Bild

Pensionist überfallen und verletzt

In diesem Bauernhaus wurde der alleinstehende Senior von den Unbekannten im Schlaf überrascht. Fotos: Matthias Rauch

In diesem Bauernhaus wurde der alleinstehende Senior von den Unbekannten im Schlaf überrascht. Fotos: Matthias Rauch

Alberschwende: Zwei Einbrecher haben einen Pensionisten im Schlaf ausgeraubt und schwer verletzt.

Die Männer waren bei ihrem Raubüberfall auf den alleinstehenden Pensionisten in Alberschwende auf besonders hinterhältige Weise vorgegangen. Wie die Polizei gestern mitteilte, hatte sich die Tat bereits in der Nacht von Montag auf gestern ereignet. Der Überfallene hatte erst gestern Morgen seine Nachbarn zu Hilfe gerufen, die wiederum die Polizei alarmierten. Der Mann hat Anzeige bei der Polizei erstattet. Seiner Schilderung nach waren zwei unbekannte Männer in der Nacht in das Haus des 66-Jährigen eingestiegen und hatten ihn im Schlaf überrascht. Dabei schlugen sie auf den schlafenden Pensionisten ein und verletzten ihn schwer. Der Mann wurde ins Landeskrankenhaus Feldkirch eingeliefert. „Die Wohnung wurde nach Wertgegenständen durchsucht“, sagte Horst Spitzhofer, Sprecher der Landespolizeidirektion Bregenz. Die Ermittlungen gehen derzeit in Richtung Bettlermilieu, teilte die Polizei weiter mit. Der Pensionist habe einen sehr freundlichen Umgang mit Bettlern gepflegt, so die Polizei.