Alexa-Technologie für fremde Sprachassistenten

Amazon macht die Alexa-Technik für fremde Sprachassistenten verfügbar.  Foto: AP

Amazon macht die Alexa-Technik für fremde Sprachassistenten verfügbar.  Foto: AP

Seattle. Amazon stellt die Technologie hinter seiner Alexa-Software für Sprachassistenten anderer Anbieter zur Verfügung. Erster Kunde ist der Autobauer Fiat-Chrysler, der eine eigene Assistenzsoftware für seine Fahrzeuge auf Alexa-Basis entwickelt, wie Amazon am Freitag mitteilte. Die Partner können bei ihren Sprachassistenten andere Weckwörter, Stimmen und Zusatzfunktionen festlegen. Bisher bot Amazon vor allem die Möglichkeit an, Alexa in Geräte anderer Anbieter zu integrieren. Diese Strategie verfolgt auch Google bei seinem konkurrierenden „Assistant“.