Zukunftschancen im Sozialberuf

Am Sozialberuf interessiert? Die SOB Bregenz veranstaltet am Freitag, von 14 bis 16 Uhr, einen virtuellen Tag der offenen Tür.  Fotos: SOB Bregenz

Am Sozialberuf interessiert? Die SOB Bregenz veranstaltet am Freitag, von 14 bis 16 Uhr, einen virtuellen Tag der offenen Tür.  Fotos: SOB Bregenz

Die Schule für Sozial-betreuungsberufe Bregenz lädt zum virtuellen Tag der offenen Tür ein.

Das vergangene Jahr hat allen gezeigt, wie wichtig ein funktionierendes Betreuungssystem in den Bereichen Pflege und Gesundheit für Menschen in schwierigen Lebenslagen ist. Im Arbeitsfeld der Sozialbetreuungsberufe geht es darum, Menschen abgestimmt auf ihre Lebenssituation und ihre Bedürfnisse umfassend zu begleiten. Die SOB Bregenz bietet für dieses Arbeitsfeld die Ausbildungen Fach- und Diplom-
sozialbetreuer/in Altenarbeit sowie die Kombi-Diplomausbildung Familien- und Behindertenarbeit an. Sowohl in den Ausbildungszweigen Altenarbeit als auch in Familienarbeit ist die Pflegeassistenz-Ausbildung integriert. Die Ausbildungen sind dual geführt – das bedeutet, die in der Schule gelernte Theorie wird mit der Praxis durch verschiedene Praktika verknüpft. Zum Beispiel in der Familienarbeit, bei Familien und Kinderbetreuungseinrichtungen sowie in der ambulanten und stationären Pflege. Seit Herbst 2019 bietet die SOB Bregenz einen Vorbereitungslehrgang für junge Menschen ab 16 Jahren an. Das Vorbereitungsjahr bietet die Möglichkeit, für sich zu erkennen, ob der eingeschlagene Weg der richtige ist. Nach dem positiven Abschluss des Lehrgangs können die Absolvent/innen die reguläre Ausbildung zum/zur Fachsozialbetreuer/in, inklusive der Ausbildung Pflegeassistenz beginnen.  LEV 

Wann & Wo | template