Bild
Verfügbare Ausgaben:
Zoom
Textansicht einblenden

Titel

Round Table in der Vabrik

WANN & WO-Podiumsdiskussion: Wie das Ländle-Nachtleben sicherer werden kann und ob eine geänderte Sperrstunden-Regelung der richtige Weg ist, wurde in Röthis teils heftig diskutiert. ­­Seite 16/17 Foto: Sams

Aktuell

„Scamp the Tramp“ ist hässlichster Hund der Welt

Krauses Fell, abstehende Ohren, ein leicht schielender Blick: Mit diesem Aussehen ist der Mischling „Scamp the Tramp“ am Freitagabend (Ortszeit) im US-Bundesstaat Kalifornien zum hässlichsten Hund der Welt gewählt worden. „Ich denke, das Publikum sah seine gute Seele“, sagte Halterin Yvonne Morones der Lokalzeitung „Press Democrat“ nach dem Wettbewerb. Ihr Hund brachte ihr damit 1500 Euro Preisgeld ein. Foto: AFP

Polizei abgehängt, im Taxi geflüchtet – und gefasst

Als ein Autofahrer in Deutschland von der Polizei angehalten werden sollte, hängte er mit hohem Tempo mehrere Streifenwagen ab, berichteten die Beamten gestern. Anschließend stieg er auf ein Taxi um. Das stellte sich aber als keine gute Idee heraus: Der Flüchtige flog schließlich auf, weil er die Fahrt nicht bezahlen wollte. Beamte nahmen ihn vorläufig fest. Symbolfoto: APA

Otto hat jetzt seine eigene Ampel

Ehre im alltäglichen Verkehr: Otto Waalkes hat gestern in seiner Heimatstadt Emden seine eigenen Ampeln in Betrieb genommen. Der 70-Jährige enthüllte vor rund 500 Zuschauern eines der Lichtsignale, das ihn in seiner berühmten Hüpfpose zeigt.

Kommt der Naturpark Rätikon?

Für einen Internationalen Naturpark Rätikon liegen jetzt Machbarkeitsstudien vor. Fazit: Ein grenzüberschreitender Park sei machbar.

LH Wallner gratuliert Günther J. Wolf

LH Markus Wallner nahm gestern an der Charity-Matinee von Günther J. Wolf zugunsten von Kindern mit Behinderung teil. Dem angesehenen Journalisten, Autor und Kulturmanager überbrachte Wallner gemeinsam mit Landtagspräsident Harald Sonderegger und LR Christian Gantner die Glückwünsche des Landes. Gleichzeitig erinnerte er an die Verdienste Wolfs um das Land. Foto: VLK

Lisa aus Hittisau trifft sich in ihrer Freizeit gern mitihren Freunden und ihrer Familie. Mehr von derhübschen 24-Jährigen gibt’s auf Bregenz.com. Bewirb dich unter: ww-girl@wannundwo.at; Foto: Sams

Beschlossene Sache: „Talente-Check“ geht weiter

Mehr als eine Millionen Euro überweist die Landesregierung an die Bildungs- und Berufsberatungsinformationsstelle BIFO. Auf mehr als 710.000 Euro beläuft sich dabei die Landesunterstützung für das „Talente Check“-Programm. „Die Wahl des Schul- bzw. Ausbildungsweges als erste große Weichenstellung sollte wohlüberlegt sein“, so Landeshauptmann Markus Wallner. Der „Talente Check“ sei dabei eine wichtige Hilfe. Foto: VLK

Intimus

Boogie-Festival „Shake the Ship“ auf der Sonnenkönigin

Ein Hauch von New Orleans auf dem Bodensee, sprich Boogie-Woogie-Sound vom Feinsten, sorgte kürzlich für ausgelassene Stimmung auf der Sonnenkönigin. Das schon legendäre und überaus beliebte Bodensee Boogie-Festival mit den Musikern rund um „Lakeshaker“ Richie Loidl und Markus Linder sorgte für ein musikalisches Spektakel auf dem See, worüber sich nicht nur Eventorganisator Lukas Marberger (Komitee, Eventservice) und Harald Otti (MO-Catering), sondern auch die riesige Gästeschar, darunter etwa Jörg Peham (Porsche Dornbirn), der Zürser Hotelier Mani Strolz, Silvia Bilgeri (Stilform), Malermeister Helmut Bertel, Walter Pfanner (Pfanner & Gutmann), Genussbringer Michael Hehle, Werner Gunz (SCR Altach), RA Harald Bösch, Gilbert Wohlwend (Elsenalpe, Damüls), Clemens Seewald (Seewald Öfen), Walter-Heinz Rhomberg, Benno Kienreich sowie die WANN & WO-Abordnung rund um Herausgeber CR Mario Oberhauser und Anzeigenleiter Markus Kirschner, freute. Kein Wunder also, dass die Tanzfläche bis weit nach Mitternacht sprichwörtlich zum Beben gebracht wurde. Fotos und Text: Natascha Moosbrugger

