Schwerer Unfall auf der S16

Die S16 musste gestern wegen des Unfalls in beiden Richtungen für rund zwei Stunden gesperrt werden. Foto: Hofmeister

Die S16 musste gestern wegen des Unfalls in beiden Richtungen für rund zwei Stunden gesperrt werden. Foto: Hofmeister

Eine 39-jährige Frau wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Die S16 war gestern in beiden Richtungen gesperrt.

Gestern um die Mittagszeit fuhr ein Lkw-Lenker auf der S16 Richtung Deutschland. Auf Höhe der ÖMV-Tankstelle in Innerbraz bog ein Pkw-Fahrer in die gleiche Fahrtrichtung ein, dem unmittelbar dahinter ein weiterer 40-Jähriger mit seinem Pkw folgte. Durch einen seitlichen Zusammenstoß mit dem Lkw wurde das Auto auf die Gegenfahrbahn geschleudert und kollidierte dort mit dem Pkw eines in Richtung Arlberg fahrenden 54-jährigen Mannes. Dessen Pkw wurde über die Böschung gestoßen und blieb auf dem Dach liegen.

Mit Hubschrauber ins KH

Die 39-jährige Beifahrerin im Pkw des 40-Jährigen zog sich schwere Verletzungen zu und musste mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden. Der LKW-Lenker sowie der 54-jährige Pkw-Lenker zogen sich Verletzungen unbestimmten Grades zu. Der 40-jährige Pkw-Lenker sowie ein in dessen Fahrzeug mitgeführtes zweijähriges Kind dürften unverletzt geblieben sein. An beiden Pkw entstand Totalschaden, am Lkw erheblicher Frontschaden. Die S16 musste bis 13.48 Uhr in beide Richtungen für den gesamten Verkehr gesperrt werden.

Wann & Wo | template