Jetzt wird losgebaut!

Auf Wunsch der Kunden organisiert das Team von Town & Country Haus den traditionellen Spatenstich.  Fotos: Sams/Breuß

Auf Wunsch der Kunden organisiert das Team von Town & Country Haus den traditionellen Spatenstich.  Fotos: Sams/Breuß

Teil Nummer vier: Sabrina und Leonie besichtigten in der Bauphase einen Rohbau.

„Früher benutzte man Spaten zum Ausheben einer Baugrube und begann tatsächlich mit einem Spatenstich. Heute hat der Spaten nur noch symbolische Bedeutung, da meist Bagger die Arbeit fortführen. Es ist jedoch eine schöne Erinnerung für die Bauherren und wird auf Kundenwunsch von uns organisiert“, erklärt Franjo Bozic, Geschäftsführer von Town & Country Haus, als er gemeinsam mit Alexander Strobel, Bauleiter bei Town & Country Haus sowie Sabrina und Leonie, zu einem Rohbau in Dornbirn läuft. Im vierten Teil der WANN & WO-Serie dürfen die jungen Frauen mehr über die Bauphase erfahren. Vom Town & Country Haus-Büro bis zum ausgewählten Rohbau in ruhiger Lage sind es knapp zehn Minuten zu Fuß. Bevor die Mädels die Baustelle betreten dürfen, heißt es: „Helm aufziehen und vorsichtig sein“, denn auf einer Baustelle lauern viele Gefahren.

Ein Haus auf dem Tablet

Der Rohbau in Dornbirn nimmt langsam Gestalt an, Fenster sowie Türen wurden bereits eingebaut und auch die riesengroße Terrasse scheint bald fertig zu sein. „Das Besondere der Terrasse ist die Holzverkleidung. Architektonisch wirkt die Fläche gerade und sieht somit ästhetischer aus. Eigentlich hat sie aber ein Gefälle, damit das Wasser von der Terrasse abrinnen kann“, erklärt Alexander Strobel. Damit sich Leonie und Sabrina mehr unter dem zukünftigen Haus vorstellen können, zückt der Bauleiter sein Tablet. Darauf ist der Grundriss des Hauses gespeichert. Anhand des Grundrisses kann Strobel den Bauherren genau erklären, wie das Traumhaus einmal aussehen wird – individuell abgestimmt auf die Wünsche und Anliegen der Kunden.

„Kunden auf Baustelle jederzeit willkommen“

Den Town & Country Haus-Mitarbeitern sowie den Geschäftsführern, Franjo Bozic und Alexander Klotz liegt eines ganz besonders am Herzen: „Der Kunde ist jederzeit auf seiner Baustelle willkommen. Wir nehmen uns gerne Zeit, um den zukünftigen Hausbesitzern die einzelnen Schritte der Bauphase – vom Rohbau bis hin zu den Innentüren – vor Ort zu erklären“, sagt Bozic. Damit die Kunden unversehrt bleiben, rät der Geschäftsführer, die Baustelle nicht ohne einen verantwortlichen Mit-
arbeiter zu betreten: „Ansonsten steht der Besichtigung nichts im Weg“, schließt Bozic ab.

<p class="caption">Der Grundriss des Rohbaus auf dem Tablet.</p>

Der Grundriss des Rohbaus auf dem Tablet.

<p class="caption">Der Rohbau kann unter Terminvereinbarung jederzeit besichtigt werden.</p>

Der Rohbau kann unter Terminvereinbarung jederzeit besichtigt werden.

<p class="caption">Alexander Strobel überprüft die Baustelle sehr gründlich.</p>

Alexander Strobel überprüft die Baustelle sehr gründlich.

<p class="caption">Strobel erklärt, was das Besonderean der Terrasse ist.</p>

Strobel erklärt, was das Besondere
an der Terrasse ist.

<p class="caption">Bevor Sabrina und Leonie die Baustelle betreten dürfen, weist sie Alexander Strobel auf einige Sicherheitsvorkehrungen hin.</p>

Bevor Sabrina und Leonie die Baustelle betreten dürfen, weist sie Alexander Strobel
auf einige Sicherheitsvorkehrungen hin.

Wann & Wo | template