„Bsundrig kocha & eassa“ im Casinorestaurant

Seit vielen Jahren unterstützt das Casino Bregenz die Lebenshilfe Vorarlberg mit dem Höhepunkt der jährlichen lebens.ART Kunstvernissage. Heuer wurde erstmals ein zusätzliches neues Konzept erarbeitet, wie Casinodirektor Bernhard Moosbrugger und Lebenshilfe-GF Michaela Wagner-Braito erklärten: „Der kulinarische Genussabend steht ganz im Zeichen des Miteinanders und ist zweifelsohne für alle Beteiligten etwas ganz Spezielles.“ In Zusammenarbeit mit dem Hauben-Küchenteam des Casinorestaurants Falstaff rund um Gernot Bischofberger, kochten und servierten Menschen mit besonderen Fähigkeiten und Bedürfnissen von der Lebenshilfe-Kantine.L ein sechsgängiges Menü für die vielen Gäste, darunter Festspielpräsident Hans-Peter Metzler, Georg Eberharter (Leiter Kantine.L), Günther Kreuzhuber (Metro), Thomas Polzhofer (AGM), Ferdinand Armellini (Handball Specials), Fritz Nußbaumer (wap-Media), Robert S. Salant (Stadtmarketing), VP-Klubobmann Roland Frühstück, StR Michael Rauth, Wolfgang Rother (Autohaus Niederhofer) und Markus Kirschner (Anzeigenleitung WANN & WO). Der gesamte Erlös von „Bsundrig kocha & eassa“ kommt der Lebenshilfe Vorarlberg zugute. Zusätzlich „rundete“ das Casino Bregenz den Scheck letztlich auf stolze 10.000 Euro für die so wichtige und unverzichtbare Institution auf. Fotos und Text: Walter Moosbrugger

„Bradley Cooper und Lady Gaga sind nur Freunde“

Vor wenigen Tagen gaben Bradley Cooper und Irina Shayk ihre endgültige Trennung bekannt. Wie das Online-Portal „Entertainment Tonight“ kürzlich berichtete war die Trennung für Cooper sehr aufreibend gewesen und er hätte nicht vor, sich gleich in die nächste Beziehung zu stürzen. Zu den Gerüchten um eine mögliche Liaison mit Lady Gaga hieß es, dass die beiden nur gute Kollegen und Freunde seien. Foto: APA

Exklusive Titan-Brillen-Präsentationbei Scharax im Messepark

Das deutsche Label „Coblens“ zählt zweifellos zu den führenden Herstellern erstklassiger Metallbrillen. Zur Freude von Markus Knoop (Coblens Sales Manager) zählt Optik Scharax zu jenen illustren Optikfachgeschäften, welche die Brillen der Manufaktur aus Koblenz im Programm haben. „Jedes Brillengestell ist etwas Besonderes, das schätzen die Kunden und auch unsere Partner.“ Bei der Präsentation der aktuellen Design-Serie bei Scharax Optik im Messepark konnte GF Helmut Sampl gemeinsam mit Alexander, Susanne und Peter Scharax zahlreiche Gäste willkommen heißen. Neben dem Bewundern der feingliedrigen Titan-Unikate genossen auch Messepark-Geschäftsführer Burkhard Dünser, Hannes Tratter (Interspar), Thomas Gächter (Rauch), Malermeister Heinz Mäser oder Helmut Pircher (Alpenverein Egg) und Unternehmer Daniel Breu die feinen Häppchen und Getränke zum Smalltalk. Fotos und Text: Walter Moosbrugger

Grand Opening bei Auto Gerster!

Mit 160 Mitarbeitern und Standorten in Dornbirn, Koblach und Bludenz ist Auto Gerster eines der führenden Autohäuser in Vorarlberg und wenn, wie kürzlich, ein neuer Schauraum in Dornbirn eröffnet wird, ist das Grund genug, zu feiern! Die neuesten Modelle von Opel, Ford und Suzuki wurden präsentiert. Zahlreiche Kunden und Partner folgten der Einladung von Christoph Gerster und nutzen die Feierlichkeiten zum Austausch, um Neugierde zu stillen oder einfach schöne Momente zu genießen. Bürgermeisterin Andrea Kaufmann, Stadtrat Guntram Mäser, ÖVP-Klubchef Roland Frühstück, Vorstandsvorsitzender Werner Böhler (Sparkasse Dornbirn) waren über die Autovielfalt ebenso angenehm überrascht wie Bertram und Roswitha Strolz (Institut Strolz), Heinz und Catrin Wendel (Varieté am Bodensee) und Conny Amann (Netz für Kinder). Die Österreichchefs Andreas Oberascher (Ford) und Mathias Garbe (Suzuki) kamen ebenso gerne ins Ländle. Fotos und Text: Arno Meusburger

