Verfügbare Ausgaben:
Zoom
Textansicht einblenden

Titel

Candy Ken: Das Baby ist da!

Pünktlich zum Vatertag: WANN & WO zeigt exklusives Bildmaterial des Nachwuchses der „Unicorn Family“. Mehr zum Baby-Boy von Candy Ken und Baby J auf der Seite 19! Foto: handout/Candy Ken

Aktuell

Mallorca: Bald wieder Party pur am Ballermann?

Auf der spanischen Mittelmeerinsel Mallorca wird das Leben immer normaler: Diskotheken, Pubs und andere Nachtlokale sollen Mitte Juli im Zuge der guten Entwicklung der Corona-Lage auf dieser und den anderen Balearen wieder öffnen dürfen. Das berichtete die Zeitung „Diario de Mallorca“ gestern unter Berufung auf die Regionalregierung in Palma. Die Wiedereröffnung der Vergnügungslokale solle nach den Plänen Palmas um den 17. Juli herum passieren. Foto: AFP

Queen mit abgespeckter Geburtstagsparade gefeiert

Mit einer kleineren und coronagerechten Militärparade ist in Großbritannien der 95. Geburtstag von Königin Elizabeth II. gefeiert worden. Statt der traditionell üppigen Geburtstagsparade „Trooping the Colour“ wurden die offiziellen Feierlichkeiten zu Ehren der Queen gestern wie im Vorjahr mit einer schlichteren Zeremonie auf Schloss Windsor begangen. Gardisten mit ihren roten Uniformen und Bärenfellmützen hielten dabei penibel genau den Corona-Abstand zueinander ein, während sie die Queen mit Parademärschen und der mehrmals gespielten Hymne „God Save the Queen“ hochleben ließen. Symbolfoto: AFP

Corona: Gäste können sich direkt im Hotel testen

Vorarlbergs Urlaubsgäste haben ab sofort auch die Möglichkeit, direkt im Beherbergungsbetrieb einen Antigentest zu machen. Die Betriebe sind im Auftrag der „befugten Stelle Gemeinde“ tätige Teststellen und sind berechtigt, Selbsttests zu be-aufsichtigen und ein Testzeugnis für die Gültigkeitsdauer von 48 Stunden auszustellen, das den Zugang zu Gastronomie und anderem ermöglicht. Symbolfoto: AFP

Wo ist Andreas D. aus Hard?

Die Familie des Harders bittet dringend umMithilfe. Wer Angaben zum Verbleib vonAndreas machen kann, soll sich bei der Polizei melden.

„Gemeinsame Arbeit für den Klimaschutz“: LR Rauch traf Ministerin Gewessler

Klimaschutzministerin Leonore Gewessler und Vorarlbergs Umwelt- und Mobilitäts-LR Johannes Rauch trafen sich am Freitag zu einem Arbeitsgespräch, in dessen Rahmen eine ganze Reihe von klimaschutzrelevanten Themen sowie einzelne Fragen des öffentlichen Verkehrs diskutiert wurden. Im Zentrum standen die nach wie vor unterschätzten österreichischen Moore. „Moorschutz ist Klimaschutz, das kann ich gar nicht oft genug betonen“, erklärte Ministerin Gewessler: „Insofern freue ich mich sehr darüber, dass Vorarlberg parallel zur österreichischen Moorstrategie bereits einen Aktionsplan Moorschutz erarbeitet.“ Foto: VLK

Intimus

Fußball-Euro, Konzerte und Comedy in der „Emma & Eugen Arena“

Vergangenen Freitag fand beim Dornbirner Sportverein in der „Emma & Eugen Arena“, einem Projekt der „wirtschaft“ Dornbirn, der Kick-off zu einer mehrwöchigen Veranstaltungsserie statt. Die Besucher dürfen sich dabei auf Live-Übertragungen der Fußball-EM, Konzerte und Comedy freuen. Den Auftakt gestaltete am frühen Abend die Dance Art Company um Christine Hefel mit einer spektakulären Bühnenshow. Mit dabei unter anderen Sänger Falco Luneau. Im Anschluss kamen Fußball-Fans mit der Übertragung des Spiels Türkei – Italien auf ihre Kosten. Die Veranstalter Wolfgang und Sarah Preuß („wirtschaft“) und ihre Crew waren rundum zufrieden. Von der tollen Stimmung im offenen Zelt überzeugte sich neben DSV-Präsident Herbert Lenz auch eine W&W-Abordnung um Herausgeber Mario Oberhauser, Sabrina Düringer (Teamleiterin Verkauf) und Katja Rauch (Verkauf). Heute geht die Session u.a. mit Öster­reich – Nordmazedonien weiter. Für Sound sorgt Keulinger. Alle Infos zu den Terminen in der Arena unter: www.emmaundeugen.family. WW

