Verfügbare Ausgaben:
Zoom
Textansicht einblenden

Titel

Dornbirn-Spezial

Jannik Fröwis von den Dornbirn Bulldogs zeigt seine Lieblingsplätze, die Springreiter...

Aktuell

Hinrichtung in Texas vorerst gestoppt – Zweifel an Schuld

In einem aufsehenerregenden Kriminalitätsfall in den USA hat ein Gericht im US-Staat Texas die geplante Hinrichtung eines verurteilten Mörders vorerst gestoppt. Das teilte die Organisation „Innocence Project“ mit. Demonstranten hatten im texanischen Bastrop die Freilassung und ein neues Verfahren für den 51-Jährigen gefordert. Auch Politiker und Prominente – darunter Kim Kardashian – hatten sich eingeschaltet. Eine Petition verzeichnete mehr als 2,9 Millionen Unterschriften. Foto: AP

Venedig unter Wasser

Die Lagunenstadt erlebt gerade eines der schlimmsten Hochwasser seit 50 Jahren. Bis heute Mittag soll der Pegel auf 160 Zentimeter steigen.

Apple Pay: Konzern kritisiert neue deutsche Vorschriften gegen Geldwäsche

Mit dem am Donnerstag verabschiedeten Gesetz werden Änderungen der EU-Geldwäscherichtlinie in Deutschland umgesetzt. Eine kurzfristig vorgenommene Änderung des Textes betrifft auch den Bezahldienst Apple Pay. Dabei geht es um die technische Schnittstelle NFC, die das kontaktlose Bezahlen mit Apple-Geräten ermöglicht. Das neue deutsche Geldwäschegesetz, das noch vom Bundesrat bestätigt werden muss, schreibt nun vor, dass Technologiekonzerne derartige Schnittstellen Konkurrenzunternehmen zugänglich machen müssen. Apple befürchtet eine Gefährdung der Nutzerfreundlichkeit und des Datenschutzes. Symbolfoto: APA

Großer Andrang beim #schätzeschätzen von WANN & WO und dem Kunst- und Kulturverein Bodensee. Hunderte Besucher nützten gestern die Chance und ließen sich ihre kleinen und großen Raritäten von den Experten vor Ort kostenlos bewerten. Mehr dazu in der Mittwochsausgabe. Fotos: Sams

Wenn es draußen wieder kälter wird, macht es sich Daria aus Feldkirch gerne in ihrem Kuschel-Outfit auf der Couch bequem. Mehr von der hübschen 20-Jährigen gibt’s auf Feldkirch.com.Bewirb dich unter: ww-girl@wannundwo.at; Foto: Sams

Parlamentarische Bodenseekonferenz: Inklusion und S-Bahn Bodensee im Fokus

Die Internationale Parlamentarische Bodenseekonferenz (IPBK) tagte am Freitag im Kanton Thurgau. Auf der Agenda standen Beratungen vor allem zur Überwindung von Grenzen: Einerseits wurde mit der „S-Bahn Bodensee“ der grenz-überschreitende Schienenverkehr thematisiert, andererseits beleuchtete ein Fachreferat die länderspezifischen Grenzen, denen Menschen mit Handicap begegnen, wie Landtagspräsident Harald Sonderegger erklärte. Der Vorarlberger Landtag wird 2020 u. a. Gastgeber der beiden IBPK-Konferenzen sein, wie Landtagspräsident Sonderegger angab. Foto: Vorarlberger Landtag

Intimus

Bregenzer Weihnacht feierlich eröffnet

Im Herzen der Landeshauptstadt wurde am vergangenen Freitag die Weihnachtszeit am Kornmarktplatz und am Leutbühel stimmungsvoll eingeläutet. Und eben dort wurde schon traditionell ein großer Christbaum illuminiert. Der mit bunten Kugeln dekorierte Christbaum steht die gesamte Adventszeit über am Ende der Rathausstraße, wo auch ein Gehege mit Esel und Ziegen für funkelnde Kinderaugen sorgt. Bei der vom Stadtmarketing-Team rund um Robert S. Salant organisierten, von Moderator Roberto Kalin gekonnt inszenierten...

Matt Damon ist in Australien auf eine Schlange getreten

Der Schauspieler ist regelmäßig in Australien zu Besuch, um sich mit seinem Kumpel Chris Hemsworth zu treffen. Wie er vor Kurzem in der Show von Ellen DeGeneres erzählte, war er gerade mit dem Auto unterwegs, als er in der Nähe eines Strandes aus dem Wagen stieg und auf etwas trat, was er zunächst für einen Ast hielt. „Ich schaute herab und es war eine Schlange. Die hat nicht mal wirklich wahrgenommen, dass ich auf ihr stehe“, erklärte Matt. Foto: Reuters

„Hohe Politik“ beim Ambassador Club-Abend

In regelmäßigen Abständen laden die „Ambassadoren“ des Clubs Bodensee zu einem gemütlichen Themenabend. Für dieses Mal konnte die politisch unabhängige und der Humanität verschriebene Vereinigung einen besonderen Ehrengast im Schloss Amberg in Feldkirch willkommen heißen: Beate Meinl-Reisinger, ihres Zeichens Parteichefin der NEOS, philosophierte im Interview mit...