Madonna: Plattenvertrag für Sex

Im Interview mit dem britischen „Guardian“ hat der Popstar jetzt über die Schattenseiten an den Anfängen ihrer Karriere gesprochen. „Ich kann gar nicht sagen, wie viele Männer gesagt haben: ‚Okay, wenn du mir einen Blowjob gibst …‘, oder: ‚Okay, wenn du mit mir schläfst …‘“ Foto: Reuters

Oli Pocher zeigt Kinder nicht

Der deutsche Comedian erwartet gerade Kind Nummer vier – und wettert gegen Social-Media-Eltern: „Ich finde Menschen, die ihre Kinder in der Öffentlichkeit zeigen, auf Social Media präsentieren und damit Geld verdienen, hochgradig asozial!“ Foto: Reuters

Sunset Lounge im Fohra Lada

Unternehmertreffs nach Feierabend finden in Bludenz öfters statt und erfreuen sich großer Beliebtheit. Wiebke Meyer, GF-Stadtmarketing, Vizebürgermeister Mario Leiter und Stadtrat Hansi Bandl luden kürzlich zur Sunset Lounge nach Feierabend in den erst kürzlich eröffneten Fohra Lada in Bludenz. Netzwerken in entspannter Atmosphäre, sich kennen lernen, Einblicke in andere Unternehmen oder ganz einfach in Ruhe den Tag ausklingen lassen stand auf dem Programm. Sehr viele Unternehmer sind gerne gekommen, galt es doch auch, die verschiedenen neuen Biersorten von Fohrenburger kennen zu lernen, sehr zur Freude von GF Wolfgang Sila und Braumeister Andreas Rosa. Diese Plattform ist neben dem Stadtfrühstück ein sehr beliebter Termin für die Unternehmer in der Alpenstadt. Mit dabei waren unter anderem Stadtrat Christoph Thoma, Jürgen Dietrich (Wiener Städtische) Andreas Gunz (Autohaus Gunz), Rechtsanwalt Martin Sam, Andreas Vaschauner (WANN & WO), Notar Egon Kasseroler, Wolfgang Leitner (AGM), Christian Leidinger (Die Koje), Prok. Christian Födinger (Sparkasse Bludenz) sowie Elisabeth Schwald (Volkshochschule). Fotos und Text: Franz Lutz

Liebes-Outing bei Cara Delevingne

Ashley Benson und Cara Delevingne daten sich bereits seit Sommer 2018. Bisher äußerten sich die beiden nie zu ihrer Turtelei. Jetzt hat das Model auf seinem Instagram-Account ein Kuss-Video mit der Schauspielerin veröffentlicht und damit aller Welt gezeigt: Sie sind total verliebt ineinander. Foto: Reuters

Bar Refaeli wird wieder Mama!

Die Baby-Bombe ließ das Model auf Instagram platzen. Sie teilte einen Clip, in dem sie sich an der Seite ihres guten Freundes Assi Azar zeigt. „Ich bin schwanger“, ruft sie freudig in die Kamera. Für Rafaeli ist es das dritte Kind. Foto: APA

Neues Einkaufserlebnis

im Spar am LeutbühelÜber die Komplettrenovierung des Spar-Marktes im GWL Bregenz freuen sich die Verantwortlichen des Kaufhauses, der Stadt und des Handelsunternehmens. Bei der offiziellen Übergabe betonte Vizebürgermeisterin Sandra Schoch die Bedeutung von „fußläufig erreichbaren Geschäften für eine Stadt der kurzen Wege“. Architekt und GF Thomas Kinz ging auf die Energieeinsparungen durch die Erneuerung der kompletten Technik ein und würdigte das Bekenntnis von Spar zum Standort Bregenz. Neben Abgeordnetem Hubert Kinz und Spar-Aufsichtsratschef Guntram Drexel kam auch Entwicklungs- und Projektleiter Wolfgang Kaufmann, der den Standort als „eine der ersten Adressen in Bregenz“ bezeichnete. Durch das neue Konzept erleben die Kunden ein Gefühl wie bei einem Marktbesuch. Fotos und Text: Arno Meusburger

Aniston und Sandler brechen Netflix-Rekord

Über den gigantischen Erfolg ihrer gemeinsamen Komödie „Murder Mystery“ dürften Jennifer Aniston und Adam Sandler selbst erstaunt gewesen sein. Wie Netflix verkündete, stellte der Film auf dem Portal eine neue Bestmarke auf: Noch nie wurde ein Streifen an seinem Premierenwochenende so oft angeschaut! (von 31 Mio. Konten) Foto: AP

Adele sichtlich schlanker

Ganze sechs Kilo soll das britische Stimmwunder nach seinem Beziehungs-Aus mit Simon Konecki abgenommen haben. Ihr Geheimnis: Pilates-Stunden bei Freundin Ayda Field. Foto: APA

Interview

„Ich war eine echte Rampensau“

Dr. Albert Lingg war über viele Jahre Leiter des LKH Rankweil. Mit WANN & WO spricht der Psychiater über seinen verdienten Ruhestand, seine aktive Zeit als Musiker, digitale Medien und eine immer verrückter werdende Welt.

