Handwerkserfahrungen für Wolfurter Schüler

Die Absolventen der beiden jüngsten Jahrgänge mit ihren Zertifikaten. Foto: Arno Meusburger

Die Absolventen der beiden jüngsten Jahrgänge mit ihren Zertifikaten. Foto: Arno Meusburger

Zwei Jahrgänge der „Wolfurter Handwerksschule“ wurden mit Zertifikaten ausgezeichnet.

„Das ist weit weg vom Basteln“, stellte Walter Eberle vor der Verleihung der Zertifikate an zwei Jahrgänge der „Wolfurter Handwerkerschule“ in einer der Werkstätten von Böhler Fensterbau fest. Er ist Initiator sowie zusammen mit Mittelschul-Direktor Norbert Moosbrugger und Seniorenbörse-Obmann Kurt Weber treibende Kraft des in Vorarlberg weiterhin einzigartigen Projekts. Die letzten Arbeiten der jungen Menschen an verschiedenen Werkstücken verfolgten neben ihren Eltern auch Bgm. Christian Natter und WKV-Direktor Christoph ­Jenny. Beide unterstützen das Projekt ebenso wie verschiedene Handwerksbetriebe der Marktgemeinde und zeigten sich stark beeindruckt von der Begeisterung der Schüler. Moosbrugger berichtete von der Begegnung mit einigen früheren Schülern, die mittlerweile als Handwerker erfolgreich sind. „Wenn man sieht, wie sie mit Holz und Metall umgehen oder lernen ein Fahrrad zu flicken, ist es einfach schön“, stellte Weber fest.