Turtel-Alarm: Shawn Mendes und Camilia Cabello

Kürzlich besuchte das frisch verliebte Paar ein Basketball-Spiel der Los Angeles Clippers gegen die Toronto Raptors und die beiden Turteltauben konnte kaum die Finger voneinander lassen. Im August hatten die Popstars ihre Beziehung öffentlich gemacht und zeigen nun auch regelmäßig via Social Media, wie verliebt sie sind. Foto: APA

Heiß, heißer, Damian Hurley

Der Sohn von Liz Hurley und Steve Bing wurde vom „People Magazine“ zum heißesten Promi-Nachwuchs gewählt. Damit schlug er Brandon Thomas, den Sohn von Tommy Lee und Pamela Anderson. Foto: AP

Eine knappe EntscheidungDie Städte Dornbirn, Hohenems und Feldkirch sowie Regio Bregenzerwald hatten sich gemeinsam um den Titel Europäische Kulturhauptstadt 2024 beworben. Die Entscheidung wurde von der Jury kürzlich verkündet und fiel zugunsten von Bad Ischl aus. Nichtsdestotrotz wurde im Ländle gefeiert. Als Dankeschön für alle Netzwerkpartner und Kulturfreunde fand in der inatura ein Fest der Kultur statt. Dornbirns Bürgermeisterin Andrea Kaufmann gratulierte Bad Ischl mit dem Salzkammergut ganz herzlich, betonte aber auch, dass sie diese Auszeichnung gerne nach Vorarlberg geholt hätte. Das Fest in der inatura ließen sich auch Wolfgang Matt, Dieter Egger, Guido Flatz, und Projektleiterin Bettina Steindl nicht entgehen. Moderiert wurde der Abend von inatura-Direktorin Ruth Swoboda. Unter den Gästen waren Theresa Feurstein (Designforum), Anja Innauer und Nora Heinzle (Nona Architekten), Kulturamtsleiter Roland Jörg, Petra Zudrell (Direktorin Stadtmuseum Dornbirn), Anwalt Ekkehard Bechtold, Julia Scheidl (Grüne) und viele andere, die beim Projekt Kulturhauptstadt mitgewirkt haben. Text und Fotos: Wanders

Rassismus-Vorwürfe von Halle Berry

Laut „Radar Online“ machte die Schauspielerin in gerichtlichen Dokumenten schockierende Behauptungen über ihren Ex-Mann Gabriel Aubry. Dieser soll immer wieder rassistische Ausdrücke verwendet und sich geweigert haben, anzuerkennen, dass die gemeinsame Tochter zwei Kulturen angehöre. Foto: AP

Proteste gegen Roman Polanski

Wie „Fox News“ berichtete, kam es in Paris kurz vor Beginn einer Vorführung des Historiendramas „Intrige“, bei dem der 86-Jährige Regie führte, zu heftigen Protesten, woraufhin die Vorstellung sogar abgesagt wurde. Foto: Reuters

Interview

STORY

Pro

Das wäre lediglich dann der Fall, wenn das 5G-Netz über 28-GHz-Frequenzen aufgebaut werden sollte...

Entwarnung von der Digital Factory Vorarlberg

Für die Seite der 5G-Befürworter sprach WANN & WO mit den Digitalexperten der Digital Factory Vorarlberg, einem Forschungsprojekt der Fachhochschule Vorarlberg. Dort bearbeiten Fachleute um Hochschul-Professor Dr. Robert Merz Themen wie Maschinen, Steuerungs- und Planungssysteme, Informationstechnik – und damit auch das Thema der 5G-Technologie imwissenschaftlichen Kontext. Foto: handout/FH Vorarlberg

Kontra

Das Hauptthema hier sind die verwendeten Frequenzen.

Harsche Kritik an 5G von drei Bürgerinitiativen

Auf Seiten der 5G-Gegner sprach WANN & WO mit den Bürgerinitiativen „Betroffene Bürger Vorarlberg“, „Garten Eden“ und „Initiative Wertschätzung Familienarbeit“. Die Aktivisten um Leo Simma hatten kürzlich eine Informationsveranstaltung zum Thema organisiert. Über 700 Besucher folgten der Einladung in den Lauteracher Hofsteigsaal und hörten die Vorträge des Arztes Viktor von Toenges, des Elektrobiologen Dietmar Hohn und weiteren mit dem Thema vertrauten Gastrednern. Foto: handout/Betroffene Bürger, Russmedia

Wohnschwerpunkt in WANN & WO

In einer neuen Serie nimmt WANN & WO das Thema „Leistbares Wohnen“ unter die Lupe. Was treibt die Preise in die Höhe? Wo ist es am teuersten, wo am billigsten? Und welche Lösungsansätze gibt es im Land, um Wohnen wieder leistbar zu machen? Foto: Ländle TV

Abheben für die W&W-Patenkinder!