Zur PersonName, Alter, Wohnort: Dr. Albert Lingg, 69,...

STORY

„Lebe ständig in Angst“

Lea (28) leidet anEndometriose, einer Krankheit, die im schlimmsten Fall tödlich ist und jede Zehnte trifft. Doch die wenigstenwissen davon.

WANN & WO präsentiert die Surfmax Session am 6. und 7. Juli in Hard – mit XXL-SUP-Vereins­rennen (800 Euro Preisgeld), gratis Testmöglichkeiten und jeder Menge Beachlifestyle.

Dürfen wir vorstellen: Die Erdbeere – pardon, Erdsammelnussfrucht!

Botanisch gesehen sind Erdbeeren keine Beeren sondern gehören zur Familie der Sammelnussfrüchte – wie etwa Hagebutten auch. Und genau wie die, sind Erdbeeren wahre Vitamin-C-Bomben: Die aus Amerika und Kanada stammenden Früchte haben den zweithöchsten Gehalt des Vitamins unter allen Obstsorten, direkt nach schwarzen Johannisbeeren. Die knallroten Beeren wirken aber nicht nur von innen, sondern auch von außen: Sie lösen Verfärbungen und sorgen so für strahlend weiße Zähne. Foto: dpa

Erdbeerjoghurt ohne Erdbeeren?

Joghurtliebhaber müssen jetzt stark sein: Die gesamte Erdbeerernte der Welt würde nicht dafür ausreichen, in konventionell verkauften Erdbeerjoghurt echte Früchte zu geben – benutzt werden Zusatzstoffe.Tipp: Naturjoghurt kaufen und selber machen! Foto: AP

Phil Collins überzeugt „Against All Odds“

Einmal Phil Collins live erleben – diesen Traum haben sich kürzlich 30.000 Konzert-Besucher in Zürich verwirklicht. Darunter auch die W&W-Redakteure Selina und Saskia und viele weitere Vorarlberger.

Keine neue Villa für „The Edge“

U2-Gitarrist „The Edge“ muss seine langjährigen Plane zum Bau mehrerer Villen auf Hügeln rund um das kalifornische Malibu wohl endgültig begraben. Das Oberste Gericht lehnte eine Neuprüfung. Zuvor hatte die Naturschutzorganisation Sierra Club geklagt. Foto: AP

Poolbar: Sonntäglicher Jazzbrunch

Inzwischen echte Tradition: Mit den familienfreundlichen Jazzfrühstücken gelingt jeden Sonntag mit besonderem und gutem Essen der perfekte Start in den Tag. Im Produktdesign-Labor des Poolbar-Generators wurde dafür extra ein Rucksack entworfen! Foto: Paulitsch

„aha plus“ – ein echtes Erfolgsmodell

Vorarlbergs innovatives Anerkennungssystem für engagierte Jugendliche erfährt große Beachtung auf nationaler und internationaler Ebene – Landeshauptmann: „Bestätigung für eingeschlagenen Weg“.

Engagement öffnet Türen

Personalberater Christoph Kathan über die Bedeutung von ehrenamtlichem Engagement bei der Jobsuche und wie der aha plus Nachweis dabei unterstützt.

Hoher Erlebnisfaktor bei Cityreisen

„Wenn jemand eine Reise tut, so kann er was verzählen“, schrieb der Dichter Matthias Claudius bereits im 18. Jahrhundert. Allerdings hatte er noch nicht die Möglichkeit, seine Reisen bei Sunshine Tours in Feldkirch zu buchen.

SOUND

5 Preise,die auf die Kandidaten warten

2. Platz: E-MountainbikeDer Vize-Mister darf sich über ein nagelneues E-Bike im Wert von 3199 Euro von Zweirad Loitz freuen!3. Platz: ReisegutscheinDer Drittplatzierte gewinnt einen Reisegutschein im Wert von satten 1000 Euro von Herburger Reisen – damit geht es auf und davon!4. Platz: „Pimp my Room“Heuer wird auch „die Blecherne“ belohnt – der Viertplatzierte erhält einen „Pimp my Room“-Gutschein von Palaoro im Wert von 600 Euro. Mister Online: Epos-Gutschein Der Mister Online, der vom ganzen Ländle über...

„Bin sehr dankbar für die Zeit“

Patrik, Mister Vorarlberg 2018: „Die Misterwahl war für mich einfach ein geniales, einmaliges Erlebnis, an dem ich wachsen konnte. Ich bin sehr dankbar für die Zeit und kann jedem ans Herz legen, sich zu trauen und sich zum Casting anzumelden! Ich durfte sehr viele tolle Menschen kennenlernen und wurde auf zahlreiche coole Events eingeladen!“ Foto: handout/Suziki Austria

Sport

Heute zählt nur ein Sieg!

U21-EM: Nach der Niederlage gegen die Dänen wartet heute im letzten Gruppenspiel Deutschland (21 Uhr, ORF1) auf das Nationalteam.

