Frau trägt jahrelang eigenen toten Zwilling im Bauch

Hebammen sind für werdende Mütter eine wichtige Hilfe. Foto: APA

Hebammen sind für werdende Mütter eine wichtige Hilfe. Foto: APA

Eine 17-jährige Inderin hat ihr Leben lang einen deformierten toten Fötus in sich getragen. Dabei handelte es sich um ihren eigenen Zwilling, wie Ärzte im Fachblatt „British Medical Journal“ berichten. Die Masse im Bauch der Jugendlichen war demnach 30 Zentimeter lang und 16 Zentimeter breit und enthielt Haare, Knochen und Zähne. Einen solchen Fall hätten Ärzte weltweit noch nie bei einer erwachsenen Frau festgestellt, schreibt das Ärzte-Team. Symbolfoto: dpa

Wann & Wo | template