Am 6. Dezember ist Nikolaus-Tag: Dazu veranstaltet Wucher Helicopter in Ludesch Rundflüge für den guten Zweck. Achtung, gleich anmelden, die Plätze sind begrenzt!

WANN & WO hilft ...

.. unterstützt derzeit 25 Kinder mit Handicap im Ländle, die auf Spenden angewiesen sind.

Wir gratulieren!

Die Gewinner der#ländlecleanupChallenge von WANN & WO und „Frida“ in Hohenems stehen fest!

Entenbrustfilet mit Kohlgemüse und Speckmuffins

Geheimwaffe Senföle: Warum Kohl so gesund ist

Das Kohlgemüse in Sabines heutigem Gericht ist ein wahrer Tausendsassa: Kohl enthält nämlich – auch wenn man sie nicht schmeckt – viele Senföle. Und die wiederum wirken Studien zufolge nicht nur gegen Pilze, Entzündungen, Gastritis, Magengeschwüren und Bakterien, sondern beugen sogar Tumoren und damit Krebserkrankungen vor. Das tun sie übrigens noch besser, wenn der Kohl roh genossen wird, etwa als Krautsalat oder koreanisches Kimchi: eingelegter, scharfer Kohl. Symbolfoto: dpa

White Lies bleiben ihrem Sound treu

Zum zehnten Jubiläum ihres Albums „To Lose My Life“ gastierten die White Lies am Freitag im Conrad Sohm. Lisa von Soundevent und W&W-Redakteurin Saskia haben sich das Album vorab angehört.

REVIEW

Saskia Heel(WANN & WO)1. Death: „Mir gefällt an dem Song vor allem das lange Intro. In Zeiten von Streaming-Diensten ist so etwas selten geworden. Ein guter erster Song für ein Album, da ist noch Luft nach oben.“ 2. To Lose My Life: „Die...

REVIEW

Lisa-Marie Berkmann(Soundevent, Conrad Sohm)1. Death: „Der schönste Teil für mich an diesen Song ist die Bridge. Außerdem finde ich es toll, dass sich das Lied vom Sound her immer mehr steigert.“ 2. To Lose My Life: „Für mich...

Der Antenne Vorarlberg Hit-Tipp der Woche: James Blunt – „Cold“

Endlich gibt es ein neues Album von James Blunt. Hier kehrt er zum Anfang seiner Karriere zurück. Denn auf seinem ersten war der Megahit „You’re Beautiful“ drauf. In diesem Song ist James von einer Klippe aus ins Wasser gesprungen. Auf seinem neuen Album im Song „Cold“ taucht er auf und steigt im dazugehörigen Musikvideo aus dem Wasser. Ein toller Song, der ab sofort auf Antenne Vorarlberg zu hören ist. Foto: Reuters

The Monroes: „Lost Tapes & Rotten Ties“

Ein Jahr nach der Veröffentlichung ihres Jubiläums-Albums „Rock ’n’ Roll Radio Show“haben The Monroes jetzt wieder eine neue CD herausgebracht: „Lost Tapes & Rotten Ties“.

MEINE TOP TEN

Lukas Dür(Gitarrist, Fallen Up)1. Machine Head – „Beautiful Mourning“ Meine absolute Lieblingsband und sie vereinen in diesem Song alles, was ich an ihnen liebe. 2. Heaven Shall Burn – „Awoken &...

„Mosquito“: Gris Gris präsentieren ihr Debüt-Album im Rockabilly-Stil

„Mosquito“ ist der Titel des Debüt-Albums des österreichischen Trios Gris Gris. Die vielen Einflüsse, die beim aufmerksamen Hören des Albums deutlich werden, sorgen für Abwechslung und Spannung gleichermaßen. So ist der Opener und Titeltrack zum Beispiel ein rockiges Surf-Instrumental. Bei jedem der folgenden Tracks werden unterschiedliche Stilelemente wie etwa Background- oder Duett-Gesang eingesetzt. Mit Gitarre, Kontrabass und Schlagzeug lässt sich auch im Jahr 2019 noch etwas Neues kreieren, ohne die Wurzeln des Rockabilly zu vergessen. Foto: handout/Gris Gris

Aus für kleine Kanäle?

Per 10. Dezember ändert das Videoportal in zahlreichen Ländern seine Nutzungsbedingungen. Eine Textstelle sorgt für Aufsehen: „Unwirtschaftliche Kanäle“ könnten von heute auf morgen gelöscht werden.

