Bild

Tiroler Polizei setzt Fahrverbote durch

Innsbruck. Seit gestern Morgen kontrollieren Beamte rund um Innsbruck Autofahrer, die von der Autobahn abfahren wollten. Dabei ließen sie nur Anwohner oder Touristen mit einem Ziel in der Umgebung durch. Damit will das Land Tirol verhindern, dass Autofahrer bei Stau oder um die Maut zu sparen auf Nebenstrecken durch die immer stärker belasteten Dörfer ausweichen. Bis zum Ende der Urlaubszeit Mitte September soll das nun an jedem Wochenende gelten. Die meisten reagierten einsichtig, hieß es bei der Landesverkehrsabteilung Tirol. „Nur der eine oder andere braucht ein Gespräch“, sagte ein Sprecher. Dem Vernehmen nach gab es etwa Debatten mit Motorradfahrern, die sich um beliebte Kurvenstrecken gebracht fühlten.