Bild

Ein Jahr Türkis-Blau – wie lautet die Bilanz?

Franziska, 26, Lustenau: „Ich finde es überhaupt nicht gut, dass die Regierung gleich zu Beginn ihrer Amtsphase das generelle Rauchverbot gekippt hat. Abgesehen davon, habe ich auch das Gefühl, dass bei der Regierungsarbeit viel Stillstand herrscht.“

Franziska, 26, Lustenau: „Ich finde es überhaupt nicht gut, dass die Regierung gleich zu Beginn ihrer Amtsphase das generelle Rauchverbot gekippt hat. Abgesehen davon, habe ich auch das Gefühl, dass bei der Regierungsarbeit viel Stillstand herrscht.“

WANN & WO wollte wissen, was
Vorarlberger über die Regierungsarbeit im ersten Amtsjahr denken.

<p>Gernot, 42, Hard: „Mit Türkis-Blau ist auf jeden Fall ein Paradigmenwechsel eingeläutet worden, der aber bestimmt nicht jedem gefällt. Ich denke, die Regierung macht ihre Arbeit bisher ganz gut. Mal schauen, wie es weitergeht.“</p>

Gernot, 42, Hard: „Mit Türkis-Blau ist auf jeden Fall ein Paradigmenwechsel eingeläutet worden, der aber bestimmt nicht jedem gefällt. Ich denke, die Regierung macht ihre Arbeit bisher ganz gut. Mal schauen, wie es weitergeht.“

<p>Patrick, 27, Bürs: „Ich konsumiere eher wenig Medien und bekomme insofern nicht viel von der Regierungsarbeit mit. Was man so hört, ist aber selten positiv, sondern meist eher deprimierend.“</p>

Patrick, 27, Bürs: „Ich konsumiere eher wenig Medien und bekomme insofern nicht viel von der Regierungsarbeit mit. Was man so hört, ist aber selten positiv, sondern meist eher deprimierend.“

<p>Emily, 20, Dornbirn: „Ich habe den Eindruck, dass die Bundesregierung bisher nur wenige Erwartungen der Bevölkerung erfüllt hat. Auf mich macht ihre Regierungsarbeit generell einen eher chaotischen Eindruck.“</p>

Emily, 20, Dornbirn: „Ich habe den Eindruck, dass die Bundesregierung bisher nur wenige Erwartungen der Bevölkerung erfüllt hat. Auf mich macht ihre Regierungsarbeit generell einen eher chaotischen Eindruck.“

<p>Christina, 21, Feldkirch: „Ich finde es schade, dass der Nichtraucherschutz vernachlässigt wurde. Außerdem gefällt mir die aktuelle Entwicklung im schulischen Bereich gar nicht gut.“</p>

Christina, 21, Feldkirch: „Ich finde es schade, dass der Nichtraucherschutz vernachlässigt wurde. Außerdem gefällt mir die aktuelle Entwicklung im schulischen Bereich gar nicht gut.“