Acht Tote bei Absturz eines Löschflugzeuges in der Türkei

Beim Absturz eines russischen Löschflugzeuges in der Türkei sind gestern acht Menschen ums Leben gekommen. Dies teilte das türkische Außenministerium mit. Das russische Verteidigungsministerium in Moskau bestätigte die Angaben. Die Maschine habe geholfen, einen Waldbrand in der Provinz Kahramanmaras im Süden der Türkei nahe der ­Grenze zu Syrien zu löschen An Bord hätten sich fünf russische Soldaten und drei türkische Staatsbürger befunden. Nach ­russischen Angaben ereignete sich das Unglück bei der Landung. Die Ursache für den Absturz war zunächst unklar. Foto: AFP

Wann & Wo | template