Seit wenigen Tagen ist „Death Stranding“ von Mastermind Hideo Kojima für die PlayStation 4 erhältlich. In der Rolle von Sam Porter Bridges (Norman Reedus) wandelt der Spieler als Paketbote durch eine postapokalyptische, mysteriöse Welt. Mehr zu „Death Stranding“ demnächst in WANN & WO. Bild: Sony Interactive Entertainment

SOUND

„aha plus“ räumt weiter ab!

Der Preisregen über „aha plus“ ebbt nicht ab. Immer mehr Auszeichnungen hat das Projekt zu verzeichnen – nun gekrönt mit dem österreichischen Jugendpreis.

Mit einem Klick zur Lehrstelle

Den passenden Job zu finden ist eine Herausforderung. Das aha macht es euch leichter! In der Online-Jobbörse unter www.aha.or.at/lehrstellen findet ihr über 160 freie Lehrstellen im Ländle. Sowohl das Einreichen als auch das Abrufen der Angebote ist absolut kostenlos.   Foto: handout/aha

Handypause

Viel zu oft muss die Realität der Virtualität weichen.

Morgenmuffel

Morgens aufzustehen, fällt keinem leicht – besonders im Winter!

Gesund auf weichen Sohlen

Die gesunden Schweizer Schuhe von Kybun und Joya werden vielfach erfolgreich eingesetzt bei Fersensporn, Arthrose und Co. Bei passt! in der Bregenzer­ Rathausstraße­ gibt’s die hochwertigen­ Schuhe!

Heute Showdown in Bregenz

Bregenz Handball und Valur Reykjavik trennten sich gestern Abend mit einem Remis. Endstand: 31:31. Heute Nachmittag (16 Uhr) fällt die Entscheidung in Bregenz.

Ländle-Derby in der HLA: 2x2 VIP-Karten gewinnen

Am Mittwoch verwandelt sich die Handball-Arena Rieden wieder in einen brodelnden Hexenkessel, denn es steht das nächste Derby der beiden ewigen Rivalen Bregenz Handball und dem HC Hard auf dem Programm (20.15 Uhr). Für das Duell der beiden Handballhochburgen verlost WANN & WO 2×2 VIP-Karten unter info.wannundwo.at/gewinnspiel mit dem Kennwort „Derby“. Foto: HC Hard

Sport

Formel 1 Qualifying: Mit einer Zeit von 1:07.508 sicherte sich Red Bull-Pilot Max Verstappen gestern die Pole Position für den heutigen Grand Prix in Brasilien. Von Startplatz 2 geht Sebastian Vettel ins Rennen, gefolgt von Lewis Hamilton auf Platz 3. Der Große Preis von Interlagos startet heute Abend um 18.10 Uhr (live auf ORF 1). Foto: GEPA

ATP-Finals: Federer unterliegt Tsitsipas im Halbfinale

Roger Federer hat bei den ATP Finals in London nach einer Niederlage im Generationenduell mit Debütant Stefanos Tsitsipas das Endspiel verpasst. Der 38-Jährige unterlag im Halbfinale gestern dem 17 Jahre jüngeren Griechen mit 3:6 und 4:6. Der Niederösterreicher Dominic Thiem trat gestern um 21 Uhr (nach Redaktionsschluss) im zweiten ATP-Halbfinalspiel gegen den Deutschen Alexander Zverev an. Der Gewinner der Begegnung trifft heute im Finale (19 Uhr, live auf Servus TV) auf Stefanos Tsitsipas. Fotos: Reuters, AFP

Uli Hoeneß fühlte sich bei Abschied von Bayern München „sauwohl“

Mit donnerndem Applaus und „Uli Hoeneß“-Rufen hat in München die Jahreshauptversammlung des FC Bayern begonnen. Rund 8000 Mitglieder füllten am Freitagabend die vom Verein eigens für den Abschied des Präsidenten angemietete Olympiahalle. Der 67-Jährige zieht sich nach 40 Jahren als Macher aus der ersten Reihe des deutschen Fußball-Rekordmeisters zurück. Beim Einmarsch von Hoeneß erhoben sich die Mitglieder. „Ich muss das alles erst noch verarbeiten. Es war eine emotionale Sache“, sagte der scheidende Präsident im Anschluss und verriet: „Ich habe mich sauwohl gefühlt.“ Foto: AFP

Es weihnachtet sehr ...

Mit dem Start des Christkindlemarktes am 22. November ­verwandelt sich die Dornbirner Innenstadt in eine ­weihnachtliche Hochburg für Groß und Klein.

Cooles Programm für die kleinen Besucher

Damit den Kindern die Wartezeit auf das Christkind verkürzt wird, gibt es im Rahmen des Christkindlemarktes auch ein super Kinder-Programm. Backen in der Ölz-Backstube, Kutschfahrt, Spaß mit Clown Pompo, der Eislaufplatz unter freiem Himmel und vieles mehr sorgen für ganz viel Spaß. Mehr Infos zum Programm unter www.christkindlemarkt.at Fotos: Rhomberg; handout/Dornbirn Tourismus

REPORT

Geschenksidee: Gutscheine für die Dornbirner ShopsAuf der...

