Bild

Instagram weiter auf der Überholspur

Voll im Trend: Instagram. Foto: Reuters

Voll im Trend: Instagram. Foto: Reuters

München. Rund ein Viertel (23 Prozent) der Internetnutzer im Alter von 18 bis 24 Jahren sieht sich bei Instagram regelmäßig Nachrichteninhalte an. Die Plattform liegt beim Vergleich mit anderen sozialen Medien damit vorn. Facebook und YouTube rangieren mit 22 Prozent knapp dahinter. WhatsApp kommt bei den 18- bis 24-Jährigen auf 10 Prozent, Twitter nur auf 6 Prozent. „Auch in der Gesamtheit der Befragten hat Instagram Twitter hinter sich gelassen“, sagte Hölig. „Es ist eben das angesagte Medium. Doch nutzt niemand Instagram, um Nachrichten zu suchen. Man bewegt sich eben dort – hauptsächlich, um Fotos von Freunden oder Essen zu sehen – und findet dann Nachrichten quasi als Beifang.“ Ohnehin nutze so gut wie niemand soziale Medien als alleinige Nachrichtenquelle. Nur 3 Prozent der Befragten stützen sich nach eigenen Angaben ausschließlich darauf.