Tina Turner: Lachen hilft Beziehung

Rock-Idol Tina Turner (81) hält Lachen für den wichtigsten Faktor einer glücklichen Beziehung. „Natürlich hat unsere Beziehung auch ernste Seiten“, sagte sie der „Süddeutschen Zeitung“ über ihre Ehe mit dem deutschen Musikproduzenten Erwin Bach, mit dem sie seit rund 35 Jahren zusammen ist. „Aber die Momente, in denen wir uns gegenseitig zum Lachen bringen, sind die wertvollsten.“ Foto: AP

Erstes „Amedia“-Hotel in Vorarlberg eröffnet

Einen Meilenstein in der Entwicklung des Lustenauer Millenniumparks und der österreichischen, mit 24 Hotels auch in Deutschland, Italien, den Niederlanden und der Tschechei vertretenen Hotelgruppe „Amedia“ stellt die Inbetriebnahme des ersten Hauses in Westösterreich dar. Darüber freuten sich GF Udo M. Chistèe und seine Frau Monika, aber auch Architekt

KäseStrasse Bregenzerwald eröffnet Alpsommer 2021

Mit einer eindrucksvollen Inszenierung eröffneten Anfang Juni Älplerinnen und Älpler auf der Alpe Oberlose auf der Terrasse der Meierei am Bödele den Alpsommer 2021. Vor 10 Jahren wurde die Dreistufenlandwirtschaft im Bregenzerwald als immaterielles Kulturerbe von der österreichischen UNESCO Kommission ins nationale Verzeichnis aufgenommen. Zu diesem Jubiläum hat die KäseStrasse Bregenzerwald das „Jahr der Dreistufenlandwirtschaft“ ausgerufen und inszeniert im Alpsommer auf Alpen und Vorsäße über 100 kleinere Veranstaltungen. Das Programm gibt es in Tourismusbüros im Bregenzerwald, in Dornbirn und Bregenzer und auf www.kaesestrasse.at. Das Projektteam Caroline Jäger und Reinhard A.

Lena Mayer-Landrut: „Therapie bedeutet nicht, dass man crazy ist“

Im Mai schockte Lena Mayer-Landrut (30) ihre vier Millionen Instagram-Follower, als sie unangekündigt alle Fotos von ihrem Kanal löschte. Doch nun hat sich die Berlinerin mit einer neuen Single zurückgemeldet. In „Strip“ singt die Musikerin über das Thema Therapie. Im Interview mit Radio Energy gab Lena persönliche Einblicke: „Jeder sollte zur Therapie gehen. Es bedeutet nicht, dass man crazy ist, sondern dass man sich mit sich selbst beschäftigt.“ In einer Therapie müsse man sich aus seiner Komfort-Zone herausbewegen. Für sie selbst sei das zwar eine „Challenge“, aber das sei „okay“. Foto: EPA

Interview

STORY

Verbot von Bluetooth-Boxen und Einsatz von Zivilpolizei?

Als Reaktion auf die Beschwerden von Anwohnern und Bürgern hat die Stadt Bregenz kürzlich eine „Task Force Pipeline“ angekündigt, also Stadtmitarbeiter, die auf die Einhaltung der Regeln am Uferbereich achten sollen. Die ÖVP will nun sogar noch weiter gehen: So hat VP-Stadtrat Michael Rauth laut über den Verbot von Musikboxen, zeitlichen Zugangsbeschränkungen, das Einführen von Strafen und sogar über den Einsatz von Zivilpoliszisten nachgedacht. Fotos: Sams, handout/Stadt Bregenz/M. Kuzmanovic

„Es ist Zeit, aufzusperren“

Die Sperrstunde für die Gastro fällt, Kultur und Sport dürfen öffnen – und die Clubs müssen weiter geschlossen bleiben. Jetzt regt sichWiderstand.