Shoppen mit inside GOEin „digitales Schaufenster“...

Ecco-Store: Der einzige im Ländle ist in Dornbirn zu findenEcco ist einer der größten Schuhersteller weltweit, der Stil und Komfort gekonnt miteinander kombiniert. Der Erfolg der Marke basiert vor allem auf der perfekten Passform der Produkte sowie dem Einsatz hochwertigster Lederwaren. Ecco vertreibt seine Produkte in über 2200 Stores sowie mehr als 14.000 Verkaufsstellen in über 90 Ländern – der einzige Shop in Vorarlberg ist in Dornbirn zu finden. Fotos: handout/Ecco

Christian RhombergWohnort, Alter: Dornbirn, 28Beruf:...

Katharina RhombergWohnort, Alter: Dornbirn, 27Beruf:...

„Heile mich“ am Spielboden

Am Dienstag, 3. Dezember, feiert das Aktionstheater „Heile mich“ Premiere am Spielboden. Martin Gruber geht mit seinem Stück der Frage auf den Grund, wo wir nur allzu gerne unsere Eigenverantwortung, etwa an der Wahlurne, abgeben. www.spielboden.at Foto: handout/Spielboden

Turbobier im Sohm!

Am Freitag, 13. Dezember, sind Turbobier mit ihrem Album „King of Simmering“ im Dornbirner Prachtclub. Beginn: 20 Uhr. Tickets: www.musikladen.at Foto: handout/Conrad Sohm

Die Bakery-Köstlichkeiten im McCafé

Es gibt großartige Neuigkeiten zu besprechen, denn die Bakery-Familie im McCafé freut sich über fruchtigen Zuwachs: den neuen Powidl-Zipf! Diese Teigtasche mit zarter Zwetschgenmusfülle wird jedem Gast garantiert lange in Erinnerung bleiben. Gemeinsam mit einem Cappuccino Regular wird daraus ein Duo, das wahlweise auch mit den anderen Bakery Köstlichkeiten Schoko-Croissant, Topfengolatsche oder Croissant zum perfekten Kaffeetratsch-Genuss wird. Mehr Infos: www.mcdonalds.at Fotos: handout/McDonalds

„Wichtig, auf gute Sichtverhältnisse zu achten“

Jürgen Wagner, ÖAMTC: „Bei Dämmerung oder in der Nacht ist es besonders wichtig, als Verkehrsteilnehmer auf gute Sichtverhältnisse zu achten, denn trotz weniger Verkehrsteilnehmer und damit geringerer Fahrleistung passieren rund 25 Prozent der Unfälle mit Personenschaden bei Dämmerung und Dunkelheit.“ Weitere Informationen zum Thema „Mach dich sichtbar“ findet man unter www.gesehenwerden.at Fotos: handout/ÖAMTC

Ankathie Koi im Spielboden

Am 22. November wird‘s wild, denn Sängerin und Komponistin Ankathie Koi heizt mit ihrem neuen Album „Prominent Libido“ den Spiel-boden ein. VVK: 16 Euro, AK: 19 Euro. Infos unter: www.spielboden.at Fotos: Bohusch, handout/Grüner Pavillion

Adam Bomb im Pavi

Dreckiger Rock ‚n‘ Roll gepaart mit einer gehörigen Portion Glam, dafür steht Adam Bomb!

Straßburger Weihnachtsmarkt hat Tradition Der Weihnachtsmarkt in Straßburg existiert seit dem Jahre...

OnTour

„Weihnachtszauber und Mittelalter“ Harald Stocker, NKG Reisen: „Fahren Sie mit uns ins

„A b‘sondere Zeit“ – Advent der leisen Töne Dir Gäste werden mit besinnlichen Liedern und Texten in den...

Studienzulassung ohne Matura?

Der Lehrgang zur Studienbefähigung in Schloss Hofen hilft Fachkräften bei der Vorbereitung auf die notwendigen Zusatzprüfungen.

Promo

City-Flitzer zum Aktionspreis!

Weitere Aktion bei Mazda Meusburger in Andelsbuch: Jetzt gibt es auch den Mazda 2 um 15.990 Euro mit gratis Winterrädern dazu.

Jobs

„Mit unserer Aktion kann der Winter kommen!“

Anton Meusburger, Autohaus Mazda Meusburger, Andelsbuch: „Den sportlichen Mazda 2 gibt es bei uns im Autohaus Meusburger jetzt mit Leasing um nur 99 Euro im Monat. Mit der inkludierten Sitzheizung und den Winterrädern auf Alufelgen, die man bei der Aktion gratis dazu bekommt, kann der Winter endlich kommen!“ Fotos: handout/Mazda

Car

Liebesbrief an Unbekannt

Thomas Brezina zählt zu den erfolgreichsten Autoren Österreichs und stellt kommenden Donnerstag, ab 19 Uhr, sein neustes Werk „Liebesbrief an Unbekannt“ in der Buchhandlung Brunner in Bregenz vor.

