Bild
Verfügbare Ausgaben:
Zoom
Textansicht einblenden

REPORT

WANN & WO Surfmax Session

Am 6. und 7. Juli lassen wir in Hard die Surfkultur hochleben – inklusive SUP-Test, Vereinsrennen und Beach-Lifestyle! ­­Seite 20 Foto: Sams

Sommer Aktiv

In der Beilage präsentiert WANN & WO Freizeit-Tipps für die heiße Jahreszeit,...

Norwegisches Dorf will die Zeit abschaffen

Das 321-Einwohner-Dorf Sommaroy in der Nähe von Tromsö soll künftig zur zeitlosen Zone werden. Dieser Vorschlag des Bürgermeisters Kjell Ove Hveding findet immer mehr Anhänger. In Sommaroy soll man künftig tun können, was man will, zu welcher Zeit auch immer. Fixe Arbeitszeiten oder Ladenöffnungszeiten sollen dann der Vergangenheit angehören, berichtet „Gizmodo“. Symbolfoto: APA

Rund 500.000 Menschen gingen gestern im Rahmen der Europride in Wien auf die Straße, um zu feiern und ein Zeichen gegen Homophobie zu setzen. Foto: APA

Frau von Drohne am Kopf verletzt

Ein 38-Jähriger wollte am Freitag mit dem Fluggerät Aufnahmen von ausgestellten Panzerfahrzeugen anlässlich der Bundeswehrtage machen. Nachdem sich die Drohne selbstständig gemacht hatte, prallte sie einer 45-jährigen Frau gegen den Kopf. Gegen den 38-Jährigen wird nun wegen des Verstoßes gegen das Luftverkehrsgesetz ermittelt. Symbolfoto: APA

Aus Versehen Hecke in Brand gesetzt

Bei dem Versuch, Unkraut zu bekämpfen, hat ein Mann bei Nersingen seine Hecke angezündet. Der 79-Jährige benutzte dazu einen Bunsenbrenner, Funken entzündeten dabei auch die Hecke des Anwesens. Den Hobbygärtner erwartet nun eine Anzeige.

Rhesi: Tag der offenen Tür

Interessierte hatten gestern die Möglichkeit, die Modelle zum Hochwasserschutz-projekt Rhesi genau unter die Lupe zu nehmen und sich zu informieren.

Auffahrunfall in Hard

Glück im Unglück hatten gestern die Lenker dreier Pkws in Hard. Gegen Mittag kam es auf der Rheinstraße zu einem Auffahrunfall mit Sachschaden.

Küchenbrand in Hohenems

Die Feuerwehren Hohenems und Altach konnten gestern einen Brand in einem Haus in Oberklien löschen. Die Bewohner und die Katze der Familie blieben unverletzt.

Maren aus Rankweil genießt ihre freien Tage am liebsten mit dem Fahrrad am Bodensee. Mehr von derhübschen 18-Jährigen gibt’s auf Feldkirch.com. Bewirb dich unter: ww-girl@wannundwo.at; Foto: Sams

