Das waren die besten W&W-Geschichten!

Das zurückliegende WANN & WO-Jahr war wieder voller spannender, bewegender und brisanter Geschichten. Wir erinnern uns hier an die fünf erfolgreichsten.

Eines kann man über 2019 ohne Zweifel sagen: Es ging ganz schön rund. Von bewegenden Familiengeschichten über Drogenabhängigkeit, vermisste Jugendliche und obdachlose Teenager bis hin zu haarsträubenden Verbrechen und riskanten Raser-Cliquen: Es war wirklich alles dabei – und WANN & WO immer ganz nah dran. Wir haben die fünf Artikel zusammengefasst, die bei VOL.AT die meisten Klicks erhielten und demnach am besten bei den Leserinnen und Lesern ankamen. Bleibt nur noch eines zu sagen: Ganz viel Spaß beim Erinnern sowie dem ein oder anderen Aha-Moment und auf noch viele weitere, spannende Geschichten im neuen Jahr!

„Sollte das stimmen, handelt es sich um einen klaren Verstoß gegen das Tierschutzgesetz.“ Gernot Heigl, GF Jägerschaft Vorarlberg, über den Jäger, der Hund Lenny erschossen hat

„Die Austria trauert nach einer unfassbaren Gewalttat um unser geschätztes Mitglied Alexander Alge.“ Der SC Austria Lustenau nach dem Mord an einem Mitarbeiter der BH Dornbirn und Mitglied des Clubs

„Würde ich wollen, dass keiner auf meinem Weg fährt, würde ich statt der Kamera ein Schild aufhängen.“ Nadine Dunst-Ender, Gründerin der FB-Beschwerdegruppe, über die „teuren“ Parktickets beim Haushaltsdiscounter

„Die Jungen sind im Ort keine Unbekannten. Der mutmaßliche Haupttäter ist nicht nur berüchtigt, sondern auch polizeibekannt.“ Ein Frastanzer Anwohner zu den Gerüchten, die nach der brutalen Tat von Frastanz-Amerlügen im Ort kursieren

„Wir haben monatelang alle angebotenen Wohnungen besichtigt oder angefragt.“ Sandra Raid, alleinerziehende Mutter, über ihre schier unmögliche Wohnungssuche

Ranking


Das waren die fünf bei VOL.AT meistgelesenen WANN & WO-Geschichten von 2019:


1. Berufstätig, alleinerziehend – obdachlos?
Die Geschichte von Sandra Raid und ihren Töchtern, die erst durch WANN & WO eine dringend nötige, neue Wohnung fanden.


2. „Die wussten genau,
was sie vorhatten“
Ein Lokalaugenschein nach dem brutalen Überfall auf einen 16-Jährigen in Frastanz.



3. Teure „Parktickets“ in Feldkirch
Wie der Parkplatz eines Haushaltsdiscounters für Zündstoff bei Kunden und volle Taschen beim Besitzer sorgt.


4. „Wenn Eishockey und vieles
andere zur Nebensache wird ...“
Nach dem Mord an einem Mitarbeiter der BH Dornbirn drückten seine Freunde ihre Trauer aus.


5. „Lenny wurde
im Wald hingerichtet!“
Ein Jäger soll einen Hund erschossen haben, der Verein, der das Tier aus Rumänien rettete, sprach von einer Hinrichtung.

Wann & Wo | template