Brauerei Fohrenburg auf dem ersten Platz

Die Brauerei Fohrenburg glänzt mit gleich zwei ersten Plätzen. Foto: handout/Fohrenburg

Die Brauerei Fohrenburg glänzt mit gleich zwei ersten Plätzen. Foto: handout/Fohrenburg

An die 250 Biere hat die Falstaff-Jury anlässlich der „Bier Trophy 2022“ ­verkostet und bewertet.

Perfekter Schaum, erfrischend gekühlt: Pünktlich zum Sommer stellt die Falstaff-Jury wieder die besten Biere vor. Die „Falstaff Bier Trophy“ ist eine jährliche Verkos­tung österreichischer Biere sowie beliebter Importbiere, zu der das Gourmetmagazin Falstaff aufruft. Die aktuell große Biervielfalt veranlasste die Jury dazu, rund 250 Biere zu verkosten.

Bierspezialitäten im Ländle

Das Ergebnis der diesjährigen „Falstaff Bier Trophy“ macht die VorarlbergerInnen stolz: In der Kategorie „Spezialbier“ konnte sich das „Fohrenburger Jubiläum“ den ersten Platz sichern. Auf dem zweiten Platz landete das „Egger Wälder“ und Platz Fünf bestritt das „Frastanzer Gold“.

Sensationell konnte sich die Brauerei Fohrenburg zudem den ersten Platz in der Kategorie „Weizenbier“ holen. Sie schafften es mit ihrem Weizenbier als einzige Vorarlberger Brauerei in die Wertung. „Als tief in der Region verwurzelte Brauerei freuen wir uns sehr über diesen sensationellen Erfolg. Unsere Bierspezialitäten sind eine besondere Empfehlung für alle Bierliebhaber­Innen, die neben einem gutem Bier auch regionale Kooperationen schätzen. Ein großes Dankeschön gilt unserem gesamten Team – ohne euch wäre ein solcher Erfolg nicht möglich“, zeigt sich Marketingleiter Thomas Theurer stolz.