Tourismusforum – Treffpunkt und Bühne für Touristiker

Seit Jahren ist das Tourismusforum ein Fixpunkt im touristischen Jahreskalender im Ländle. Bestens organisiert von der Destination Alpenregion Bludenz, traf man sich in der Fabrik Klarenbrunn, einem Industrie-Baujuwel aus dem 19. Jahrhundert. Gastgeber waren Vorarlberg Tourismus, das Land Vorarlberg und die Raiffeisenlandesbank. Christian Schützinger, Geschäftsführer von Vorarlberg Tourismus und Kerstin Biedermann-Smith, Geschäftsführerin der Alpenregion Bludenz, konnten dabei die Créme de la Créme der Vorarlberger Touristik begrüßen. Im Mittelpunkt stand, in Zeiten der Digitalisierung, der Ausbau und die Vertiefung der persönlichen Kontakte, dazu ein Menü von Denkanstößen aus unterschiedlichsten Perspektiven. Landeshauptmann Markus Wallner hob dabei die Bedeutung des Tourismus für das Land Vorarlberg hervor. Der zuständige Landesstatthalter Karlheinz Rüdisser wurde vom Vorarlberg Tourismus speziell geehrt und für seinen bevorstehenden Ruhestand mit Rucksack und guten Wünschen verabschiedet. An der „Bar“ gaben Valentina Preite (Das Tschofen), Anna Weber (GF Großes Walsertal), Christina Rusch (LW-Kammer), Mike Pansi (Präsident der österr. Köche)und Hannes Jochum (Sprecher der Seilbahnwirtschaft) Einblicke in ihr Berufsfeld. „Hauptspeise“ war die Verleihung der besten „Tourismus-Innovationen 2019“, ehe es dann bei der „Nachspeise“ zum regen Get-Togehter mit Essen und Trinken, bestens organisiert von der Traube Braz, kam. Mit dabei auch zahlreiche LAbg. wie Monika Vonier, Josef Türtscher, Christoph Metzler, Hubert Kinz, Sabine Scheffknecht, dazu viele Bürgermeister, angeführt von Mandi Katzenmayer, Jürgen Kuster, Peter Neier und Martin Netzer. Auch Peter Marko (Silvretta Montafon), Wiebke Meyer (Stadtmarketing Bludenz) Bernhard Stürz (Raiba) und weitere prominente Gäste, ließen sich von den Leistungen der Tourismusbetriebe beeindrucken. Fotos und Text: Franz Lutz

Betonskulpturen-Garten:

Ansturm beim JubiläumÜber großes Besucher- und Kauf-interesse konnte sich der Satteinser Künstler Reinhard Welte bei der zehnten Auflage von „Kunst im Garten“ freuen. Die ausdrucksstarken, teils mit Farblasuren versehenen Beton-skulpturen, aber auch die im Atelier und Hausinneren präsentierten Bilder und Tonarbeiten führen immer wieder zu spannenden Gesprächen zwischen Künstler und Besuchern. Zu letzteren gehörten Wendelin Ritter (Amann Bau) und Elfi, Reiseunternehmer Emil Nachbaur und Roswitha, Glasbauer Walter Mayer mit Hanna, Sepp und Roswitha Hermann (Metall kreativ) oder Hartwig und Maria Eugster. Aber auch die Künstler Helga Färber-Dietrich, Eva Joelli, Steinbildhauer Stefan Kresser mit Conny sowie Werner Deutschmann mit Rita oder Pepi Bertolas und Pepi Lins fanden sich ein. Fotos und Text: Arno Meusburger

Titel

Kim Kardashian spricht im Weißen Haus

Seriös gekleidet hielt der Reality-TV-Star vor Kurzem eine Rede im Weißen Haus. „Es ist eine Ehre, heute hier zu sein“, sagte die Frau von Rapper Kanye West laut „Fox News“. In ihrer Rede sprach Kim unter anderem über eine von ihr mitgegründete Organisation, die Ex-Straftätern dabei helfen soll, wieder Fuß im Arbeitsleben zu fassen. Foto: AP

Heißeste Frau der Welt

Das Männermagazin „Maxim“ kürte kürzlich das Model Olivia Culpo zur heißesten Frau der Welt. Sie stößt Kate Upton vom Thron, die sich vergangenes Jahr den Titel sicherte. Foto: Reuters

Aktuell

Noch Fragen? Immer her damit!

Wer Fragen hat, die bei der offenen Diskussion geklärt werden sollen, kann diese bis Dienstag per Mail an saskia.heel@wannundwo.at oder via Instagram (wannundwo_vorarlberg) schicken. Eine Auswahl davon wird dann Vertretern von Politik, Jugendarbeit und Nightlife-Gastronomie vorgelegt und im besten Fall auch beantwortet. Foto: Schutterstock

Der Bewegungsberg im schönen Montafon

Ob familienfreundlicher Wanderpfad oder anspruchsvollerer Höhenweg – am Golm findet jeder die ­Möglich­keit, die ­faszinierende ­Bergwelt zu Fuß zu erkunden.

