Raiffeisen erhält Best-Recruiter

Betriebsökonom Hannes Gort, Mag. Carmen Mattweber-Natter.  Foto: Raiffeisenbank Vorarlberg

Betriebsökonom Hannes Gort, Mag. Carmen Mattweber-Natter.  Foto: Raiffeisenbank Vorarlberg

Raffeisenbank Vorarlberg erhält Best-Recruiter- Gütesiegel in Silber.

Die Raiffeisenlandesbank Vorarlberg freut sich über eine neue Auszeichnung. Der Umgang mit Bewerbern, das Bewerbungsverfahren, der Auftritt als Arbeitgeber – überall gehört die RLB Vorarlberg zur Spitze der heimischen Unternehmen. Das sagt nicht die Bank selbst, das stellt GPK, eine der führenden Kommunikationsagenturen Österreichs fest. Unlängst hat sie der Raiffeisenlandesbank daher das Gütesiegel Best Recruiter in Silber verliehen. Kein Vorarlberger Unternehmen wurde dabei höher bewertet.

Die Nummer eins in
Vorarlberg

Best Recruiters untersucht regelmäßig die Recruiting-Qualität der 400 Top-Arbeitgeber in Österreich. Zur Beurteilung werden die Recruiting-Präsenz, Online-Stellenanzeigen, der persönliche und fachliche Umgang mit Bewerbern sowie deren Feedback unter die Lupe genommen. Im aktuellen Ranking erreichte die RLB Vorarlberg österreichweit über alle Branchen hinweg den 33. Rang, in der Kategorie Banken/Finanzdienstleister sogar den dritten Platz. Damit ist die Raiffeisenlandesbank das bestbewertete Vorarlberger Unternehmen überhaupt. Wilfried Hopfner dazu: „Die Auszeichnung freut uns natürlich. Zugleich ist sie ein Ansporn für uns, unseren erfolgreichen Weg weiterzugehen. Im Sinne der Bewerber, der Mitarbeiter und schlussendlich unserer Kunden.“

Wann & Wo | template