Bild

Brexit Thema bei EU-Gipfel in Salzburg

Die britische Premierministerin Theresa May und Bundeskanzler Sebastian Kurz trafen am Freitag am Rande der Salzburger Festspiele aufeinander.   Foto: AP

Die britische Premierministerin Theresa May und Bundeskanzler Sebastian Kurz trafen am Freitag am Rande der Salzburger Festspiele aufeinander.   Foto: AP

Das Thema Brexit steht nach Angaben der britischen Regierung auf der Agenda für das Treffen der EU-Staats- und Regierungschefs im September in Salzburg.

Aus dem Büro des Bundeskanzlers hieß es gestern, seitens Österreichs gebe es Verständnis für den Wunsch Großbritanniens das Thema Brexit bei dem Treffen der EU-Staats- und Regierungschefs in Salzburg aufzugreifen. Sollte dies von EU-Ratspräsident Donald Tusk so vorgesehen werden, würde man unterstützen, dass es bei dem Treffen auch eine Diskussion zum Brexit gebe. Der EU-Gipfel in Salzburg werde sich zudem mit illegaler Migration beschäftigen, teilte das Büro der britischen Premierministerin weiters mit. May habe zugesichert, dass das Vereinigte Königreich in diesem Bereich nach dem Brexit weiter eng mit der EU zusammenarbeiten werde.

Einen „harten“
Brexit vermeiden

Kurz hatte bei dem Treffen mit May am Rande der Salzburger Festspiele gesagt, wichtig sei die Vermeidung eines „harten“ oder ungeordneten Brexit. Österreich hat bis Jahresende die EU-Ratspräsidentschaft inne, weshalb sich im September die Staats- und Regierungschefs der EU in Salzburg treffen.