Fulminantes Jazz-Festival in Bludenz

Den ersten Abend eröffneten Stereo Ida mit ihrer aufregenden Mischung aus Gipsy und Jazz sowie dem einzigartigen Charme der stimmgewaltigen Sängerin Mona Ida Gerstenmayer.  Foto: Amt der Stadt Bludenz

Den ersten Abend eröffneten Stereo Ida mit ihrer aufregenden Mischung aus Gipsy und Jazz sowie dem einzigartigen Charme der stimmgewaltigen Sängerin Mona Ida Gerstenmayer.  Foto: Amt der Stadt Bludenz

Das Jazz & Groove Festival überzeugte mit drei Abenden voller Jazz, Funk und Blues in der Remise Bludenz.

Mit sechs erstklassigen Jazz-, Blues- und Funk-Formationen ging letztes Wochenende das dreitägige Jazz & Groove-Festival über die Bühne. Neben Stereo Ida und Stompin‘ Howie & The Voodoo Train, Saltbrennt, Norbert Schneider & Band und Friday Night Cadillac Club sorgte das grandiose Jazzorchester Vorarlberg feat. Aja Eberle-Zischg für Begeisterung. Das diesjährige Jazz & Groove-Festival stand unter einem besonderen Stern, denn lange war nicht klar, ob und wie das Festival stattfinden kann. Für Kulturamtsleiter Stefan Kirisits war es wichtig, auch in diesen Zeiten, Künstlern Auftritte zu ermöglichen. So konnten unter Einhaltung aller COVID-19-Maßnahmen die Konzerte am Remise-Vorplatz und am Freitag und Samstag im Remise-Saal über die Bühne gehen. Ein voller Erfolg für Bludenz und die Region“, so der Bludenzer Kulturstadtrat
Christoph Thoma.

Wann & Wo | template