Lehrlingsmesse WIGE Vorderland

Zahlreiche Besucher und Unternehmen nahmen an der vierten WIGE Vorderland ­Lehrlingsmesse teil. Fotos: WIGE

Zahlreiche Besucher und Unternehmen nahmen an der vierten WIGE Vorderland ­Lehrlingsmesse teil. Fotos: WIGE

Am 16. Oktober fand die Lehrlingsmesse der WIGE Vorderland zum vierten Mal statt.

Dieses Mal im Winzersaal in Klaus waren alle Neugierigen, Interessierten, Lehre-Suchenden – nicht nur aus dem Vorland, sondern aus ganz Vorarlberg eingeladen. 27 Vorderländer Unternehmen nutzten die Gelegenheit, Lehrberufe und ihr Unternehmen mit theoretischen Auskünften und praktischen Vorführungen zu präsentieren. Die Jugendlichen und natürlich auch Eltern konnten sich so über berufliche Perspektiven informieren und sich ein Bild über die verschiedensten Fachrichtungen machen.

Großer Andrang
auf die Messe

Nach der letztjährigen „­digitalen Veranstaltung“ nutzten sehr viele die ­Gelegenheit des „realen ­Treffens“ – vereinfacht eine solche ­Lehrlingsmesse durch die Vielzahl der ausstellenden Unternehmen die ­Orientierung doch wesentlich. Von morgens bis abends gab es ­stetigen Zustrom, viele gute Gespräche und auch ein paar „Aha“-Momente.

Hygienekonzept

Grundvoraussetzung für eine ­Veranstaltung dieser Größe war ein klares Corona-Hygienekonzept. Die 3G-Prüfung von Ausstellern und Besuchern wurde von der WIGE konsequent durchgeführt und von allen auch durchwegs begrüßt. Hier konnte die WIGE ein erfreuliches ­Resümee ­ziehen. Mancher ­Jugend­liche fand auf der ­Lehrlingsmesse einen ­denkbaren Berufsweg oder gleich eine Wunsch-Lehrstelle. Viele ­Aussteller waren auch überrascht ob des großen Interesses. Die vierte WIGE-Lehrlingsmesse war ein ­voller Erfolg für alle ­Beteiligten.

Wann & Wo | template