Berg-Panorama vom Feinsten

Beim Brunellawirt gibt es einen neuen Panorama-gastraum – perfekt für ein Essen mit sensationeller Aussicht.

Experten warnen: Vorsicht bei Anti-Baby-Pille und Lipödem!

Wissenschaftliche Erkenntnisse über einen Zusammenhang zwischen der Einnahme der Pille und dem Lipödem gibt es zwar nicht, es wird aber von Experten und Betroffenen beobachtet, dass das Krankheitsbild durch zu viel Östrogen – einem Hauptbestandteil der Pille – verschlimmert wird. Auch Lea teilt diese Beobachtungen: „Als ich die Pille abgesetzt hatte, wurde es besser. Auch mein Arzt sagte mir, Hormone seien Gift bei einem Lipödem.“ Heute ist sie sich sicher: „Nie wieder Pille!“ Symbolfoto: AFP

Ein aktiver Sommer

In den Regionen ­Brandnertal, Biosphärenpark Großes Walsertal, Klostertal und der Alpenstadt Bludenz warten viele tolle Highlights auf die Besucher.

Everybody goes Surfin’ ...

XXL-SUP-Vereinsrennen, gratis SUP-Test, mit insgesamt 800 Euro Preisgeld und mehr – WANN & WO präsentiert die Surfmax Session am 6. und 7. Juli in Hard!

Ein blumiger Sommer auf der Sennhütte

Vom Bienengarten zu Räucherpflanzen und Aromapfad: Auch heuer hat sich Familie Senn für ihre Gärten um die Sennhütte in St. Anton am Arlberg wieder Neues einfallen lassen.

Da ist der Bär los!

Das sagenhafte Bärenland am ­Sonnenkopf zählt seit vielen Jahren zu einem der beliebtesten Ausflugsziele in Vorarlberg.

Intimus

Berg-Erlebnisse

Unterwegs auf den Bergen im Ländle: WANN & WO gibt Tipps, um außergewöhnliche Augenblicke einzufangen.

MEINE TOP TEN

Robert Zanona(Poolbar-Festival)1. Sigur Rós – „Olsen Olsen“Die Phantasie-Sprache „vonlenska“ (Hoffnungsländisch) gepaart mit isländischer, düsterer Mystik macht die Musik von Sigur Rós so außergewöhnlich schön. 2. Alabama Shakes – „Future People“

VINYL-TIPPMusikladen Feldkirch

The Claypool Lennon Delirium – „South Of Reality“Charlie, Musikladen Feldkirch­: „Les Claypool pflügte sich schon in den 90er-Jahren als Bassist und Sänger von Primus...

Interview

Der Antenne Vorarlberg-Hit-Tipp: „Hold Me While You Wait“

Als Warm-Up-Act war der Schotte Lewis Capaldi schon für Ed Sheeran oder Sam Smith auf der Bühne. Mittlerweile ist er selbst ein Hauptact und füllt große Konzerthallen. Heuer kommt Lewis sogar nach Lustenau zum Szene Open Air. Mit dabei dann garantiert auch sein aktueller Song „Hold Me While You Wait“. Nach seinem ersten großen Hit „Someone You Loved“ die nächste Liebesballade. Ab sofort auf Antenne Vorarlberg zu hören. Foto: APA

STORY

Zahlreiche Masterbänder zerstört

Bei einem Feuer in den Universal Studios im Jahr 2008 wurden Masteraufnahmen von Nirvana, Soundgarden und weiteren Bands zerstört – 500.000 Songs seien verbrannt. Die Geschichte kam erst jetzt ans Licht. Die New York Times spricht von der „größten Katastrophe in der Geschichte des Musikgeschäfts“. Foto: AP

Der Burger, das US-Fastfood? Von wegen!