Ajax-Kapitän de Ligt wohl vor Wechsel zu Juventus

Der heftig umworbene niederländische Jungstar Matthijs de Ligt steht offenbar vor einem Wechsel von Ajax Amsterdam zum italienischen Fußball-Rekordmeister Juventus Turin. Juve habe dem 19 Jahre alten Abwehrspieler einen Vertrag vorgelegt, der „fast unmöglich“ abzulehnen sei. Zudem spiele auch Turins Superstar Cristiano Ronaldo eine wichtige Rolle. Juve soll bereit sein, für De Ligt mehr als 70 Millionen Euro Ablöse zu bezahlen. Foto: AFP

outdoortrophy: Beim gestrigen Extremsportspektakel der Superlative gaben sich die weltbesten Athleten wie hier Paul Fischnaller und Aleš Vodseďálek in Lingenau ein Stelldichein. Foto: Stiplovsek

NHL-Draft: Hughes vor Kaako

Die New Jersey Devils haben sich mit dem ersten Pick Toptalent Jack Hughes (USA) gesichert. Das finnische Top-Eishockey-Talent Kaapo Kakko wurde als Overall-Nummer-2 von den New York Rangers gezogen. Foto: AFP

Test: Altach unterliegt GC Zürich

Im gestrigen ersten Testspiel der Pastoor-Elf gegen die Grasshoppers verlor der SCR Altach trotz ansprechender Leistung mit 0:3 (0:1). Die Treffer für die Hausherren erzielten Bajrami (23.), Gjorgjev (75.) und Munsy (88.). Foto: GEPA

Faszination Klettern – sicher am Fels unterwegs

Kaum eine andere Sportart boomt im Ländle so sehr, wie das Klettern. WANN & WO-Redakteur Harald Küng begibt sich selbst gern in die Vertikale – und holte sich Tipps bei den „Ländle Sport­kletterlehrern“.

Klettern in Vorarlberg

Vorarlberg ist ein Eldorado für Kletterfans. Ob Anfänger oder Profi – hier findet jeder seine perfekte Route. Einen Überblick über die schönsten Klettergebiete, Klettersteige und Hallen gibt es auf der Internetseite www.vorarlberg.travel/aktivitaet/klettern. Foto: Silvretta Montafon

REPORT

„Juliet, naked“ – Open-Air-Kino

Liebes-, Trennungs-, Musik- und Künstlerfilm – all das ist der Film „Juliet, Naked“, die Verfilmung des Romans von Nick Hornby. Am Sonntag, 7. Juli, wird er beim Open-Air-Kino am Festplatz im Stedepark in Hard gespielt. Einlass: 19 Uhr. www.filmfestival.hard.at Foto: Thimfilm

„Bohemian Rhapsody“

Gerade noch im Kino, jetzt auf der Leinwand im Stedepark Hard: Am Freitag, 5. Juli, wird beim Open-Air-Kino der Film „Bohemian Rhapsody“ gezeigt. Einlass: 19 Uhr. Foto: 20th Century Fox

Ferienprogramm für kleine Künstler

Am 16. Juli können alle Kinder von 6 bis 12 Jahren künstlerisch aktiv werden. Mit „Kunst für Kinder – Märchenspuren“ können alle Kids im „le petit Atelier“ in Hard ihr Können unter Beweis stellen. Anmeldung und Informationen: Tel. 0699 15030185. Symbolfoto: Shutterstock

Kids-Surfcamp in Hard

Für alle großen und kleinen Surfer: Am 22. Juli startet beim Surfmax in Hard das Kids-Surfcamp für Kinder und Jugendliche von 8 bis 16 Jahren. Anmeldung und Infos unter der Telefonnummer 0650 3605400. www.surfmax.at Foto: handout/Surfmax

Food-Tipps von der Gsibergerin

Das Angebot an Restaurants und Cafés im Rheindelta und Hard kann sich sehen lassen. Die Gsibergerin zeigt WANN & WO ihre fünf liebsten Lokale.

„School’s out“-Party

Ab in die Ferien: Mit der „School’s out“-Party der Offenen Jugendarbeit Hard kann man am Freitag, 5. Juli, die Sommerferien einläuten. Beginn: 16 Uhr, Wo: Jugendtreff Hardground. Weitere Informationen unter sozialesnetz.hard.at Symbolfoto: Shutterstock

Reiseziel Museum

Am Sonntag, 7. Juli, kann man unter der Aktion „Reiseziel Museum“ das Textildruckmuseum in Hard besuchen. Beginn: 10 Uhr. Weitere Informationen unter www.reiseziel-museum.com Foto: handout/Vorarlberger Landesbibliothek

Lebensraum für Fische, Molche & Co.

