25.000 Euro Hilfe für die Ukraine

Im Spendentopf sind über 25.000 Euro gelandet. Foto: handout/WIGE Vorderland

Im Spendentopf sind über 25.000 Euro gelandet. Foto: handout/WIGE Vorderland

Täglich kommen Menschen, die vor dem Krieg fliehen, in der EU an. Um sie zu unterstützen, bat die WIGE Vorderland ihre Mitglieder um das Mittragen einer Spendenaktion – gut 130 Betriebe sammelten unter den Mitarbeitern für den „großen Spendentopf“. Viele WIGE-Mitgliedsbetriebe haben den Spendenbetrag dann verdoppelt oder „aufgerundet“ und so kamen fast 25.000 Euro zusammen. Dieser Betrag hilft Vertriebenen aus der Ukraine bei ihren ersten Schritten im Vorderland – individuell eingesetzt von ­Margot Pires, Leiterin der regionalen Koordinationsstelle für Integration im Vorderland: „Die Situation ist sehr dynamisch und verändert sich täglich. Für die Willkommensarbeit ist Geld im buchstäblichen Sinne Gold wert.“