Wohl kaum ein Gericht wird so sehr mit den Vereinigten Staaten assoziiert, wie der Hamburger. Dabei stammt er gar nicht von dort! Sondern – wie der Name schon vermuten lässt – aus Hamburg. In Nordeuropa sind kaum gewürzte Hackfleischlaibchen seit jeher beliebte Alltagskost. Vermutlich im Hamburger Hafen fanden die dann erstmals ihren Weg in ein Brötchen. Schließlich ließen sie sich von den Seefahrern so bequemer essen als mit Messer und Gabel. Und sie brachten sie dann wohl auch in die USA. Foto: AFP

Engagement eröffnet Chancen

Mit aha plus können Jugendliche ab dem Frühsommer ihre freiwilligen Tätigkeiten belegen und damit ihre Chancen bei Bewerbungen erhöhen.

Anerkennungssytem

aha plus ist ein Anerkennungssystem für 12- bis 24-Jährige, die sich über die normale...

Bereit für das Abenteuer Ausland?

Ab Herbst gibt es noch freie Stellen für einen Freiwilligendienst des Europäischen Solidaritätskorps in verschiedenen Ländern Europas, zum Beispiel bei einem Montessori-Kindergarten in Litauen. Infos gibt es online unter: www.aha.or.at/esk Foto: aha/Luca Anastassopoulos

Schwarzer Nagellack Dunkle Nägel im Sommer?

Bereit für Kinky München?

Schon vor der Misterwahl geht es für die Kandidaten hoch her – es warten Kinky München, Wakeboarden, Pokern und vieles mehr! Jetzt bewerben oder nominieren!

Richtiger Partner fürs Leben und Reisen

Ein Sprichwort lautet: „Reisen ist der schönste Weg, Geld auszugeben und trotzdem reicher zu werden.“ Davon ist auch die Volksbank Vorarlberg überzeugt und ist deshalb gerne Partner des WANN & WO #cityhopper Gewinnspiels.

Der FC Wolfurt ist Meister!

Mit einem 5:0 Kantersieg fertigte die Mannschaft aus der Hofsteiggemeinde gestern das Tabellenschlusslicht BW Feldkirch ab und sicherte sich so den Meistertitel in der Vorarlbergliga.

Wunderbar fürs Haar

Bei „rar Schönes“ in Bezau gibt es wundervolle Stirnbänder im Turban-Stil der Marke „Black Colour“ in ganz unterschiedlichen frischen Sommerfarben. Preis: ab 14,99 Euro. www.rar-schoenes.com Foto: handout/rar Schönes

Blüten „all over“

Dieses luftig leichte, ärmellose Blusentop mit ausgefallenen Bindebändern an den Schultern und trendigem Blumen- Muster schreit nach Sommer! Erhältlich in allen s.Oliver Stores im Ländle. Preis: 35,99 Euro. www.soliver.at. Foto: handout/s.oliver

Flower Power

Sommerlich und zu allem kombinierbar: Dieses wendbare Trägertop der Marke „Yaya“ mit Flower-Print in der Farbe „Sand“ kostet bei Königstöchter in Dornbirn 39,95 Euro. koenigstoechter.at Foto: handout/Königstöchter

SOUND

Sommerlich zu Fuß

Espandrilles sind auch heuer absolute Sommer-Must-haves! Dieses Modell aus Veloursleder in Pythonleder-Optik der Marke „Yaya“ gibt es bei Köngistöchter in Dornbirn um 39,95 Euro. koenigstoechter.at Foto: handout/Königstöchter

SC Austria Lustenau verpflichtet Michael Lageder (29)

Der Kader der Austria nimmt weiter Formen an. Gestern gaben die Lustenauer die Verpflichtung von Michael Lageder von Ligamitstreiter FC Juniors bekannt. Lageder ist Rechtsverteidiger und absolvierte in der vergangenen Saison 29 Spiele für seinen Verein aus Oberösterreich. „Es freut mich ungemein, dass mein Wechsel nach Lustenau geklappt hat. Ich hatte sehr gute Gespräche mit Trainer Plassnegger und Sportdirektor Werner und sofort das Gefühl, dass dies der richtige Schritt für mich ist“, so der 29-Jährige. Foto: Austria Lustenau

Blue Devils vs. Bulls

Nach dem Sieg gegen Tabellenführer Patriots treffen die Cineplexx Blue Devils heute Nachmittag (15 Uhr) zuhause auf die Salzburg Bulls.

