Vorarlberger Kulturpreis

Amos Postner erhält den mit 10.000 Euro dotierten Hauptpreis. Foto: ORF

Amos Postner erhält den mit 10.000 Euro dotierten Hauptpreis. Foto: ORF

ORF Vorarlberg, Casino Bregenz, Sparkasse Bregenz und Land Vorarlberg würdigen Amos Postner.

Der „Kulturpreis Vorarlberg“ ist eine Initiative von Casino Bregenz zusammen mit der Sparkasse Bregenz, mit Unterstützung des Landes Vorarlberg sowie des ORF Vorarlberg. Der Preis mit einer Gesamthöhe von 15.000 Euro pro Jahr fördert innovative Formate und Genres und soll aufstrebenden Künstlerinnen und Künstlern aus Vorarlberg eine würdige Plattform bieten, um ihr künstlerisches Schaffen zu präsentieren. Die international besetzte Jury mit Elisabeth Maria Weilenmann, freischaffende Autorin und Regisseurin im Bereich Hörspiele, der ehemalige Programm- und Senderchef des ORF-Radios Ö1, Peter Klein, und der stellvertretende Leiter der Redaktion „Hörspiel+Satire“ beim Schweizer Radio und Fernsehen SRF, Reto Ott, bewerteten die eingereichten Hörspiele im Rahmen der ORF-Aufzeichnung und ermittelten schließlich die Preisträgerinnen und Preisträger. Der Text von Amos Postner überzeugte aus Sicht der Jury vor allem durch den direkten Umgang mit dem Medium Hörspiel. Er beobachtet genau, ironisiert und ist vor allem ganz bei sich. Ausschlaggebend für den Entscheidungsprozess waren vor allem Entwicklungspotenziale und Zukunftsperspektiven. Die beiden 24-jährigen Künstlerinnen Sarah Rinderer und Katharina Klein dürfen sich jeweils über einen
Anerkennungspreis in Höhe von 2500 Euro freuen.

Wann & Wo | template