Gastro, Handel, Kultur – überall wird gelockert, nur nicht bei den Clubs

Am Donnerstag traten weitere Lockerungen der Corona-Maßnahmen in Kraft. Statt zwei Meter Abstand gilt wieder nur ein Meter, die Sperrstunde wird von bisher 22 Uhr auf Mitternacht verlegt, wobei sie ab Juli nach derzeitigem Stand wohl ganz fallen soll. Im Handel und in Freizeitbetrieben dürfen mehr Kunden eingelassen werden. Kulturveranstaltungen können zu 75 Prozent ausgelastet werden (statt bisher 50). In Outdoor-Bereichen fällt die Maske. Lockerungen gibt es auch beim Reisen. Foto: APA

„Sehe mich als ‚Creative‘“

Den Lustenauer ­Dominic Haberl ­kennen die meisten als ­Eishockeyspieler. Doch der 25-Jährige begeistert auch als Fashion-Influencer seine 24.000 ­Follower auf Instagram.

Video der Geburt auf YouTube

Die Influencer-Family lässt alle an ihrem Leben teilhaben. Auf der Plattform TikTok ­folgen Candy Ken mittlerweile über 13,5 Millionen Menschen. Weit über eine halbe Million ­Abonnenten sind auf YouTube registriert – dort finden sich auch das Video der Geburt und die emotionalen ersten Momente im Leben des Baby. Der Link dazu: www.youtube.com/TheUnicornFamily. Fotos: handout/Candy Ken

Ein Ohr für die Jugend

Das Team der Offenen Jugend­arbeit Leiblachtal (OJA) steht für Jugendliche ­ab zehn und junge Erwachsene bis 25 Jahren für alle Fragen und ­Probleme bereit.

Digitales Marketing trifft IT

Masterstudium „Digitale Kommunikation und Marketing“ am ­Digital Campus Vorarlberg ­verbindet Technologie und digitales Marketing.

Anna Buchegger releast ersten Song

Fünf Wochen nach dem Finale releast „Starmania“-Siegerin Anna Buchegger ihren Song „Ease“. „Der Song ist zu einer Zeit entstanden, als ich begonnen hab, mich für die politischen und gesellschaftlichen Geschehnisse zu interessieren“, so die Sängerin. Foto: ORF

SOUND

Nach Sieg gegen Nadal: Djokovic will zweiten Paris-Titel

Es geht um seinen zweiten Titel in Roland Garros nach jenem 2016, es wäre sein gesamt 19. Grand-Slam-Triumph. Setzt sich der 34-Jährige also heute (15 Uhr) gegen Major-Finaldebütant Stefanos Tsitsipas durch, würde er bis auf einen Titel an den Schweizer Roger Federer und Nadal heranrücken. Der vergab mit der Niederlage im 58. Duell mit dem Weltranglistenersten die Chance auf die alleinige Führung in diesem Ranking. Nun könnte es sein, dass alle drei mit 20 Major-Titeln in die US Open gehen. Foto: AP

Sport

Das EM-Spiel zwischen Dänemark und Finnland ist gestern nach einem Drama um den dänischen Mittelfeldstar Christian Eriksen unterbrochen worden. Eriksen war auf dem Feld kollabiert. Der englische Schiedsrichter Anthony Taylor schickte beide Mannschaften in Kopenhagen in die Kabine, nachdem Sanitäter und Notärzte offensichtlich versucht hatten, das Leben des 29-Jährigen mit einer Herzdruckmassage zu retten. Laut UEFA ist der Däne im Krankenhaus stabilisiert worden. Der dänische Verband DBU bestätigt: „Eriksen ist wach und wird im Krankenhaus weiter untersucht.“ Foto: AP

Krejcikova macht sensationellen French-Open-Coup perfekt

Als klare Außenseiterin zum Grand-Slam-Coup: Barbora Krejcikova hat sensationell die French Open gewonnen. Die 25-Jährige setzte sich gestern in einem umkämpften Finale mit 6:1, 2:6, 6:4 gegen die Russin Anastasia Pawljutschenkowa durch und triumphierte damit als erste Tschechin seit Hana Mandlikova (1981). Mit Krejcikova krönte sich im sechsten Jahr in Folge in Paris eine neue Spielerin zur Major-Siegerin. Sie ist erst die dritte ungesetzte Spielerin, die zum Turniersieg stürmte und streicht ein Preisgeld von 1,4 Millionen Euro ein, Pawljutschenkowa erhält 750.000 Euro. Foto: AP

Schön, gesund und heiß begehrt!