100 Jahre Schwarz-Weiß Bregenz: Unterhaltsamen Fußball gab es gestern anlässlich des 100. Jubiläums der Bodenseestädter im Legendenspiel SW Bregenz gegen Austria Lustenau. Endstand nach 90 Minuten – 4:5 für die Lustenauer. Das Bild zeigt Dreifachtorschütze Axel Lawaree (SW Bregenz) in Aktion. Foto: Walter Moosbrugger

24 Stunden: Endspurt in Le Mans

Packende Motorsport-Action gab es in der vergangenen Nacht beim 24h-Rennen von Le Mans. Gestartet wurde gestern Nachmittag um 15 Uhr, die karierte Flagge wird heute zu selber Zeit geschwenkt. Im Bild: Pole-Setter Kamui Kobayashi in seinem Toyota. Foto:sdf

Für Beachgirls

Dieser leichte Kimono mit floralem Print aus halbtransparentem Chiffon und hohen seitlichen Schlitzen ist ideal für Ausflüge an den Strand oder um schnell über den Bikini zu ziehen, wenn es am Badetag zwischendurch ins Café gehen soll. Erhältlich bei s.Oliver in Bregenz und Feldkirch. Preis: 49,99 Euro. www.soliver.at Foto: handout/s.Oliver

Sport

Für Surferboys

Surfbrett raus und ab geht es mit der Badeshort von Billabong in die Wellen! Gesehen bei Intesport Fischer in Schruns, Bürs, Feldkirch Rankweil und Dornbirn. Preis: 64,99 Euro. www.intersport-fischer.atFoto: handout/Intersport Fischer

König der Wellen

Die Badeshort der Serie „Beachbar“ von Skiny macht Lust auf den Sommer! Erhältlich im Huber Shop in Götzis. Preis: 39,99 Euro. skiny.comFoto: handout/Skiny

Geschmack: Bestnote!

Bei McDonald’s gibt’s diesen Monat einen neuen Burger: Den „Signature Bacon & Egg“.

OnTour

Livigno – ein Mekka für Einkaufsliebhaber

Damals erhielten die Bewohner von Livigno einen steuerfreien Status, um die Armut zu verringern, die durch ihren abgelegenen Standort verursacht wurde, doch mit dem Bau des Munt-La-Schera-Tunnels, änderte sich in den 1960er Jahren alles. Seitdem haben sie ihren steuerfreien Status durch den Verkauf einiger der weltweit führenden Marken zu günstigen Preisen in der winzigen Hügelstadt, zur Gänze genutzt. Foto: handout/Weiss Reisen, Shutterstock

Auch Fuerteventura mit Anneliese Nachbaur erkunden! Vom 5. bis 12. November kann man mit Nachbaur Reisen und der...

„Den Zauber des Orients“ Harald Stocker, NKG-Reisen: „Entspannt in den Urlaub –...

Wohnen

„Passendes Wohnkonzept für junge Menschen“

Pascal Kohlhaupt, RIVA Home: „Mit RIVA gelingt es, ein passendes Wohnkonzept zu bieten, sodass auch junge Menschen die Möglichkeit erhalten, Eigentum zu schaffen. Aktuell kann leistbares Wohnumfeld in Dornbirn, Lochau und in Kürze auch in Altach und Hörbranz mittels Stufenkauf erworben werden.“ Foto: Sams, handout/Casa Möbel

TERMINE

Street Food Market

Vom 20. bis 23. Juni gastiert der Street Food Market wieder in Bregenz. Internationale Köstlichkeiten und ein tolles Rahmenprogramm warten auf die Besucher.

Bühne, Mikrofon und Texte vortragen

Wer gerne Texte, Gedichte oder Kurzgeschichten selber schreibt, ist im Dornbirner Spielboden beim „Slam Privée“ genau richtig. Hier treffen sich am Samstag, den 22. Juni, ab 15.30 Uhr, all diejenigen, die ihre Texte Gleichgesinnten vortragen möchten, ohne Zeitlimit, dafür mit ehrlichem Feedback. Anmelden kann man sich online unter: jamonpoetry@gmail.com Foto: handout/Shutterstock

„Schnabl“-Finalerockt Rankweil!

