Arbeit? Hurra!

Arbeiten? Oje.

Gerade in Vorarlberg ist das Arbeiten extrem wichtig. Ansehen genießt, wer fleißig ist und „eine gute Arbeit“ hat. Gleichzeitig steigt vor allem bei jüngeren Menschen der Wunsch nach mehr Ausgeglichenheit zwischen Arbeit und Freizeit.

In den kommenden Jahren werden viele Arbeitsabläufe von Robotern und Künstlicher Intelligenz übernommen werden. Das wird auch bisher angesehene Tätigkeiten in Steuerbüros oder Rechtsanwaltskanzleien treffen. Und jede Bank und Versicherung kann mit der Hälfte der bisherigen Mitarbeiter auskommen, wenn Computer die Kunden auch bei Kreditansuchen betreuen. In der Lagerverwaltung und bald auch bei den LKW-Fahrern wird sich Künstliche Intelligenz durchsetzen. Weniger Arbeiten bei gleichem Arbeitsergebnis könnte so also zur Selbstverständlichkeit werden. Der Haken dabei: Die Roboter werden nicht wie persönliche Assistenten einen einzelnen Beschäftigten unterstützen, sondern in Summe viele Arbeitnehmer ersetzen. Und der „Gewinn“ verbleibt beim Eigentümer der Maschine. So wird es nicht für viele Beschäftigte mehr Freizeit geben, sondern nur noch Jobs, in denen Menschen – noch – effizienter sind als Maschinen.

Doch auch da wird Künstliche Intelligenz eine wichtige Rolle spielen – in Form von Datenbrillen. Eine Maschine, die repariert werden muss, erkennt zum Beispiel das persönliche Kompetenzprofil des Mitarbeiters, der sich um sie kümmern soll und liefert ihm die auf ihn zugeschnittenen Daten und Informationen, damit er seine Aufgabe erledigen kann. Technisch wäre es also möglich, den Wunsch nach mehr Freizeit zu befriedigen. Doch dazu müssten die Beschäftigten an dem Gewinn aus den Robotern beteiligt werden.


Bestsellerautor Hans-Peter Martin gibt in dieser mehrteiligen Serie Einblicke in sein neues Buch „Game Over: Wohlstand für wenige, Demokratie für niemand, Nationalismus für alle. Und dann?“. Dabei legt er den Fokus auf Vorarlberg und
analysiert, wie sich aktuelle Entwicklungen auf das Ländle auswirken.


Game Over
2018, 386 Seiten,
24 Grafiken
Penguin Verlag München
ISBN-10: 332860023X
ISBN-13: 9783328600237
Preis: ab 24 Euro

Wann & Wo | template