Amokfahrt mit Lkw

Neun Personen wurden verletzt. Foto: dpa, AFP

Neun Personen wurden verletzt. Foto: dpa, AFP

Mit einem gestohlenen Lkw ist ein 32-jähriger Syrer am Montagabend in der Innenstadt von Limburg im deutschen Bundesland Hessen auf mehrere Autos aufgefahren und hat mehrere Menschen verletzt.

Der 32-Jährige mit subsidiärem Schutzstatus soll am Montagabend den Fahrer des Lkw gewaltsam – ohne Waffe – aus der Kabine gezogen haben und im Anschluss nach einigen Metern an einer Kreuzung ungebremst auf mehrere vor ihm stehende Fahrzeuge aufgefahren sein. Sieben Autos und ein Kleintransporter wurden dadurch zusammengeschoben, insgesamt neun Personen, darunter der mutmaßliche Täter selbst, wurden bei dem Vorfall verletzt.

Hintergründe völlig unklar

Der Mann wurde noch gestern einem Haftrichter vorgeführt. Die Hintergründe waren bis Redaktionsschluss weiterhin unklar, es werde in alle Richtungen ermittelt. Ein Anschlag werde nicht ausgeschlossen. Der Mann habe aber keine Verbindungen in die gewaltbereite islamistische Szene, hieß es von Behördenseite.