Alkoholkontrolle – mit 160 km/h geflüchtet!

Die Polizei macht darauf aufmerksam, dass durch alkohol- und suchtgiftbeeinträchtigte Fahrzeuglenker weiterhin entsprechende Priorität eingeräumt wird. Foto: APA

Die Polizei macht darauf aufmerksam, dass durch alkohol- und suchtgiftbeeinträchtigte Fahrzeuglenker weiterhin entsprechende Priorität eingeräumt wird. Foto: APA

Schwerpunktaktion der Polizei in Bregenz und Dornbirn. Jeder 20. Fahrer war alkoholisiert.

Eine Schwerpunktaktion der Polizei in der Nacht auf gestern führte in Bregenz und Dornbirn zu einem bedenklichen Ergebnis. Bei rund 250 Alkoholvortests wurden 13 alkoholisierte Fahrzeuglenker ertappt – mehr als jeder 20. – und an der Weiterfahrt gehindert. Den Betrunkenen wurde der Führerschein an Ort und Stelle abgenommen. Sechs Fahrzeuglenker wurden aus dem Verkehr gezogen, weil sie offenbar unter Suchtgifteinfluss standen. Mehrere hatten vergeblich versucht, sich durch Flucht der Alkohol- und Suchtgiftkontrolle zu entziehen, wobei einer von ihnen mit rund 160 km/h davonfuhr und später gestoppt werden konnte.

Wann & Wo | template