Jennifer Nater, Geschäftsführerin „Passt! Schuhe“: „FitFlops ­fressen ­Kalorien, sind so gesund wie ­Barfußlaufen – nur viel bequemer, so effektiv wie ein Workout – nur ohne Zeitaufwand und mit Verlaub gesagt weit cooler als ­Gesundheitsschuhe“. Foto: handout/Passt!

AKTION

Ab ins kühle Nass!

Abkühlung gefällig? Die Schwimmbäder im Ländle sorgen an ­heißen Tagen für Badespaß.

Ländle-Promis und ihre Hobbys

Bei WANN & WO dreht sich diese Woche alles um „Sommer Aktiv“ und da stellt sich die Frage, was denn ­bekannte ­Vorarlberger den ­Sommer über treiben.

REPORT

Lust auf den See?

Die Vorarlberg Lines Bodenseeschifffahrt hat wieder ein Potpourri an Erlebnissen zu bieten!

Bergerlebnis mit nur einer Karte

Mit der Montafon ­Brandnertal Karte erlebt man den Bergsommer von seiner schönsten ­Seite – damit steckt man 21 Bergbahnen in die Tasche.

Themenwege im Brandnertal

Ferienprogramm vor unvergleichlicher Bergkulisse: Die Themenwege im Brandnertal sind ein abwechslungsreiches Ausflugsziel für die ganze Familie.

Gargellner Bergsommer

Ab dem 18. Juni bringt die Schafbergbahn alle Wanderfreunde ­wieder auf das 2130 Meter hochgelegene Schafbergplateau. Der ­perfekte Ausgangspunkt für eine Wanderung.

Ganz schön viel Kultur

Die Villa Falkenhorst ist Museum und Veranstaltungsort zugleich – beim „Blumenegger Sommer“ finden wieder super Konzerte statt.

Urlaub zu Hause

Für Urlaubsfeeling muss man gar nicht weit fahren – das Val Blu in Bludenz bietet das ganze Jahr über Erholung.

„Beats & Beer“

Ein Abend mit Musik und leckeren Getränken – von Juni bis September gibt es wieder die Veranstaltungsreihe „Beats & Beer“ in Bludenz.

Ein sauberes Heim

Das Kärcher Center Zwickle in Wolfurt betreut die Kunden seit 1982 mit einem kompetenten Kundendienst und dem Verkauf aller ­Produkte von Kärcher.

In 20 Tagen: Bludenz läuft!

Mit Bludenz-läuft startet am 4. Juli das Highlight für alle Lauf- und Walkingfans in der Dach-Region. Verschiedene Distanzen stehen zur Auswahl bereit – ein sportliches Wiedersehen der Extraklasse.

OnTour

Entspannt reisen

Ganz bequem ab St. Gallen Altenrhein in Rekordzeit mit dem Peoples Flieger an den Strand.

„Sicher und verantwortungsbewusst verreisen“

Rainer Nägele, Nachbaur Reisen: „Wir dürfen endlich wieder reisen. Umfangreiche Hygiene­konzepte garantieren einen höchstmöglichen Sicherheitsstandard. Reisende ­müssen sich allerdings daran gewöhnen, dass größtenteils noch Maskenpflicht gilt – an Bord der Transportmittel, in öffentlichen Innenräumen wie zum Beispiel Flughäfen, Hotelrezeptionen und Strandbars. Die Reiseberater von Nachbaur Reisen halten Sie am Laufenden!“ Fotos: handout/Nachbaur Reisen

Perfekter Kurztrip – Faszinierende Städte, Strand, Meer und See Mehr geht wirklich nicht!

Rom – die ewige Stadt

Eine Audienz beim Papst ist schon etwas ganz Besonderes und ­Herburger Reisen macht genau dies möglich.

Der antike Charm der Stadt Rom Die Stadt Rom verzaubert seine Besucher nicht nur mit ihrem antiken Charm, sondern hat auch auf der religiösen Seite viel zu bieten. Einige der berühmtesten Sehenswürdigkeiten der Stadt sind nämlich Kirchen. Vor allem der Petersdom und die Sixtinische Kapelle müssen auf jeden Fall besucht werden. Fotos: handout/Herburger Reisen

Car

Emma & Eugen-Arena

Public Viewing und Liveauftritte in Eventform – bis 11. Juli am Sportplatz Haselstauden.

