Bludenz: Grandios rockiger Kultur-Auftakt

Nach langen Wochen fand vergangenen Montag in der Remise in Bludenz ein Rockkonzert statt.  Fotos: handout/Stadt Bludenz

Nach langen Wochen fand vergangenen Montag in der Remise in Bludenz ein
Rockkonzert statt.  Fotos: handout/Stadt Bludenz

Rumborak begeisterte Fans in der Remise: Vergangenen Dienstag, 16. März, wurde der Remise-Saal in Bludenz nach über 20 Wochen kulturellem Stillstand mit dem ersten Rockkonzert geöffnet.

Unter Einhaltung der aktuellen COVID-19-Schutzmaßnahmen wurde Dienstagabend in der Remise Bludenz ein Stück weit Geschichte geschrieben. Die legendäre Mundartband Rumborak aus dem Vorarl
berger Oberland begeisterte mit dem ersten Indoor-Rockkonzert in Österreich das Publikum bei ausverkauftem Haus mit zugelassenen 100 Personen. Das Konzert fand unter besonderen Umständen statt, was der Stimmung keinen Abbruch tat: Die Veranstaltung begann – unüblich für ein Rockkonzert – um 18 Uhr und endete nach eineinhalb Stunden um 19.30 Uhr. Alle Personen legten am Eingang einen Nachweis über einen negativen CoV-Test vor. Trotz Abstand, FFP2-Maske und Sitzplätzen haben es sich die Fans nicht nehmen lassen, ihrer Freude über das erste Live-Musikerlebnis seit Langem durch Klatschen und Headbangen Ausdruck zu verleihen. Nach mehreren Zugaben und einem fulminanten Finale mit „Rotzbua“ ging ein fantastischer Konzertabend zu Ende, der sich trotz Sicherheitsvorkehrungen ein klein wenig wie jene Normalität anfühlte, nach der sich alle sehnen und die unentbehrlich für die Künstlerinnen und Künstler als auch für das Publikum ist. Die nächste Live-Veranstaltung findet am Freitag, 19. März, um 18 Uhr statt. Markus Linder schnuppert nach der coronabedingten Pause nun das erste Mal Bühnenluft. „Ich bin wieder hier!“ nennt er seine spezielle Show mit aktuellen Texten und Nummern seiner bisherigen zehn Programme, die er in der Remise zum Besten gibt. Alle Veranstaltungen unter
www.bludenz.at.

Wann & Wo | template