Große Anteilnahme am Tod von Ingo Kantorek auch im Ländle

In guter Erinnerung: Ingo Kantorek mit Linda Peterlunger.  Foto: handout/Linda Peterlunger

In guter Erinnerung: Ingo Kantorek mit Linda Peterlunger.  Foto: handout/Linda Peterlunger

„Köln 50667“-Darsteller Ingo Kantorek und seine Frau sind in der Nacht auf Freitag bei einem Auto-Unfall ums Leben gekommen. Auch zahlreiche Vorarlberger nahmen Abschied von ihnen.

Aus bislang unbekannten Gründen war die 48-jährige Frau des TV-Darstellers, die am Steuer saß, in der Nacht zum Freitag beim Einfahren auf den Parkplatz nahe Sindelfingen mit dem Wagen von der Straße abgekommen. Der 44-Jährige, der auf dem Beifahrersitz saß, starb laut Polizei noch an der Unfallstelle. Der Rettungsdienst brachte seine Frau zunächst ins Krankenhaus, wo sie am Freitagmorgen verstarb.

„Ihr seid für mich
wunderbare Seelen“

Dass Ingo Kantorek und seine Frau Suzana eine ganz besondere Beziehung zum Ländle pflegten, zeigten die zahlreichen Anteilsbekundungen auf sozialen Netzwerken. So schrieb etwa Linda Peterlunger (Linda’s Eiscream) in einem emotionalen Instagram-Posting: „Ihr seit für mich unglaubliche Vorbilder und wundervolle Seelen. Mir hat es gerade den Boden unter den Füßen weggezogen und ich kann es nicht glauben! Ihr seid für immer in meinem Herzen und wir sehen uns bestimmt wieder.“ Auch Ex-Mister Vorarlberg Michael Müller und Tätowiererin Bianca Fetzl (B.Inks) drückten ihre Trauer um den viel zu frühen Tod des Paares aus. Erst Ende Juni war Ingo noch bei einer Veranstaltung zu Gunsten der Vorarlberger Hilfsorganisation „Stunde des Herzens“ in Bürs zu Gast.

Wann & Wo | template