Schreibwerkstatt Feldkirch erkundet die Gsi-Berge

In ihrem fünften Buchprojekt widmen sich vierzehn Autorinnen und Autoren der Schreibwerkstatt Feldkirch dem Thema Vorarlberg. Auf 227 Seiten beleuchten die Mitglieder des Vereins das Ländle und die Mentalität der Vorarlberger. Bei der Buchpräsentation werden sieben Autorinnen und Autoren der Schreibwerkstatt aus dem neuveröffentlichten Geschichtenband vortragen. Die Buchvorstellung findet am 22. November, um 20 Uhr, im Palais Liechtenstein in Feldkirch statt. Foto: Schreibwerkstatt Feldkirch

TERMINE

„Positiv informiert“ – Filmvorführung mit anschließender Diskussion

Die Informationsreihe „Positiv informiert“ widmet sich in ihrem vierten Teil der Thematik von HIV positiven Frauen und Schwangerschaft. Wie ist aktuell der Stand der Dinge? Was ist zu beachten? Gibt es Probleme, welche bei der Schwangerschaft auf die werdende Mutter zukommen und wenn ja, wie können diese gelöst werden? Der Film „positiv schwanger“ führt in das Thema ein, welches anschließend mit Angela Lagler besprochen werden kann. Sie ist eine betroffene Mutter, die seit 23 Jahren mit dem HI Virus lebt und eine 21 Jahre alte Tochter hat. WANN: 19. November, ab 19 Uhr. WO: Spielboden Dornbirn Foto: Spielboden

„Christmas Gospel“ mit der gospel-family by g.a.mathis

Heute, 17 Uhr, in der Pfarrkirche Feldkirch-Tosters: Songs aus aller Welt stimmen in die vorweihnachtliche Zeit ein. Weihnachtslieder werden neu interpretiert, zudem gibt es Lieder zum Mitsingen und Powergospel zum Mitklatschen. Das neue Programm „Christmas Gospel“ und die besondere Stimmung der Weihnachtszeit erleben. Eintritt: freiwillige Spenden. Foto: Edith Viktorin

„Lesung aus Auswandererbriefen – Briefe an die Heimat“

Die Veranstaltung „Lesung aus Auswandererbriefen – Briefe an die Heimat“ findet im Rahmen des Begleitprogrammes zur Ausstellung „wo-anders-hin. Zwischen Mut und Verzweiflung“ heute, um 17 Uhr, in der Villa Falkenhorst in Thüringen, statt. Einführung in das Thema und den historischen Kontext folgt durch Thomas Gamon. Anschließend werden spannende, kuriose, berührende, sehnsuchtsvolle Briefe gelesen, die von Auswanderern in den Walgau – speziell nach Thüringen – geschickt wurden. Es lesen Herlinde Hummer und Thomas Gamon. Der Eintritt ist frei. Foto: Villa Falkenhorst

Die Welt im Zenit

Musik-Text-Collage von Grupo Sal am Donnerstag, 21. November, ab 19.30 Uhr im Spielboden Dornbirn. Seit Langem führt die indigene Kichwa-Gemeinde Sarayaku im ecuadorianischen Amazonas einen erfolgreichen Kampf gegen internationale Ölkonzerne. Durch ihren erbitterten Kampf um den Erhalt des Regenwaldes und ihren Einsatz in Sachen Klimaschutz wurden die Sarayaku schnell zu einem internationalen Symbol der Nachhaltigkeit und des zukunftsweisenden Widerstands. Patricia Gualinga ist eine der Führungspersönlichkeiten dieser Gemeinschaft. Die Wiener Politologin Isabella Radhuber verleiht Patricia Gualinga in diesem Diskurs ihre deutsche Stimme und verdeutlicht zusätzlich durch ihren eigenen Input die Brisanz und Aktualität des Themas. Die Erzählungen und Analysen fügen sich in einer leidenschaftlichen Collage mit der Musik von Grupo Sal zusammen, die informiert, hinterfragt, berührt und bewegt. Seit mehr als 30 Jahren wirkt die Musikerformation Grupo Sal als eine „Stimme Lateinamerikas” im deutschsprachigen Raum. Sie schlägt mit ihren Veranstaltungen und Gästen Brücken zwischen den vielfältigen musikalischen Landschaften Lateinamerikas und brisanten entwicklungs- und umweltpolitischen Themen. Foto: handout/Caritas

Vorklöschtner Adventsmärktle

Am Sonntag, 24. November, von 9 bis 17 Uhr, findet am Vorplatz Kirche Mariahilf in Bregenz das Vorklöschtner Adventsmärktle statt. Hobbykünstler zeigen ihre Werke, ebenso werden kulinarische Spezialitäten angeboten. Foto: handout/Klaus Weiner