Am 28. Juni ist das große Finale des 18. mundARTpop/rock-Wettbewerbs vom ORF Vorarlberg am Marktplatz in Rankweil. Special Guest: Philipp Lingg und „Brassclub“!

Sommerausstellung im Klostertal Museum: „Der Thöny Hof“

Die Eröffnung der Ausstellung im Klostertal Museum findet am 29. Juni, um 18 Uhr, statt. In der Ausstellung wird die Geschichte des in der Mitte des 17. Jahrhunderts erbauten Thöny-Hofes dokumentiert, in dem seit 1994 das Klostertal Museum untergebracht ist. Im Mittelpunkt steht der „Geist des Hauses“ dieses besonderen Anwesens, in dem während einer Zeitspanne von rund 300 Jahren elf Generationen gelebt und gearbeitet haben. Viele Dokumente und Fotografien aus diesem Nachlass können nun in der Ausstellung zugänglich gemacht werden. Infos: www.museumsverein-klostertal.at Foto: Museumsverein Klostertal

„Vertanzte Geschichte und viele neuen Kostüme“

Uta Bösch, Marketing und Kreative Leitung, MOVE4STYLE: „Ich bin nun seit knapp einem Jahr Teil der MOVE4STYLE- Familie und habe als kreative Leitung die Aufgabe, die diesjährigen Schulaufführungen auf die Bühne zu bringen. Mit einem neuen Konzept für unsere Kids Show, nämlich einer vertanzten Geschichte und vielen neuen Kostümen und Bühnenbildern für die Teens- und Erwachsenen Show hoffe ich, dass Publikum zu überraschen und zu begeistern. Mit so vielen großartigen und motivierten Tänzern sollten die Shows aber auf alle Fälle ein Erfolg werden!“ Foto: handout/M4S

„poolcar“ im Zimbapark

Die poolbar Crew macht mit ihrem poolcar am 28. Juni, ab 16 Uhr, Station im Zimbapark in Bürs. Live-Musik, Mode-Performance, Drinks, Konzertkarten und vieles mehr inklusive.

Hella DSV Open Air

Kommenden Samstag wird beim Hella DSV Open Air am Sportplatz in Dornbirn-Haselstauden ordentlich gefeiert.

W&W verlost Tickets für „Triggerfinger“ und „Mean Poppa Lean“

„Triggerfinger“ und „Mean Poppa Lean“ gastieren beim Poolbar Festival Eröffnungstag am 5. Juli in Feldkirch. Die belgischen Anzugträger von „Triggerfinger“ wandeln seit 20 Jahren geschmackssicher zwischen verschwitztem Stoner, Heavy-Blues und Classic-Rock. Auch „Mean Poppa Lean“ aus England waren schon 2010 beim Poolbar Festival dabei und freuen sich auf ihren Late Night-Act. Wer 2×2 Tickets für den Eröffnungstag gewinnen möchte, kann bis Mittwoch, 19. Juni, mit dem Kennwort „Poolbar“ mitmachen unter info.wannundwo.at/gewinnspiel und mit etwas Glück Tickets gewinnen. Foto: handout/Shutterstock

Christoph Gallaun und Gabriel Hehle alias „gab&gal“ im Bunt

Kommenden Freitag, 21. Juni, ab 20 Uhr gastieren „gab&gal“ in der Feldkircher Bunt-Bar. Kombiniert man herzerwärmende Kompositionen und dichterische Texte, so erhält man die Mischung von nachdenklich bis rau, von entspannt bis intensiv, die „gab&gal“ in ihrer Musik vereinen. Über die Jahre hinweg haben sich um den Singer und Songwriter „gab“ und den Produzenten und Schlagzeuger „gal“ eine vier-köpfige Band formiert. Dies ermöglicht eine Bandbreite von intimen Wohnzimmerkonzerten bis zu rockigen Festivalauftritten. Man darf sich auf feinsten Sound freuen. Foto: handout/gab&gal

Reitturnier Finale

Heute findet auf der Anlage des Reitvereins Einödhof in Lauterach das Finale des Ländle-Dressurcups statt.