„Göttin sei Dank“ kehrt auf die Bühne zurück

Nach mehr als einem Jahr Zwangspause kehrt „Göttin sei Dank“ – xibergerische Stand-up-Comedy, das neue Programm von Martin Weinzerl – auf die Ländlebühnen zurück. Den Auftakt der Wiederaufnahme der Kabarettshow macht das „Alte Kino Rankweil“ am 22. Juni. Weitere Termine: Braugaststätte Löwen Tisis, Dinner & Kabarett (Mi., 14.7., 18 Uhr), Villa Falkenhorst Thüringen (Sa., 14.8. 19 Uhr), Fraschtner Sommerbühne, Museumswelt Frastanz (Fr., 26.8., 20 Uhr, Eintritt frei). Tickets: laendleticket.com Foto: Carola Eugster

„ich geh mit“: Vorarlberger Zukunftstag am 24. Juni

Kinder und Jugendliche können ihre Eltern, Verwandten oder Bekannten einen Tag lang an ihren Arbeitsplatz begleiten. Die Veranstalter BIFO, Land Vorarlberg und Wirtschaftskammer Vorarlberg wollen jungen Leuten die Möglichkeit geben, Firmen und Berufe in Vorarl-berg kennen zu lernen und sich ein Bild von der Vielfalt beruflicher Möglichkeiten zu machen. Dadurch kann ein wichtiger Grundstein in der Berufsorientierung gelegt, und das Interesse der Kinder an der Berufswelt schon frühzeitig geweckt werden.

TERMINE

Saftiger Sommergenuss

Brownies sind ein absolutes Trend-­Dessert und mit ­frischen Kirschen und dem Rezept von Nadin sind sie sogar noch ­unwiderstehlicher.

Brownies mit Kirschen

Kirschen waschen, entsteinen und halbieren. Backrohr auf 170 Grad Heißluft vorheizen.Schokolade grob hacken und mit der Butter in einem Topf bei geringer Hitze schmelzen. Etwas auskühlen lassen.Dann Zucker und danach Mehl einrühren. Die Eier einzeln einrühren. Zum Schluss die Kirschen unterheben, eine Handvoll zurückhalten.Eine Brownieform (zirka 25x25cm) oder eine Auflaufform mit Backpapier auslegen und den Teig einfüllen. Die restlichen Kirschhälften in den Teig drücken. 35 Minuten backen.Die Zutaten:• 200 g S-BUDGET Back- und ­

KINO

Packendes Fantasy-Abenteuer

Marvel-Superstar Robert Downey Jr. produziert eine DC-Serie – klingt komisch, ist aber so. „Sweet Tooth“ läuft ab sofort auf Netflix.

Willy's Wonderland

Kult-Schauspieler Nicolas Cage strandet mit seinem Auto in einem abgelegenen Kaff, wo er einen Job...

EM, „Cruella“ und „What Lies Below“ in Hard

Am 17. Juni ab 21 Uhr können Fußball-Fans auf dem Parkplatz der Harder Funworld bei freiem Eintritt das Spiel Österreich-Niederlande auf Vorarlbergs größter Open-Air-Leinwand verfolgen. Von 18. bis 20. Juni (21 Uhr), zeigt das Open-Air-Kino Disneys „Cruella“. Ebenfalls am 18. sowie am 19. Juni (23.45 Uhr) läuft „What Lies Below“. www.laendle-autokino.at. Bild: Ländle Autokino

Leser

Positiv in die Zukunft

In der Pandemie wollten uns griesgrämige Zeitgenossen einreden, dass das Leben kein Wunschkonzert sei. Ich bin anderer Meinung: Es ist ein Wunschkonzert, nur werden in Zukunft andere Lieder gespielt. Die Krise hat uns eine Zwangspause verpasst, dadurch konnten wir die kleinen und schönen Dinge des Lebens mehr genießen.Es liegt in unseren Händen, die positive Veränderung, die wir in den letzten Monaten in uns bemerkt haben, beizubehalten. Wir stecken den Kopf nicht in den Sand, sondern gestalten unser Leben selber. Vorbei soll es sein mit dem Zwang alles richtig machen zu müssen, mit dem übermäßigen Schwarzmalen und Polarisieren. Wir wollen nicht streiten, Andersdenkende ächten, fremde Chats lesen, Angst verbreiten, Jagd auf Verschwörungstheoretiker machen. Das alles überlassen wir unseren Obrigkeiten. Wir – das Volk – bringen mit unserem Optimismus die Wirtschaft wieder in Schwung. Wir verzichten auf die „Tagesschau“ und trinken stattdessen ein Gläschen mit unseren Lieben, gehen in unserer tollen Natur spazieren und tanzen in eine spannende Zukunft hinein. Wir lieben, wen wir wollen. Wir halten zusammen, Alt und Jung, Schwarz und Weiß, Laut und Leise, Dick und Dünn, Verklemmt und Freizügig. Wir sind viele, in Tausenden Varianten, keiner darf und möchte diskriminiert werden. Roland Geiger, Buch

