Einfamilienhaus in Altach in Flammen

Das Haus stand in Vollbrand.  Foto: PI Altach

Das Haus stand in Vollbrand.  Foto: PI Altach

Altach. In der Nacht auf gestern stand ein Wohnhaus in Altach in Flammen. Wie die Polizei gestern mitteilte, wurden die Rettungskräfte kurz vor 5 Uhr von einem Passanten alarmiert, der das Feuer an dem Gebäude entdeckt hatte. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte stand das Haus bereits in Vollbrand. Gegen
5.45 Uhr konnte die Feuerwehr den Brand unter Kontrolle bringen. Da es aber in dem zum größten Teil aus Holz gebauten Haus immer wieder zu Glimmbränden kam, mussten große Teile der Hauswände herausgeschnitten werden. Es wurden keine Personen verletzt, die Bewohner befanden sich zum Zeitpunkt des Brands im Urlaub. Die Brandermittler des Landes-kriminalamtes konnten auf Grund der Einsturzgefahr und Rauchentwicklung das Gebäude noch nicht betreten. Mehrere Aussagen deuten jedoch darauf hin, dass der Brand im ersten Obergeschoss ausbrach.

Wann & Wo | template