Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Gestern in der Früh hat sich ein 48-jähriger Motorradlenker in St. Gallenkirch schwere Verletzungen zugezogen.

Gegen 8 Uhr fuhr der Motorradfahrer aus dem Montafon auf der L188 in St. Gallenkirch talwärts in Richtung Bludenz. In einer Rechtskurve geriet er dabei aus bisher ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn, wodurch es zum Zusammenstoß mit einem 39-jährigen Lenker eines Puch Pinzgauers des Österreichischen Bergrettungsdienstes Vorarlberg kam. Obwohl der Lenker des Pinzgauers noch versucht hatte, nach rechts auszuweichen, konnte dieser eine Kollision nicht mehr verhindern. Der Motorradfahrer prallte gegen den linken Frontbereich des Geländefahrzeuges und kam zu Sturz. Er erlitt dabei schwere Beinverletzungen und wurde nach der Erstversorgung mit dem Rettungshubschrauber ins LKH Feldkirch transportiert. Der Lenker des Bergrettungsfahrzeuges blieb, wie seine sechs Mitfahrer, unverletzt.

Artikel 20 von 135
Wann & Wo | template