Vortrag: „Hungern, um zu leben“

Magersucht, Bulimie oder Binge Eating Disorder (Essstörung mit Essanfällen) sind ernste psychosomatische Erkrankungen mit körperlichen, seelischen und sozialen Folgen. Einmal in Gang gesetzt, werden sie oft zum Selbstläufer. Übergänge von gestörtem Essverhalten zu Essstörungen sind fließend, doch je eher eine fachgerechte Behandlung erfolgt, desto günstiger sind die Heilungschancen. Der renommierte Arzt und Therapeut Günter Reich klärt im Vortrag „Hungern, um zu leben“ in der Reihe „Wertvolle Kinder“ des Vorarlberger Kinderdorfs über Entstehung, Warnsignale und Therapiemöglichkeiten auf. Zudem thematisiert der erfahrene Experte die Rolle der Familie im Zusammenhang mit Essstörungen. Der Vortrag findet am 14. April um 20 Uhr via Zoom statt. Interessierte können sich unter der E-Mail a.pfanner@voki.at anmelden und erhalten dann den Zugangslink. Der Vortrag ist kostenlos. Infos auch unter Telefon:
05574 4992-63. Über 70 Vorträge der Reihe „Wertvolle Kinder“ können in der Mediathek des Vorarlberger Kinderdorfs unter
www.vorarlberger-kinderdorf.at

<p class="caption">Dr. Günter Reich informiert am 14. April um 20 Uhr über Warnsignale und Behandlungen von Essstörungen.</p>

Dr. Günter Reich informiert am
14. April um 20 Uhr über Warnsignale und Behandlungen von Essstörungen.

Wann & Wo | template