Spionage-Kamera bei Führerscheinprüfung

Engelskirchen. Mit einer versteckten Kamera hat ein 32-Jähriger versucht, sich durch die Führerscheinprüfung zu schummeln. Nicht weit vom Gebäude entfernt, in der die Theorieprüfung stattfand, hätten zwei Komplizen des Prüflings die Aufgaben über eine Mobilfunkverbindung mitlesen können, berichtete die Polizei gestern. Mit Hilfe einer Ton­übertragung und eines kleinen Lautsprechers im Ohr konnten sie ihm die Lösungen vorsagen. Der Versuch flog auf und der Prüfer rief die Polizei. Die Männer wurden festgenommen, die Übertragungstechnik sichergestellt. Gegen den Führerscheinanwärter wird wegen versuchten Betrugs ermittelt.