Feuerwehr-Oldtimer-Treffen in Hard beim Festplatz am See

Der Feuerwehr-Oldtimer-Verein Hard veranstaltet vom 21. bis 23. Juni anläßlich seines 15-jährigen Bestandsjubiläums das zweite internationale Feuerwehr-Oldtimer-Treffen in Hard. Am Freitag, 21. Juni, ab 20 Uhr, steigt der Begrüßungsabend mit Live-Musik. Am Samstag, ab 14 Uhr, findet die Rundfahrt der Oldtimer statt, mit anschließender Vorführung einer Dampfspritze von 1910 und gemütlichem Festabend. Am Sonntag, ab 10.30 Uhr, geht der Frühschoppen mit Live-Musik los. Foto: handout/FW Hard

KINO

IM KINO

Metro-Kino Bregenz (05574 71843)www.metrokinobregenz.atBruno Groening:...

R-Rating für Tarantino-Star-Trek

Auch wenn es noch keinen Starttermin gibt – dass ein „Star Trek“-Film von Kultregisseur Quentin Tarantino kommt, scheint sicher. Der Filmemacher stellte auch bereits klar: „Es wird ein Film mit R-Rating. Wenn wir es machen, wird es ab 18 Jahren sein!“ Foto: AFP

Nichts ist unmöglich

Am Donnerstag startet die Komödie „Long Shot – Unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich“ in den österreichischen Kinos. Wir verlosen 5x2 Tickets!

Zum US-Start des Streamingsenders Disney+ hat der Mickey Maus-Konzern ein Reboot der Erfolgszeichentrick-Serie „Chip und Chap“ angekündigt. Das Unternehmen hat dazu ein erstes Teaserbild veröffentlicht – auf dem die beiden Hörnchen allerdings kaum wieder zu erkennen sind. Bild: Walt Disney

Influencer überrennen Tschernobyl

Aufgrund von HBOs Miniserie „Chernobyl“ hat die Anzahl der Touren zum havarierten AKW um 35 Prozent zugenommen. Influencer aus der ganzen Welt stürmen nun das Katastrophengebiet – und lassen sich teils halbnackt ablichten. Offenbar ist vielen Menschen das perfekte Instagram-Selfie wichtiger, als der Respekt vor der Tragödie. Foto: AFP

Gladiator 2 kommt!

Spekuliert wird schon lange, nun scheint es gewiss: Gladiator 2 ist in Planung. Aktuell wird am Drehbuch gearbeitet, der Plot soll 25 bis 30 Jahre nach dem ersten Teil spielen. Bild: AP

Leser

Antwort zum LB „Huldigung“

Zum Leserbrief „Huldigung“ von Josefa Marte (8. Juni, WANN & WO). Liebe Frau Marte, um eines vorweg zu nehmen: Ich habe gar nichts gedeckt, mich lieber direkt mit dem Bürgermeister über seinen Post und den Bezug zur Bundespolitik unterhalten und mich bewusst nicht öffentlich dazu geäußert! Früher wurde von Seiten der Opposition jegliche Unstimmigkeit nach außen getragen und so das Bild einer verstrittenen Stadt vermittelt. Die ÖVP Hohenems geht hier bewusst einen anderen Weg. Wir legen unsere Meinung ganz klar dar, arbeiten konstruktiv mit und bringen unsere Ideen ein, tragen Differenzen aber eben nicht nach außen. Gerade deshalb gibt es diese positive Entwicklung in unserer Stadt! Das Jahresthema in dieser Gruppe ist Hohenems als Heimatstadt der Kinder, somit wurde dieser Besuch eingeplant und auch alle Eltern vorab darüber informiert! Und eines ist mir wichtig, diese Diskussion nicht auf dem Rücken der Pädagogen auszutragen. Gerne können wir uns persönlich unterhalten. Meine Telefonnummer ist beim Amt hinterlegt und ich freue mich auf ihren Anruf! Angelika Benzer, Hohenems,

