Warten wegen Iran-Sanktionen

Aufgrund der Sanktionen gegen den Iran verweigern Bankpartner die Abwicklung von Geldtransfers mit der iranischen Währung. Symbolfoto: Doppelmayr

Aufgrund der Sanktionen gegen den Iran verweigern Bankpartner die Abwicklung von Geldtransfers mit der iranischen Währung. Symbolfoto: Doppelmayr

Ein beinahe fertig­gestelltes Gondelprojekt des Seilbahnherstellers Doppelmayr für die Universität in Teheran liegt auf Eis.

Nach den verschärften Wirtschaftssanktionen gegen den Iran befinden sich mehrere österreichische Firmen in einer Art Warteposition. Ein beinahe fertiggestelltes Gondelprojekt des Vorarlberger Seilbahnherstellers Doppelmayr für die Universität in Teheran liegt ebenfalls auf Eis. „Unsere Bankpartner transferieren kein Iran-Geld“, sagte Unternehmenssprecherin Julia Schwärzler gestern. Eigentlich fehlten nur noch Abschlussarbeiten für die kuppelbare Gondelbahn, die einzelne Campusgebäude miteinander verbinden soll. Nun sei aber unklar, wann diese durchgeführt werden können.