Bild

Zusammenstöße und Proteste in Hongkong

Die Beamten setzten Tränengas und Pfefferspray gegen die friedlichen Demonstranten ein.

Tausende Menschen waren trotz eines zuvor verhängten Verbots zunächst friedlich durch den Stadtteil Yuen Long gezogen. Sie trugen aufgespannte Regenschirme – das Symbol der Hongkonger Demokratiebewegung. Die Polizei rückte daraufhin mit Tränengas und Pfefferspray an. Laut Hongkongs Regierung hätten sich einige Protestler mit Stangen und selbst gebauten Schutzschilden ausgerüstet.