Die Strafen fielen deutlich geringer als zuerst veranlasst aus.
Die Strafen fielen deutlich geringer als zuerst veranlasst aus.

Haft für Rumpold und Hochegger fix

Wien. Mit deutlich milderen Strafen als im ersten Rechtsgang zum Telekom-Prozess haben Ex-Lobbyist Peter Hochegger und Ex-FPÖ-Bundesgeschäftsführer Gernot Rumpold gestern den Gerichtssaal verlassen. Für Hochegger setzte es zwei Jahre teilbedingt – statt zweieinhalb Jahren unbedingt. Rumpold kam mit elf Monaten unbedingt davon.

Artikel 1 von 1