Per Mail im Landtag „mitreden“

Harald Sonderegger regt Bürger an, sich einzubringen. Foto: Hartinger

Harald Sonderegger regt Bürger an, sich einzubringen. Foto: Hartinger

Bregenz, Rankweil. Bei der diesjährigen parlamentarischen Enquete des Vorarlberger Landtags am Freitag, 20. April, kann sich erstmalig die Bevölkerung einbringen, ohne selbst vor Ort zu sein: Landtagspräsident Harald Sonderegger lädt alle Bürger ein, vorab per E-Mail Fragen, Anregungen oder Anliegen zum Thema „Altern in Würde – Langzeitpflege zwischen Qualitätssicherung und Finanzierung“ einzusenden. Zur Veranstaltung: Um auch in Zukunft eine hochwertige Langzeitpflegeversorgung zu sichern, ist eine vorausschauende Planung notwendig. Sonderegger ruft in diesem Sinne dazu auf, konkrete Fragen und Anregungen bis spätestens 12. April, an landtagsenquete2018@vorarlberg.at zu übermitteln und sichert zu, dass die Absender anonym bleiben, ihre Anliegen aber zur Sprache kommen.

Wann & Wo | template