Medizinischer Notfall im Ambergtunnel

Der Notarzt behandelte den Verletzten und brachte ihn ins LKH. Symbolfoto: AP

Der Notarzt behandelte den Verletzten und brachte ihn ins LKH. Symbolfoto: AP

Bregenz. Im Ambergtunnel kam es gestern in Fahrtrichtung Deutschland zu einem medizinischem Notfall. Ein 29-jähriger Autofahrer aus Schruns erlitt im Tunnel einen epileptischen Anfall, worauf er die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und mehrfach die Tunnelwand rammte. Das Fahrzeug konnte er jedoch noch aus dem Tunnel fahren, gleich danach bleib er auf der Überholspur stehen. Der 29-Jährige wurde vor Ort von einem Notarzt behandelt und ins LKH Feldkirch gebracht. Für die Dauer der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen musste der Tunnel gesperrt werden, teilweise kam es zu massiven Verkehrsbehinderungen.

Per E-Mail teilen