Die Artenvielfalt im Naturschutzgebiet Rheindelta benötigt Unterstützung. Regulierungen und andere Veränderungen haben etliche Tierarten deutlich dezimiert. Der Naturschutzverein Rheindelta hat mit Unterstützung der EU, der Fischerei und der Wasserwirtschaft vier Jahre lang Kleingewässer neu belebt. Die EU förderte das Interreg-Projekt mit 60 Prozent der Gesamtkosten. www.naturschutzbund.at Fotos: handout/Naturschutzbund Rheindelta

Neu: Signature Burger

Ein neuer Star bei McDonald‘s: Mit 180 Gramm Rindfleisch, knusprigem Speck und einem Ei wird der „Signature Bacon & Egg“ zu einem Geschmackserlebnis der Extraklasse! www.mcdonalds.at Fotos: handout/McDonalds

„Wie ein zweites Wohnzimmer“

Lucas Bitschnau und Peter „Pete“ Ionian ziehen die Fäden in der Harder Kammgarn – mit W&W sprachen sie über das Foen-X Festival und Zukunftspläne.

Peter Marcel IonianWohnort, Alter: Hohenems, 39Beruf:...

Lucas BitschnauWohnort, Alter: Bludenz, 37Beruf: GF...

OnTour

La Spezia – Italien

Der Anlaufhafen, am schönen Golf von La Spezia, ist wegen seines unvergleichlichen Blicks...

Modebummel in Mailand

Mit Weiss Reisen geht es im Juli, Oktober und November für zwei Tage in die „Welthauptstadt der Mode“.

Rhein in Flammen mit spektakulären Feuerwerken Mit Nachbaur Reisen kann man die spektakulären Feuerwerke am...

Jobs

Wohnen

„Infos über neue Projekte in Hard, Altach und Hörbranz“

Pascal Kohlhaupt, RIVA Home: „Beim morgigen Open House kann man sich von den 2-, 3- und 4-Zimmer-Wohnungen in Lochau überzeugen, aber auch erste Infos zu den kommenden Projekten in Hard, Altach und Hörbranz einholen. Auch zum Sofort- und Stufenkauf wird es einen Info-Point geben. Also einfach vorbeikommen – das RIVA-Team freut sich, alle Fragen zu den Projekten zu beantworten!“ Fotos: Sams, handout/Casa Möbel

Car

Auf zu neuen Perspektiven

Den Jeep Renegade gibt’s jetzt beim Autohaus Rohrer in Rankweil in der Vorarlberg Edition zum Sonderpreis von 29.990 Euro. Achtung – limitierte Stückzahl!

TERMINE

„FOEN-X Festival“

Die Kulturwerkstatt Kammgarn lädt zum „FOEN-X Festival“ vom 27. bis 30 Juni nach Hard. Musik, Kabarett, Poetry Slam und Literatur bei freiem Eintritt!

Fussball und Party

Die Badaila Kicker laden vom 28. bis 30. Juni zum legendären „Badaila Fescht“.

Ein Vortrag über Mobilfunk und WLAN am Dienstag in Nenzing

Mobilfunk und WLAN: Was sagt die Wissenschaft? Was sagen die Behörden? Was sagt unser eigenes Gefühl? Am Dienstag, 25. Juni, um 19.30 Uhr, findet über diese Thematik ein Vortrag im Nenzinger Wirtschaftspark Walgau, Eugen-Getzner-Straße 7, statt. Dieser Abend schafft Klarheit und gibt Lösungsvorschläge für einen bewussteren Umgang mit der mittlerweile unverzichtbaren Technologie. Referent Ludwig Loretz führt durch den Abend. Anmeldungen an: ludwigloretz@aon.at Foto: handout/Todorovic

„Schnabl“-Finale rockt Rankweil

Am 28. Juni sind zwölf Acts beim großen Finale des ORF-mundARTpop/rock-Wettbewerbs in Rankweil dabei. Special Guest: Philipp Lingg und „Brassclub“!

Es wird wieder gegrillt!

Das Gasthaus Adler auf der Fluh lädt bis August jeden Donnerstag zum Grillabend ein. Ab 18 Uhr wird der Grill angeheizt. Die Sonnenterrasse lädt ein, dass Grillbuffet der Extraklasse zu genießen. Filets von Rind, Schwein, Huhn, Lamm und Fisch mit verschiedenen Beilagen sowie ein ausreichendes Salatbuffet gibt es zum Preis von 22,50 Euro. Reservierungen werden entgegen genommen unter: 05574 44872 oder office@adler-fluh.at Der Grill-Abend jeden Donnerstag findet nur bei Schönwetter statt. Foto: handout/Shutterstock

Musiker Gassahock

Der Straßenmusikertreff findet jeden sonnigen Mittwoch, ab 18 Uhr, beim Schlossplatz Ems in...

