Die nachhaltige Ländle Milchpackung

Ländle Milch mit gutem Gewissen genießen: das Unternehmen stellt auf eine Kartonverpackung mit pflanzenbasierten Materialien um. 

Ländle Milch mit gutem Gewissen genießen: das Unternehmen stellt auf eine Kartonverpackung mit pflanzenbasierten Materialien um. 

Ländle Milch wird jetzt in der neuen „Tetra Top- Verpackung“ basierend auf über 90 Prozent nachwachsenden Rohstoffen abgefüllt.

Der Verpackungsbereich befindet sich im Umbruch und der Konsument verlangt nach ökologischen und umweltgerechten Lösungen. Weil Umwelt der Vorarlberg Milch sehr wichtig ist, stellt das Unternehmen gemeinsam mit Tetra Pak, dem Verpackungspartner seit über 50 Jahren, auf eine Kartonverpackung mit erhöhtem Anteil an pflanzenbasiertem Material um. Die Ländle Milch wird jetzt in der ökologischen Verpackung aus über 90 Prozent pflanzenbasierten Rohstoffen abgefüllt. Damit wird der Anteil an nachwachsenden Rohstoffen in der Verpackung um 50 Prozent erhöht. Geschäftsführer
Raimund Wachter sagt: „Die Umstellung auf eine pflanzenbasierte Verpackung für die Ländle Milch war eine wohlüberlegte Entscheidung in Richtung Nachhaltigkeit. Pflanzliche Rohstoffe wie Holz oder Zuckerrohr wachsen ständig nach, nehmen CO2 aus der Luft und reduzieren somit Klimaauswirkungen. Durch die Verwendung von aus Zuckerrohr hergestelltem Kunststoff und einer leichteren Verschlusskappe wird zum Beispiel der CO2-Fußabdruck der Ein-Liter-Verpackung für Ländle Milch um über 40 Prozent reduziert.“

Wann & Wo | template