Gehst du an Heiligabend aus?

Hanno, 21, Dornbirn: „Wer an Heiligabend weggehen möchte, soll das tun. Die Familie sollte jedoch nie zu kurz kommen! Nach dem Familienfest noch weiterzuziehen, finde ich nicht schlimm. Ich bleibe aber heuer daheim.“

Hanno, 21, Dornbirn: „Wer an Heiligabend weggehen möchte, soll das tun. Die Familie sollte jedoch nie zu kurz kommen! Nach dem Familienfest noch weiterzuziehen, finde ich nicht schlimm. Ich bleibe aber heuer daheim.“

W&W fragte Vorarlberger, wie sie Heiligabend nach der Bescherung verbringen.

<p>Lorena, 21, Feldkirch: „Man muss Prio-ritäten setzen. Mir liegt an Weihnachten besonders die Zeit mit meiner Familie und meinen Liebsten am Herzen. Wer unbedingt ausgehen möchte, kann das natürlich tun. Die Familie sollte dennoch im Vordergrund stehen.“</p>

Lorena, 21, Feldkirch: „Man muss Prio-ritäten setzen. Mir liegt an Weihnachten besonders die Zeit mit meiner Familie und meinen Liebsten am Herzen. Wer unbedingt ausgehen möchte, kann das natürlich tun. Die Familie sollte dennoch im Vordergrund stehen.“

<p>Manuel, 32, Dornbirn: „Ich finde weder das Schauen noch das Drehen von Pornos schlimm. Aber ich finde es bedenklich, wie leicht sie für Minderjährige zugänglich sind. Jugendlichen wird darin definitiv ein falsches Bild von Sexualität vermittelt.“</p>

Manuel, 32, Dornbirn: „Ich finde weder das Schauen noch das Drehen von Pornos schlimm. Aber ich finde es bedenklich, wie leicht sie für Minderjährige zugänglich sind. Jugendlichen wird darin definitiv ein falsches Bild von Sexualität vermittelt.“

<p>Ursula, 21, Dornbirn: „Wenn es für die Familie in Ordnung ist, sollte Heiligabend sowohl mit ihnen als auch mit Freunden gefeiert werden dürfen. Ich war auch schon nach dem Familien-essen mit Freunden aus.“</p>

Ursula, 21, Dornbirn: „Wenn es für die Familie in Ordnung ist, sollte Heiligabend sowohl mit ihnen als auch mit Freunden gefeiert werden dürfen. Ich war auch schon nach dem Familien-essen mit Freunden aus.“

<p>Mario, 37, Hohenems: „Ich verbringe Heiligabend in erster Linie mit meiner Familie. Man weiß ja nie, wie lange man die Möglichkeit dazu hat. Anschließend gehe ich manchmal noch mit Freunden weg.“</p>

Mario, 37, Hohenems: „Ich verbringe Heiligabend in erster Linie mit meiner Familie. Man weiß ja nie, wie lange man die Möglichkeit dazu hat. Anschließend gehe ich manchmal noch mit Freunden weg.“

Wann & Wo | template