Nena rockt das Montafon

Im Zuge ihrer „Nichts versäumt“-Tour gastiert die Pop-Ikone am 17. August bei der Valiserabahn Talstation in St. Gallenkirch. Mit ihren Hits sorgt sie für Stimmung beim ersten Alpen Open Air Montafon. Tickets: www.musikladen.at Foto: Kristian Schuller

hardmovie – Sommerkino am See

Von Donnerstag, 4. bis Sonntag, 7. Juli kann man auf der Festwiese am See ein Filmerlebnis unter freiem Himmel inklusive kühler Getränke und kulinarischer Leckerbissen bei romantischer Abendstimmung direkt am See genießen. Tickets: www.musikladen.at/hardmovie Foto: handout/Musikladen

Miteinander singen

Der Bregenzer Männerchor lädt ein, beim „Offen Singen“ am 28. Juni, ab 19 Uhr, im Wirtshaus am See mitzumachen.

Erster Beachhandballplatz

Heute, ab 10 Uhr, eröffnet Lauterach zusammen mit dem HcB Lauterach den neu gestalteten Jannersee und der erste Beachhandballplatz in Vorarlberg wird mit einer Beachhandballtrophy vorgestellt. Für Verpflegung ist gesorgt. Infos: www.beachhandball-jannersee.at Foto: handout/Shutterstock

Sing Joyfully – Konzert mit dem Ensemble „VOCES8“

Der Chorverband Vorarlberg lädt am Freitag, 28. Juni, um 20 Uhr, im Kulturhaus Dornbirn zum Konzert „Sing Joyfully“ mit dem Vokalensemble „VOCES8“ ein – eines der erfolgreichsten Ensembles Englands. Die Sänger spannen beim Galaprogramm den Bogen von der Renaissance bis zum Pop und zeigen ihre ausgezeichneten Stimmen in unterschiedlichsten Genres, immer gepaart mit ihrer einzigartigen Bühnenpräsenz. Karten sind erhältlich unter www.v-ticket.at sowie in allen V-Ticket-Verkaufsstellen oder an der Abendkasse. Foto: Andy Staples

AKTION

Mit Unterstützung der Fun World konnte der Volvo Club Bodensee Spenden von 830 Euro für die W&W-Patenkinder sammeln. Nochmals ein großes Dankeschön an alle Spender.Mehr Infos unter www.volvoclub-bodensee.org Foto: W&W

Dorfinstallateur feiert 1000 m² großen Neubau

Am vergangenen Freitag feierte der Dorfinstallateur die Eröffnung des Neubaus in Bludenz. 250 Gäste folgten der Einladung und verbrachten einen spannenden Tag der offenen Tür am neuen Standort. Die Gäste wurden von „2erlei Catering“ bewirtet. Während Mitar-beiter, Kunden, Geschäftspartner und Freunde die musikalische Unterhaltung genossen, vergnügten sich die Kleinen beim Ponyreiten und Kinderschminken. Foto: Dorf-Installationstechnik GmbH

KINO

Das turbulente Leben unserer Haustiere

„Pets 2“ erzählt von den neuesten Abenteuern des Terriers Max, seinem besten Freund Duke sowie Snowball und Gidget. Der Animations-Hit läuft ab sofort im Kino.

IM KINO

Metro-Kino Bregenz (05574 71843)www.metrokinobregenz.atAladdin: 15,...

GOT-Regisseur: „Ich wollte alle töten“

Das Finale von „Game of Thrones“ geizte nicht mit toten Charakteren. Wäre es nach Regisseur Miguel Sapochnik (Emmy für „Battle of The Bastards“) gegangen, wäre die Season noch brutaler ausgefallen: „Ich wollte alle töten“. Die Showrunner bremsten ihn dabei aber ein. Foto: AFP

Der kommende „Joker“-Film (Start im Oktober) mit Joaquin Phoenix erhält in den USA ein R-Rating, wie Regisseur Todd Phillips („Hangover“) nun bestätigte. Jugendliche dürfen den Film also nur in Begleitung eines Erwachsenen sehen. Der Film wirft einen Blick darauf, wie Joker zu Batmans größtem Widersacher wurde. Bild: Warner Bros

„Die Tribute von Panem“ bekommen ein Prequel

Im Mai 2020 soll ein neuer Roman der „Die Tribute von Panem“-Reihe („The Hunger Games“) erscheinen. Gleichzeitig werde auch an einer Verfilmung des neuen Stoffs gearbeitet, bestätigte das Studio Lionsgate kürzlich. Zur Handlung ist noch nicht allzu viel bekannt, einzig dass sie 64 Jahre vor den bislang bekannten Geschehnissen spielen soll. Foto: AP/Lionsgate

Harrelson spielt LSD-Guru

Das Buch „The Most Dangerous Man in America“ erzählt das Leben von Timothy Leary, Harvard-Professor und LSD-Guru in den 1970er-Jahren. Das Buch bekommt eine Serienadaption mit Woody Harrelson in der Hauptrolle. Bild: AP