Bikepark

Für noch mehr Skills und Trails finden nach der naturschutzrechtlichen Bewilligung für das Großprojekt Bikepark Brandnertal eilige Baumaßnahmen statt. Schon wird die „Bike-Region“ beworben, eine übergreifende Region wo Nervenkitzel auf knüppelharten Downhill-Passagen für riskanten Adrenalin-Kick geboten werden. Die gesamte Region wird jetzt von den Bikepark-Betreibern zwecks dem Geschäftsziel Top-Spot für die Bikepark-Community quasi okkupiert. Es ist ein Desaster, wie unsere Heimat mit diesem Enduro-Rummelplatz „Bike-Karussell Brandnertal“ an actionbegeisterte Freeride-Fun-Racer verscherbelt wird. Neben irreversiblen Schäden für das sensible Natur- und Wandergebiet sowie unvertretbar hoher Verletzungsquote wird auch noch ein Massenrummel-Image von den etwas großmannsüchtigen Wegbereitern des Action-Bikeparks dreist in Kauf genommen. Die zweifelhaften Profite dieser Adrenalin-Tourismusidee streifen Projektbetreiber ein, zahlreiche ernste Verletzungsschäden erleiden sogar entgegen gesetzlichem Schutz Minderjährige. Umweltbeeinträchtigung, regionaler Prestigeverlust, Verkehr, Unfallkosten, usw. für den touristisch, ökonomisch wie auch ökologisch äußerst fragwürdigen Geschäftsplan belasten die Allgemeinheit. Dass dafür auch noch öffentliche Förderung beantragt wurde, wirkt verantwortungslos. Nur allzu verständlich, dass diesem brutalen Fun-Projekt auch mit einer Petition vom Naturschutz Vorarlberg entgegnet wird. Nichts gegen umweltverträglichen seriösen Qualitätstourismus, aber nein zur Erweiterung der Bikeparkarena, keine öffentliche Förderung für den naturzerstörenden Freeride-Hotspot, keine Steigerung der teuren Verletzungsfolgen und schon gar kein suspektes Rummelplatz-Image der Region! Hans Kegele, Bürs

Bunt

Buchtipps

Annie Ernaux:Der PlatzBuchtipp von Christa Küng­: „Es ist ein schmales Buch in dem sich die französische Schriftstellerin an ihren verstorbenen Vater erinnert und nebenbei eine bewegende Familiengeschichte erzählt. Er stammt aus bäuerlichen Verhältnissen, ist Arbeiter in einer Seilerei und steigt später zum Laden- und Kneipenbesitzer auf. Er versucht stets ,seinen Platz zu halten‘ um nicht aufzufallen. Den Interessen und Bestrebungen seiner Tochter gegenüber ist er ambivalent. Einerseits ist ihm ihr Interesse an Bildung nicht geheuer, andererseits möchte er, dass sie den sozialen Aufstieg schafft. In leisem Ton und unsentimental schildert Ernaux das schmerzvolle Erinnern an die Kindheit und die gesellschaftlichen Verwerfungen.“ Suhrkamp Terry Pratchett, Neil Gaiman: Good Omens Buchtipp von Rebekka von der Thannen: „Es ist selten, dass eine Buchhändlerin ein Buch empfiehlt, das nicht neu ist. Hier muss ich eine Ausnahme machen, da der Titel inzwischen auf einem Streamingdienst als Serie zu sehen ist. Wenn die Welt untergeht und unsere letzte Hoffnung an einem Dämon und einem Engel hängt, dann ist es gut zu wissen, dass einer davon bibliophil und der andere in der Tiefe seines Herzens Philanthrop ist. Der britische Humor von Pratchett und der schaurige Stil von Gaiman lassen die Apokalypse zur wahren Offenbarung werden.“ Orion Publishing Group Gollancz

Echt tierisch… … Kira wagt den Sprung in den Bodensee. Ein Bild von Kinga aus Bregenz. Foto: Privat

Horoskop

Widder 21.3.–20.4.Die Sterne verwöhnen Sie.

Zwei Glühwürmchen treffen sich im Garten vor dem Schloss Mirabell.