„Themen müssen angepackt werden”

Vorarlberg. Martin Ohneberg, Präsident der IV-Vorarlberg, sieht die Prioriäten der ÖVP richtig gesetzt: „Die vorgeschlagenen Maßnahmen zur Steuer- und Abgabensenkung, das Bekenntnis zum Schuldenabbau, flexiblere Arbeitszeiten oder die Abschaffung von Pensionsprivilegien sind richtige Prioritäten.“ Die Abschaffung der Körperschaftsteuer auf nicht entnommene Gewinne, eine Senkung der Lohnnebenkosten oder die Abschaffung der kalten Progression seien außerdem geeignete Instrumente, um den Wirtschaftsstandort zu verändern. Außerdem bestünde die Hoffnung, dass die Schnittmenge der älteren, bisher versprochenen Themen nach der anstehenden Wahl erstmals so groß sei, dass diese auch angepackt werden können.

Artikel 1 von 1