Kinderrechte-Flashmob am nächsten Mittwoch

Das Vorarlberger Kinderdorf Kronhalde lädt am 20. November um 12.30 Uhr unter dem Motto „Es liegt an uns allen, was aus Kindern wird“ zum Flashmob in die Bregenzer Kronhalde. Um 17 Uhr wird die Dance Art School den Kinderrechte-Flashmob in der Dornbirner Innenstadt inszenieren. Vereine und Schulen haben zudem die Möglichkeit, sich an der Aktion zu beteiligen – indem sie nach der Choreografie von Christine Hefel für Kinderrechte tanzen und einen eigenen kleinen Flashmob inszenieren oder einen Film in den sozialen Medien verbreiten.

„Angst vor der Arbeitswelt von morgen“

Prof. Dr. Franz Schultheis (Bild) spricht im Rahmen der pro mente Vortragsreihe morgen von 19 bis 21 Uhr im Bildungshaus St. Arbogast über „Die große Angst vor der Arbeitswelt von morgen – vom Wahnsinn grenzenloser Rationalisierung“. Foto: handout/Pro Mente

Advent- und Neujahrsschiffe

Der Nikolaus kommt am 1., 6. und 8. Dezember auf das Schiff. Am letzten Tag des Jahres gibt es die Silvestergala auf dem „MS Austria“ und „MS Vorarlberg“ inklusive Live Musik an Bord. Am Neujahrstag lädt morgens der Kapitän zum Neujahrsbrunch. Am Nachmittag findet die Neujahrsfahrt als entspannte Rundfahrt am Bodensee statt, auf der Sie Snacks, Kaffee und Kuchen genießen können.

Das Gesundheitszentrum Tschann gratuliert den Gewinnern der Sommeraktion, Ronald aus Feldkirch, Cornelia aus Feldkirch und Stephanie aus Klaus recht herzlich zu ihren Fahrrädern und wünschen einen guten Start in die Radsaison 2020! Foto: Gesundheitszentrum Tschann

Gratulation zur beliebtesten Pizzeria Vorarlbergs

Bereits zum dritten Mal ist die Pizzeria Antonio zur beliebtesten Vorarlbergs gewählt worden. Im diesjährigen falstaff-Voting erreichte die Bludenzer Erfolgpizzeria mit 79,82% sogar den höchsten Stimmenanteil von ganz Österreich. Bürgermeister Mandi Katzenmayer überbrachte die Glückwünsche der Stadt Bludenz und gratulierte zum 1. Platz. Foto: Radio Television Management GmbH

KINO

Rasantes Duell

„Le Mans 66 – gegen jede Chance“ erzählt vom legendären Kampf zwischen Ferrari und Ford bei den 24 Stunden von Le Mans. Jetzt im Kino!

heute IM KINO

Metro-Kino Bregenz (05574 71843)www.metrokinobregenz.atDas perfekte...

„Slugfest“: Serie über Marvel und DC

Die „Avengers: Endgame“-Regisseure Joe und Anthony Russo produzieren für den kommenden Streaming-Dienst Quibi eine Doku-Serie zur Geschichte der Comic-Giganten Marvel und DC, basierend auf dem Buch „Slugfest: Inside The Epic, 50-Year Battle Between Marvel And DC“. Bild: Sphere

Gutes Essen, tolle Filme

WANN & WO ­verlost 4x2 Tickets für den nächsten Filmbrunch im ­Cineplexx Hohenems am Sonntag, dem 24. November.

In den USA war der Start von „The Mandalorian“ auf „Disney+“ ein voller Erfolg, eine zweite Staffel ist bereits in der Mache. Hierzulande wird die erste „Star Wars“-Realserie wohl erst frühestens 2020 zu sehen sein. Aufgrund des Erfolges der Serie, gibt es nun Überlegungen, den Mandalorianer ins Kino zu bringen. Bild: Lucas Film/Disney

„Disney+“ mit Startschwierigkeiten

Vor wenigen Tagen ging in den USA, Kanada und den Niederlanden der neue Streamingkanal „Disney+“ online. Der Ansturm war derart groß, dass der Konzern mit technischen Problemen zu kämpfen hatte: User konnten sich nicht einloggen oder hatten Schwierigkeiten beim Zugriff auf Content und Funktionen. Foto: AFP

Nach Shitstorm: Sonic 2.0

Als Paramount vor einigen Monaten den ersten Trailer zum kommenden Sonic-Film veröffentlichte, war der Aufschrei der Fans aufgrund von Sonics Desings groß. Löblich: Paramount hörte auf die Fans und überarbeitete die SEGA-Ikone (Bild). Bild: Paramount