Leser

Zu „Üble Zustände in Hard“

Zum Leserbrief von Alfons Kopf „Üble Zustände in Hard“ (W&W, 29. 5.): Sehr geehrter Herr Kopf! Ich möchte Ihnen empfehlen sich zuerst zu informieren, oder sich besser selbst ein Bild zu machen, bevor Sie sich über ein Thema äußern. Ich selbst wurde auf der Lochbachstraße schon Zeuge dessen, was im WANN & WO geschrieben wurde. In meinem Fall, als ich nachts auf dem Nachhauseweg von zwei Autos – aufblendend und die Lochbachstraße vom Grünen Baum her auf mich zurasend – fast über den Haufen gefahren wurde. Gott sei Dank war ich aufmerksam genug, da ich sonst den Sprung zur Seite nicht mehr geschafft hätte. Wie Sie sehen, bin ich schon durch diesen Vorfall allein besser informiert als Sie. Auch ein Kollege von mir ist während des Fahrradfahrens mit weit überhöhter Geschwindigkeit überholt worden. Machen Sie sich bitte selbst ein Bild von der Situation und Lage in diesem Bereich, bevor Sie urteilen, wobei bekannt ist, dass diese Leute die ausgewählte Strecke zuerst auf Kontrollen überprüfen, bevor sie ihre Rennen starten. Ich verbleibe mit freundlichen Grüßen und freue mich schon auf Ihren nächsten Leserbrief, nachdem Sie sich ein Bild von den wahren Zuständen im nächtlichen Hard gemacht haben. Ein aufmerksamer  WANN &...

Gretas Background?

Ich möchte hier niemandem zu nahe treten, jemandem weh tun oder die Bemühungen hinsichtlich Klimaverbesserung abwerten. Wer jedoch die in Schweden sehr bekannte Mutter von Greta Thunberg, Frau Malene Ernmann, eine fesche, erfolgreiche Sängerin, dort vergleichbar mit dem Bekanntheitsgrad von etwa Florian Silbereisen im deutschen Sprachraum, je gesehen hat, wird nicht verwundert sein, mit welcher Beharrlichkeit sich Greta Thunberg auf diese Aufgabe stürzt und darin Selbstbestätigung sucht. Ihr Vater Svante Thunberg ist ebenfalls ein erfolgreicher Fernsehschauspieler, Produzent, Autor und Geschäftsmann. Insgesamt somit ein Clan reicher und einflussreicher Leute. Man könnte es auch eine Art Familiendynastie mit großem Einfluss nennen. Um solche Kampagnen loszutreten bzw. zu initiieren braucht man entsprechende Beziehungen, Einfluss und vor allem nicht wenig Geld. Am Rande vermerkt sei noch, dass ein Vorfahre Gretas namens Svante August Arrhenius, ein Physiker, der Entdecker des Klimawandels ist und 1903 Nobelpreisträger war. Wird sie gepusht, um das ggf. ebenfalls zu werden?Dass so viele Menschen, die weder reich, nicht so ehrgeizig, noch berühmt sind und im Leben selbst nichts geschenkt bekommen, blind einer solchen Bewegung folgen, ohne Dinge zu hinterfragen, lässt tief blicken und die Frage nach eigenverantwortlichem Denken und Handeln aufkommen. Kurt Höfferer, Hörbranz

Bunt

Buchtipps

Rachael Lippincott:Drei Schritte zu dirBuchtipp von Armila Hafuric: „Will ist jemand, von dem Stella sich fernhalten muss. Wenn er sie auch nur anpustet, könnte sie infiziert werden. Beide könnten sterben. Aber je mehr Zeit die beiden miteinander verbringen, desto mehr fühlt sich der vorgeschriebene Sicherheitsabstand zwischen ihnen wie eine Strafe an. Wäre ein bisschen mehr Nähe wirklich so tödlich – vor allem, wenn sie verhindert, dass ihre Herzen brechen? Ein anrührendes Buch im Stil von ,Das Schicksal ist ein mieser Verräter‘. Der leichte Stil lässt einen vollkommen in die tragische Geschichte von Will und Stella eintauchen, sodass kein Auge trocken bleibt.“ dtv Ian McEwan:Maschinen wie ich Buchtipp von Rebekka von der Thannen: „Charlie, Anfang 30, kauft sich von seinem letzten großen Erbe eines der ersten Modelle lebensechter Androiden. Gemeinsam mit Miranda, seiner Nachbarin programmiert er den Charakter von ,Adam‘. Und während sich Charlie immer mehr in Miranda verliebt, geht es der Maschine nicht anders. Das wirft moralische und philosophische Fragen auf, die auch Alan Turing und Isaac Asimov nicht kalt gelassen hätten. Ein sympathisches Buch in ausgezeichneter Sprache und kritischem Blick auf die Frage, was es eigentlich ausmacht, Mensch zu sein.“ Diogenes

Echt tierisch… … Hund Otto am Faulenzen. Ein Bild von Petra aus Hard. Foto: Privat

Horoskop

Widder 21.3.–20.4.Ihre Rhetorik besticht heute durch klare Argumente.

Der Boxer geht im Ring zu Boden und der Ringrichter zählt ihn aus.