Wenn der Bürgermeister zum Partymacher wird

Im Jahr 2019, also noch vor Corona, hat es den Versuch seitens der Polizeiinspektion Sulz gegeben, die Sperrstunde der Discothek Vabrik in Röthis zu kürzen und dieser somit das Licht abzudrehen. Bgm. Roman Kopf und der Gemeindevorstand folgten der Begründung der Polizei und erließ einen Bescheid zur Verkürzung der Sperrstunde. Die Gemeindevertretung hat der Berufung seitens der Discothek Vabrik jedoch stattgegeben und somit wurde der Beschluss der Vorstands der Gemeinde Röthis für nichtig erklärt. Meine Argumente damals waren, dass Jugendliche Orte brauchen, wo sie ihre Jugend leben können. Zudem wäre es besser, wenn das Feiern unter gesicherten Rahmenbedingungen stattfinden. In der Industriezone werdenkeine Nachbarn gestört und bei Auseinandersetzungen, die es leider auch gibt, ist ein Securitydienst da. Die Corona-Krise wurde nun unfreiwillig zur Feldstudie, was passiert, wenn es keine Nightlife Angebote für Jugendliche gibt. Pipeline Bregenz, Sonnendeck Innsbruck, Karlsplatz und Donaukanal Wien. Plötzlich setzen sich Bürgermeistermit der Polizei zusammen und überlegen sich, wie man den Jugendlichen einen Platz zum Feiern gibt. Bürgermeister werden mit Unterstützung der Polizei zu Partymachern. Für mich als Clubbetreiber hat die Corona-Krise Folgendes gezeigt: jene Gemeindevertretungsmitglieder, die damals den Bescheid vom Gemeindevorstand Röthis aufgehoben haben, haben Weitsicht gezeigt. Jugendliche lassen sich nicht einsperren und last but not least: Discotheken haben wohl doch auch einen sozialen Nutzen! MMag. Thomas Krobath, Röthis

Bunt

Esch: „Mehr Nichts! Warum wir weniger vom Mehr brauchen“

Buchtipp von Ute Hamberger: „Unsere Gesellschaft ist geprägt von Konsum und permanenter Beschleunigung. Für Bestsellerautor, Neurowissenschaftler, Mediziner und Glücksforscher Tobias Esch ist es spätestens nach Corona an der Zeit, das sinnentleerte Streben nach Mehr infrage zu stellen. Der Autor wendet sich hierbei allen Bereichen unseres gesellschaftlichen Lebens zu: Glauben und Achtsamkeit, Politik, Klima, Ökologie und Wirtschaftsstrukturen. Nur wenn wir uns in sämtlichen Belangen wieder auf die Essenz reduzieren, können wir den Weg zurück zu sinnhaftem Lebensglück und Nachhaltigkeit finden. Ein Buch, das zum Nachdenken anregt!“ Goldmann Hastings, Espin: „Geheimagent Deadpool“Buchtipp von Rhena Maier: „Wade Wilson ist der Söldner mit der großen Klappe, der seine Gegner wegfegt, wie es ihm gerade in den Kram passt. Sein neuestes Abenteuer erinnert an einen James-Bond-Spionagethriller: Nach einer dummen Verwechslung tötet Deadpool einen Superspion. Das Gewissen lässt ihm keine Wahl: Er übernimmt Identität und Mission seines Opfers. Im Dienst der USA muss Wade Wilson verhindern, dass ein Objekt von unsäglicher Macht in die Hände der Terrorbande Gorgon fällt. Aber etwas ist faul in den Vereinigten Staaten von Amerika. Und ihr wisst ja, was man von Geheimagenten sagt – sie leben nur zweimal.“ Panini

Horoskop

Widder 21.3.–20.4.Einmal wieder ans Vergnügen denken, verbannen Sie den...

Die Personalien der ersten Zeugin werden aufgenommen.
Wann & Wo | template