Leser

Kreuzung in Dornbirn

Die Kreuzung in Dornbirn Klostergasse-Bahnhofstraße-Moosmahdstraße führt laufend zu gewaltigem Stau, zumal auch der Busverkehr zum Bahnhof konzentriert dort vorbeiführt. Der Grund ist der Fußgänger-Zebrastreifen bei der Bahnhofstraße. Das stoppt den Verkehr laufend. Es kommen immer wieder einzelne Personen, die den Zebrastreifen passieren und die haben Vorrang. Als Lösung müsste eine Fußgängerampel installiert werden, die nicht automatisch, sondern nach Ankommen der Fußgänger gedrückt werden müsste. Somit konzentrierten sich die Fußgänger auf Gruppen. Dafür können immer eine gewisse Zeit lang die Fahrzeuge zügig passieren. Dass die Bahnhofstraße vor dem Bahnhof wegen der Einbahn in Gegenrichtung gestoppt wurde, ist auch positiv, da die Abbiegung von der Moosmahdstraße in die Bahnhofstraße geringer wurde und es durch Rechtsverkehrsregelung kaum zu Fahrzeug-Kreuzungen kommt. Somit geht der Verkehr zwischen Klostergasse und Moosmahdstraße als Hauptverkehr sehr zügig. Ich habe bereits an die Stadt Dornbirn ein Schreiben gesandt. Vielleicht gibt es eine Lösung. Oskar Piffer, Dornbirn

Z-Variante

Die Z-Variante dauert rund 35 Jahre, bis sie befahrbar ist. Höhe Mäder wäre die Verbindung in zehn Prozent der Zeit und Kosten machbar. Den Bodenverbrauch der Z-Variante könnte man als Industriegebiet widmen, als Mahnmal für den ursprünglichen geplanten Wahnsinn. Hier redet niemand von einer Verschwendung der Landesgrünzone. Herr Landeshauptmann, verschieben Sie den Anschluss zur Schweiz Richtung Mäder und machen Sie die Grünen verantwortlich dafür. Allerdings auch für die Einsparung von Steuergeldern, Grünflächen und Bauzeit.  Stefan Bösch,

Leistbares Wohnen

Zum W&W-Bericht vom 10. November: Ich bin am Bau beschäftigt und frage mich immer wieder, wer sich auf Kosten kleiner Leute bereichert? Denn wie ich weiß, bauen wir seit Jahren mit demselben Beton, den gleichen Ziegeln, den gleichen Baumaterialien. Auch sind unsere Löhne nicht gerade berauschend gestiegen. Und trotzdem steigen die Kauf- und Mietkosten um ein Drittel. Allein an den Steuern liegt es nicht. Leistbares Wohnen bedeutet für mich ein Betrag von 500 Euro im Monat. Es sollen sich die Bauträger einmal an der Nase nehmen, vom hohen Roß heruntersteigen und bei den kleinen Leuten vorbeikommen, damit sie es selber sehen. Ich lade auch die Politiker ein, da diese mit ihren Gehältern gar nicht mitreden können. Die kennen so etwas gar nicht.  Name der Redaktion bekannt

Buchtipps

Yumi Shimokawara: Eine Sternschnuppe im SchneeBuchtipp von Jana Dreher: „Die Maus sieht eine Sternschnuppe und wünscht sich etwas. Ihr Freund, der Maulwurf, hat mal von diesem Trick erzählt. Doch jetzt, wenn Schnee liegt, können die beiden wochenlang nicht zusammen spielen. Deshalb wünscht sich die Maus, dass sie den Maulwurf bald trifft. Am nächsten Morgen entdeckt die Maus eine unbekannte Spur im Schnee und folgt ihr. Viele Tiere schließen sich an, denn die Maus ist überzeugt, dass die Abdrücke von der Sternschnuppe stammen. Ist das möglich? Nun, die Suche endet überraschend. Und sie ermöglicht doch, dass der Wunsch in Erfüllung geht.“ Atlantis, Orell FüssliLydia Kang, Nate Pedersen: Abgründe der MedizinBuchtipp von Armila Hafuric: „Die kuriosesten Arzneimittel und fragwürdigsten Heilmethoden der Geschichte. Aus heutiger Sicht mögen die morbiden Behandlungsmethoden der Vergangenheit völlig absurd erscheinen, aber es gab Zeiten, da glaubte man fest an ihre Wirkung. Entweder weil man wissenschaftliche Erkenntnisse bewusst ignorierte oder die Medizin einfach noch nicht so weit war. Dieses reich bebilderte Buch ist ein ebenso informatives wie unterhaltsames Sammelsurium dessen, was den Menschen im Laufe der Jahrhunderte fälschlicherweise als Heilung versprochen wurde – und nicht selten das genaue Gegenteil bewirkte.“ riva

Horoskop

Widder 21.3.–20.4.Es gibt öfter mal Reibungspunkte, lassen Sie sich...

Fragt der Kellner: „Na, wie schmeckt der Wein?“ Darauf der Gast: „Tja, mit etwas Öl und...