Oster-Wunder von Los Angeles

Wie durch ein Wunder überlebte Jesse Hernandez in der Kanalisation. Foto: Twitter/LAFD

Wie durch ein Wunder überlebte Jesse Hernandez in der Kanalisation. Foto: Twitter/LAFD

Nach zwölf Stunden wurde ein 13-Jähriger aus der Kanalisation der US-Metropole gerettet.

Es grenzt an ein Wunder: Ein 13-jähriger Junge ist in einen Abwasserkanal in Los Angeles gestürzt und nach mehr als zwölf Stunden in der Kanalisation gerettet worden. Jesse Hernandez sei am Sonntag in einem Park mit anderen Kindern auf Holzplatten herumgetollt, die über einem Zugang zum Abwassersystem angebracht waren, teilte die Feuerwehr mit. Doch ein Brett gab plötzlich nach, und Jesse fiel rund acht Meter in den unterirdischen Abwasserkanal. Was folgte, war eine hektische, langwierige Suche im labyrinthartigen Abwassersystem der Millionenmetropole. Einsatzkräfte behalfen sich dabei mit Kameras auf Schwimmkörpern. Und schließlich entdeckten die Einsatzkräfte Jesse – dank Bildern von seinen Handabdrücken an einer der Abwasserleitungen. Ein Expertenteam eilte zum Fundort und öffnete ein Gullyloch. „‚Hilfe!‘ war das Erste, das sie hörten“, sagte Adel Hagekhalikl vom Wasserwirtschaftsamt der Stadt. Jesse steckte drei Meter tief in einem Rohr. Die Crew ließ einen Schlauch zu ihm herunter. „An dem Schlauch hielt er sich fest und wurde hochgezogen“, sagte Hagekhalil. Rettungskräfte versorgten den Jungen umgehend. Wichtig war es, Jesse von oben bis unten abzuspritzen, um ihn vom Schmutz zu befreien, wie Feuerwehrsprecher Humphrey sagte. Zudem seien dessen Augen und Nase mit steriler Kochsalzlösung ausgewaschen worden. Aus Sicht von Feuerwehrsprecher Humphrey trug nicht nur der massive Einsatz von mehr als 100 Rettungskräften dazu bei, dass Jesse es schaffte. Auch dessen Überlebenswille habe eine große Rolle gespielt. Denn nicht nur habe Jesse es überstanden, in Abwasser mit einer Strömungsgeschwindigkeit von 24 Kilometern pro Stunde zu treiben. Dem Jungen sei es auch gelungen, brauchbare Luft zum Atmen zu finden und durchzuhalten.

Wann & Wo | template