44-Jähriger durch Klappmesser verletzt

Der 18-Jährige wurde am Bahnsteig ­festgenommen. Symbolfoto: AFP

Der 18-Jährige wurde am Bahnsteig ­festgenommen. Symbolfoto: AFP

In der Nacht auf gestern wurde ein 44-jähriger Mann im Zug von einem afghanischem Asylwerber durch einen Messerstich verletzt.

Gegen 3 Uhr früh rannte ein afghanischer Asylwerber zweimal über die Gleise am Bahnhof Feldkirch, kurz bevor ein Zug einfuhr. Er stieg dann in den Zug in Fahrtrichtung Bludenz ein und attackierte dort einen 27-jährigen Mann ohne einen ersichtlichen Grund. Mehrere Personen im Zug versuchten den Asylwerber zu beruhigen und in Richtung Türe zu drängen.

Mit Messer um sich
gestochen

Der 18-Jährige stach daraufhin mit einem Klappmesser in Richtung dieser Personen. Ein 44-jähriger Mann wurde dadurch im Bereich des Rückens unbestimmten Grades verletzt. Vier Personen konnten den Afghanen dann am Bahnsteig so lange festhalten, bis die Polizei eingetroffen war. Einer der Männer, die den Mann festgehalten hatten, erlitt dabei eine Schnittverletzung an der Hand. Der 18-Jährige wurde von Beamten der PI Feldkirch ­festgenommen.

Wann & Wo | template