Bild

Venezuela weist US-Diplomaten aus

Caracas. Im Konflikt zwischen den USA und dem venezolanischen Staatschef Nicolás Maduro hat die Regierung in Caracas das verbliebene US-Botschaftspersonal des Landes verwiesen. Die Diplomaten hätten 72 Stunden Zeit, um Venezuela zu verlassen, teilte das Außenministerium gestern mit. Zuvor hatten die USA bereits angekündigt, ihr noch in Caracas verbliebenes Botschaftspersonal abzuziehen. Maduro hat zudem zwei Festnahmen im Zusammenhang mit den massiven Stromausfällen im Land bekanntgegeben. Ziel sei eine Manipulation des wichtigen Guri-Wasserkraftwerkes gewesen.