch die Familien einen Christbaum bekommen, die sich sonst keinen leisten könnten, haben der Dornbirner Tannenhof Wohlgenannt (christbaumparadies.com) und die Caritas zusammen eine Benefizaktion ins Leben gerufen. Bis zum 20. Dezember kann beim Kauf eines Baums Geld für einen Spendenbaum gegeben werden. Familie Wohlgenannt wird den Betrag verdoppeln und „Tännele“ bereitstellen, die dann von der Caritas verteilt werden.

TERMINE

KINO

Fesselnder Showdown

Vor Kurzem startete auf Netflix die zweite Hälfte der finalen fünften Staffel „Haus des Geldes“.

„Nobody“

Hutch ist ein typischer Niemand, den keiner so richtig wahrnimmt.

20 Jahre Harry Potter: Special im Jänner auf Sky

Sky feiert das 20-jährige Jubiläum von Harry Potter stilvoll und wird zur exklusiven Heimat von „Harry Potter 20th Anniversary: Return to Hogwarts“ und „Harry Potter: Hogwarts Tournament of Houses“. ­Beide Specials sind im Jänner auf Sky zu sehen – die genauen ­Startdaten werden noch bekannt gegeben. Foto: HBO Max

Nach Mirco Nontschews Tod: Statement von Amazon zu „LOL Staffel 3“

Nach dem tragischen und plötzlichen Tod des deutschen Comedians Mirco Nontschew im Alter von nur 52 Jahren vor wenigen Tagen ist bislang unklar, ob die aktuelle dritte Staffel von „LOL“, bei der Nontschew mit dabei war, noch ausgestrahlt wird. Ein Amazon-Sprecher gab nun rp-online gegenüber bekannt, dass „die Ausstrahlung für das Frühjahr 2022 geplant ist“. Verschiebungen wären immer möglich, bisher sei dazu aber nichts geplant. Somit dürfte der beliebte und talentierte Komiker im Frühjahr seinen letzten Auftritt im TV bekommen. Foto: RTL

Leser

Klimakrise und S18

Nach einem VN-Interview mit Markus Wallner vom vergangenen Montag frage ich mich ernsthaft, ob er auch nur ansatzweise verstanden hat, worum es bei der Klimakrise geht. Er ereifert sich darüber, dass Klimaschutz ein Kriterium bei der Beurteilung der S18 sei, meint, man solle sich anschauen, was sonst schon alles gemacht wird, anstatt auch die S18 unter die Lupe zu nehmen. Das ist komplett absurd und gefährlich. Es können heutzutage keine weitreichenden Entscheidungen mehr getroffen werden ohne Klimaschutz mitzubedenken. Dass das unser Landeshauptmann anders zu sehen scheint, macht Angst. Er rechtfertigt Klimazerstörung durch Straßenbau mit anderen Maßnahmen – versucht die S18 mit allen Mitteln zu greenwashen. Eigentlich sollte es um die Lösung der Klimakrise gehen. Es sollte um die Frage gehen, wie wir Kindern eine lebenswerte Zukunft garantieren können, und nicht darum, wie ein fossiles Großprojekt entgegen jeder Vernunft umgesetzt werden kann. Johannes Hartmann, Dornbirn

S18 wichtiger, als gerechtes Schulsystem?

LH Wallner wirft der Mobilitätsministerin Gewessler in Sachen S18 mangelnde Akzeptanz jahrelanger umfangreicher Untersuchungen vor. Wenn er schon so viel Wert auf die Seriosität solcher Untersuchungen legt, sollte er vor der eigenen Türe kehren. Die vielen evidenzbasierten nationalen und internationalen Untersuchungen in Bezug auf die Gemeinsame Schule der 10- bis 14-Jährigen müsste er ebenso ernst nehmen und alles daransetzen, dass dieses schon längst überfällige Projekt umgesetzt wird – wie er es im Regierungsprogramm unterschrieben hat! Es ist heuchlerisch, wenn er den Grünen-Klubobmann Zadra und Landesrat Rauch an das unterschriebene Regierungsabkommen bezüglich S18 erinnert, aber gleichzeitig auf die Gemeinsame Schule „vergisst“. Diese ist nämlich tatsächlich zukunftsweisend und nachhaltig. Die wertvollste Ressource, die unsere Gesellschaft hat, ist die qualifizierte Bildung unserer Kinder, die nicht von ihrer sozialen Herkunft abhängig sein sollte. Das ist für uns nur in einem halbwegs sozial gerechten, nicht segregierenden Schulsystem möglich. Während die S18 ein Rückschritt in die verkehrspolitische Steinzeit ist und unendlich viel Geld und Boden verbraucht, sollte politisch alles unternommen werden, allen Kindern eine qualifizierte Bildung zu ermöglichen. Prof. Mag. Peter Fischer,

