Festspiele starten Vorverkauf für 2019

Verdis „Rigoletto“ soll 2019 auf der Seebühne gezeigt werden.  Foto: Steurer

Verdis „Rigoletto“ soll 2019 auf der
Seebühne gezeigt werden.  Foto: Steurer

Schon zwei Stunden vor der letzten Vorstellung gingen erste Tickets für nächstens Jahr über die virtuelle Theke.

Die Bregenzer Festspiele haben am Montagabend ihrer „Carmen“ Adieu gesagt, die 73. Auflage des Festivals ging kurz nach 23.00 Uhr zu Ende. Bereits zwei Stunden zuvor starteten die Festspiele den Ticketverkauf für das nächste Jahr. Die 74. Bregenzer Festspiele sind von 17. Juli bis 18. August 2019 angesetzt, Giuseppe Verdis „Rigoletto“ soll zumindest 25 Mal auf der Seebühne aufgeführt werden. Wie die Verantwortlichen bereits am vergangenen Freitag bekannt gegeben hatten, waren im heurigen Jahr (bei einer Regenabsage) alle 29 „Carmen“-Aufführungen ausverkauft. Unter dem Strich resultierten damit knapp 206.000 Besucher auf der Seebühne sowie insgesamt rund 270.000 Festival-Gäste – eine Rekordzahl.

Programm im November

Als Oper im Festspielhaus wird 2019 Jules Massenets „Don Quichotte“ in einer Inszenierung von Mariame Clement aufgeführt. Über das gesamte Programm 2019 werden die Bregenzer Festspiele im November Auskunft geben. Für die 74. Bregenzer Festspiele 2019 von 17. Juli bis 18. August, stehen aber auch schon zwei Dinge fest: Das Spiel auf dem See: „Rigoletto“ von Giuseppe Verdi, wird am 17. Juli Premiere feiern. Die Hausoper, „Don Quichotte“ von Jules Massenets, feiert Premiere am 18. Juli 2019. Weitere Informationen und Tickets gibt es online unter www.bregenzerfestspiele.com.

Wann & Wo | template