Heron

Die Bevölkerung befindet sich seit März 2020 in einem Schock- und Angstzustand. Seit es die Notzulassung für mRNA-Impfstoffe gibt, ist der Sündenbock gefunden. Die Firma „Heron“ mit Geschäftsführer Christian Beer stellt sich mit selbstbezahlten, großflächigen Inseraten gegen die seit 18 Monaten herrschende monotone Stimmungsmache von Politik und Medien. „Heron“ konnte der Spaltung der Gesellschaft nicht mehr untätig zuschauen, bekannte sich öffentlich zu arbeitswilligen Menschen, ungeachtet ihres Impfstatus. Gleichzeitig herrschen in der Firma wohl die schärfsten Sicherheitsmaßnahmen im Ländle. Kein Mitarbeiter oder Besucher darf das Gebäude ohne Einhaltung der 3-G-Regel betreten. Jeder Besucher muss zusätzlich den „Safedi-Abstandswarner“ tragen. Einzigartig in Vorarlberg, so denke ich. Dennoch musste die Firma Heron als erste und bisher einzige Firma einer BH-Covid-Überprüfung über sich ergehen lassen. Dass sich dabei weder die BH-Kontrolleure, als auch herbeigerufene Polizisten mittels 3-G-Zertifikat auswiesen, sondern das Covid-sichere Gebäude mit Staatsgewalt betraten, ist ein Skandal. Das hätte ich vor 18 Monaten niemals geglaubt, dass das in unserem „subra Ländle“ möglich ist. Leider ergänzen Meldungen aus der „freien“ Privatwirtschaft das Bild. Firmen – so hörte ich – welche sich gegen die Spaltung der Gesellschaft aussprechen, werden unter Druck gesetzt. Manche Firmen werden mit Verlust der Aufträge bedroht, so hörte ich. Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren (Benjamin Franklin). Dieser Spruch sollte zum Nachdenken geben! Karl Lang, Wolfurt

Russland und Österreich

Die Kriege zwischen Europa und Russland haben bis heute eine Disharmonie in die Beziehungen der Staaten gebracht. Hitler hat den zweiten Weltkrieg begonnen und Stalin war für den „eisernen Vorhang“ verantwortlich. Beide Herren haben der Menschheit keinen großen Dienst erwiesen. Als der russische Präsident Wladimir Wladimirowitsch Putin am 25. September 2001 im deutschen Bundestag eine Rede auf Deutsch mit dem Inhalt hielt, eine friedliche und wirtschaftliche Zusammenarbeit zu beginnen, wie es die westlichen Staaten untereinander pflegen. Da hat der Westen leider diese Idee des russischen Präsidenten W. W. Putin nicht aufgegriffen. Annahme von mir: Die Weltbank und Internationaler Währungsfonds mit der Wall Street zusammen hätten dabei kein Geld verdient. Propaganda die uns gegenseitig schlecht macht, ist für ein gemeinsamen Weg nicht förderlich. Also greifen wir die Idee des russischen Präsidenten W. W. Putin nochmals auf. Öffnen wir nicht die Büchse der Pandora. Die würde uns für einen friedlichen und gemeinsamen Weg nicht hilfreich sein. Halten wir es wie der Dalai Lama „Es gibt nur zwei Tage im Jahr, an denen man so gar nichts tun kann: der eine heißt gestern, der andere heißt morgen; also ist heute der richtige Tag um zu lieben, zu glauben, zu handeln und vor allem zu leben.“ Oswald Klettl, Wolfurt

Wer entscheidet übers Aufsperren?

Vorarlberg bildet aktuell das traurige Ende der Statistik mit Neuansteckungen. Vermutlich sperren wir wohl deshalb auf, weil wir beim Impfen ebenfalls nicht ganz so gut dastehen. Wer, bitteschön, entscheidet denn im Vorarlberger Föderalismus über die in einer Pandemie notwendigen Schritte? Offenbar nicht die Landesregierung, offenbar nicht die Experten, sondern die Liftler, Touristiker und Händler. Prost Mahlzeit! Alfons Kopf, Hard

Bunt

Tanis Gray: „Star Wars – Galaktisch stricken“

Buchtipp von Piet Willi: „Brich auf in eine weit entfernte Galaxis und entdecke in diesem Buch 28 authentische Strickanleitungen auf der Grundlage der legendären Filme. Mit „Star Wars. Galaktisch stricken“ schaffst du atemberaubende Projekte inspiriert von Luke Skywalker, Darth Vader, Rey und jeder Menge Droiden, Raumschiffen und Aliens. Das Buch bietet mithilfe großartiger Fotografien genaue Anleitungen für Kuscheltiere, Kleidung und Deko-Ideen inspiriert von deinen Lieblingsszenen und Lieblings-Charaktern. Ein super Buch, da es sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene jede Menge coole Möglichkeiten bietet!“ ToppElke Heidenreich: „Hier geht‘s lang! Mit Büchern von Frauen durchs Leben“Buchtipp von Anita Figo: „Es waren Bücher von Frauen, die Elke Heidenreich seit der Jugend geprägt haben. Später machte sie das Reden und Schreiben über Bücher zu ihrem Beruf. Bücher von Frauen gaben ihr das Rüstzeug für alles, was sie heute macht, für die lebenslange Freude an Auseinandersetzungen, schwierigen Lektüren, am immer Weitermachen. Lesen macht glücklich und ist der rote Faden im Leben der Elke Heidenreich. Sie schreibt dieses Buch, um nachzuvollziehen, wie Bücher von Frauen uns zu dem machen, was wir sind und um ihren Leserinnen Anregungen zum eigenen Leben zu geben. Bleibt nur zu sagen: Ein tolles Buch!“ Eisele

Horoskop

Widder 21.3.–20.4.Viele Herausforderungen, aber Sie haben die Kraft, um...

Eine Fliege fliegt haarscharf an einem Spinnennetz vorbei!